19.05.11 15:29 Uhr
 249
 

Binnen zehn Jahren hat Berlin 1,6 Prozent seiner Fläche verkauft

Am Mittwoch konnte der Liegenschaftsfonds von Berlin sein zehnjähriges Jubiläum feiern. Binnen dieser zehn Jahre wurden 14 Millionen Quadratmeter Land verkauft. Dies entspricht 1,6 Prozent der gesamten Fläche der Bundeshauptstadt. Dadurch konnten zwei Milliarden Euro eingenommen werden.

Liegenschaftsfonds-Chef Holger Lippmann kündigte allerdings an, dass dies noch nicht das Ende sei. Es gibt noch weitere 20 Millionen Quadratmeter zu veräußern.

Binnen dieser zehn Jahre war die Veräußerung des alten Stadions der Weltjugend (Chausseestraße) das größte Grundstück, welches verkauft wurde. Zudem wurden insgesamt drei Grundstücke verkauft, die lediglich jeweils einen Quadratmeter groß sind.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Prozent, Verkauf, Fläche, Liegenschaftsfonds
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen
Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurzes Glück: Bräutigam verbringt Hochzeitsnacht in Zelle
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?