19.05.11 15:29 Uhr
 247
 

Binnen zehn Jahren hat Berlin 1,6 Prozent seiner Fläche verkauft

Am Mittwoch konnte der Liegenschaftsfonds von Berlin sein zehnjähriges Jubiläum feiern. Binnen dieser zehn Jahre wurden 14 Millionen Quadratmeter Land verkauft. Dies entspricht 1,6 Prozent der gesamten Fläche der Bundeshauptstadt. Dadurch konnten zwei Milliarden Euro eingenommen werden.

Liegenschaftsfonds-Chef Holger Lippmann kündigte allerdings an, dass dies noch nicht das Ende sei. Es gibt noch weitere 20 Millionen Quadratmeter zu veräußern.

Binnen dieser zehn Jahre war die Veräußerung des alten Stadions der Weltjugend (Chausseestraße) das größte Grundstück, welches verkauft wurde. Zudem wurden insgesamt drei Grundstücke verkauft, die lediglich jeweils einen Quadratmeter groß sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Prozent, Verkauf, Fläche, Liegenschaftsfonds
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks
Melania und Donald Trump gehen nicht zu traditioneller Künstler-Gala
USA: Demokratin beantragt, Donald Trumps Geisteszustand medizinisch zu prüfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?