19.05.11 14:45 Uhr
 1.440
 

Kommt bald ein Handy-Verbot an Schulen?

Politiker eines Europarat-Ausschusses wollen Handys und WLAN-Netze an Schulen verbieten, um so die Kinder vor schädlichen Strahlen zu schützen.

Dabei ziehen die Politiker eine Europarat-Studie heran, die die Risiken von Handy-Strahlung mit Asbest vergleicht. Mitgliedstaaten sollten daher Anstrengungen unternehmen, um die Strahlenlast zu reduzieren und Mobiltelefone an Schulen zu verbieten.

Studien, die die Handystrahlung als gefährlich einstuften wurden von anderen Studien widerlegt. Daher wird der Entwurf des Europarates auf Grund der vielen ignorierten wissenschaftlichen Studien von der GSMA verworfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dommo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Handy, Schule, Verbot, Mobilfunk, Strahlung
Quelle: www.areamobile.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2011 14:45 Uhr von Dommo
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Schön, dass sich die Politiker um die Kinder sorgen, nur dann dürften diese das Haus nicht mehr Verlassen. Wlan gibt es überall. Egal ob im Bahnhof oder bei McDoof. Daher ist es ein wenig übertrieben. Oder die Herren haben recht, und die heutige Generation wird frühzeitig an Gehirntumoren sterben...

[ nachträglich editiert von Dommo ]
Kommentar ansehen
19.05.2011 14:58 Uhr von Jaecko
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Die haben doch selber nen Strahlenschaden.
Ein Handy"verbot" gibts während der Unterrichtszeit eh schon bei den meisten.
... als würden die Schüler die ganze Zeit rumtelefonieren...
Das paar mal Netz-Update was so´n Handy macht is ja wohl wurscht. Die Basisstationen strahlen dauerhaft und stärker. Wenn, dann müssten schon DIE abgestellt werden.

Und wer glaubt, dass er von nem WLAN Schäden abkriegt, hat wohl nachts auch Angst, dass ihn kleine grüne Männchen holen. Dann dürfen die Leute auch nicht mehr in der Stadt rumlaufen, wo alle paar Blocks ne Handy-Basisstation strahlt und alle 10m ein anderes WLAN "leuchtfeuert".
Kommentar ansehen
19.05.2011 15:02 Uhr von BadBorgBarclay
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Obwohl: Handys sind doch ohnehin in den meisten Schulen verboten. Nur auf Gymnasien, Unis und Hochschulen darf man Handys ausserhalb der Unterrichtszeiten nutzen. Für die Anderen gilt meistens das man das Handy daheim lässt.
Kommentar ansehen
19.05.2011 15:28 Uhr von Dommo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ schnauzbart333: Ach, kann man sich die Platze aussuchen, ja? Wenn du wirklich Angst vor Strahlung hast, dann darfst du nicht mal auf die Straße gehen. Alleine wenn du an einem Wohnhaus entlang gehst, wirst du mit Wlan-"Strahlung" konfrontiert.

Wie ich schon sagte: Strahlung gibt es überall. Alleine das komplette Sony-Center in Berlin ist ein riesiger Wlan-Hotspot. Daher finde ich diesen Entwurf mehr als lächerlich. Schadstoffe aus Fabriken oder Zigaretten sind das vielfache schädlicher. Und DIES wurde nachgewiesen!
Kommentar ansehen
19.05.2011 15:33 Uhr von Stiffler2k4
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
das ist: mal was sinnvolles von der EU. So werden die Kids wenigstens nicht "noch mehr" vom Unterricht agelenkt, wenn das Handy trotz Verbot heimlich unter dem Tisch benutzt wird.
Kommentar ansehen
19.05.2011 16:48 Uhr von Seelenkrank
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Handyverbot: An unserer Schule herrscht aus anderen Gründen ein Handyverbot... Weil im Unterricht heimlich gefilmt und fotografiert wurde, unter anderem die Lehrer.

Trotzdem ist jeder im Unterricht heimlich in Facebook, anschließend wird durch die Klasse gebrüllt, wem was gefällt und wer was geschrieben hat.
Aber spätestens zur Pause ist das Handy wieder draußen, dann lässt man sich eben nicht mit dem Ding in der Hand erwischen.

Jeder hat sein Handy heimlich dabei, auch ich - wenn mal ´ne Stunde ausfällt, zum Anrufen, wann man Schule aus hat oder bei Freistunden auch mal mit Kopfhörer zum Musikhören.

Ich halte es für sinnlos und Lehrer dürfen auch keine Taschenkontrollen machen - also kommen wir da nicht drum herum.



Seelenkrank

[ nachträglich editiert von Seelenkrank ]
Kommentar ansehen
19.05.2011 16:54 Uhr von sesh
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
esoterischer Pseudobla. NIEMAND, ich wiederhole NIEMAND konnte bisher wissenschaftlich beweisen, dass die elektromagnetische Strahlung auf dem Niveau für Kinder irgendwie gefährlich sein könnte.

Das was wir hier erleben ist schlicht und ergreifend irgend ein unwissenschaftlicher esoterischer Foo von irgendwelchen Mamis und Papis, die von Technik NULL Ahnung haben.

Da wird aus Angst heraus einfach mal präventiv verboten.
Kommentar ansehen
19.05.2011 17:02 Uhr von Pils28
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wir hatten keinerlei Handyverbote: und es kam keiner auf die Idee es im Unterricht auszustellen. Gelegentlich klingelte mal eins, aber da wurde sich beim Lehrer entschuldigt und die Sache war gegessen. Wir haben die Lehrer respektvoll behandelt und sie uns. generell hatten wir kaum Verbote in der Schule und es war echt eine gute Zeit.
Kommentar ansehen
19.05.2011 17:04 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die eu: mal wieder :) gnihihi

"Das was wir hier erleben ist schlicht und ergreifend irgend ein unwissenschaftlicher esoterischer Foo von irgendwelchen Mamis und Papis, die von Technik NULL Ahnung haben."

das erinnert mich an die leute die keine mirkowelle haben weil sie ungesund ist oder noch besser, die, die ihre mikrowelle extra in den keller gestellt haben xD

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
19.05.2011 17:11 Uhr von Gwenselah
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Genau Handys sind zu Gefährlich, die müssen verboten werden. Und weil alle strahlung nur böse ist, rücken wir die Erde noch ein paar Lichtjahre von der Sonne weg, weil Strahlung ist ja gefährlich. Und CDU und co. setzen wir mit ihren AKW`s auf den Mond =). Jetz mal ehrlich...ohne Strahlung gäbe es keine Evolution, ich hasse diese vertäufelei von "Strahlung" dabei haben grob 70-80% der leute, die darüber täufeln, einfach nur so sehr keine Ahnung, von was sie da reden, dass es schon weh tut.
Kommentar ansehen
19.05.2011 17:16 Uhr von d1pe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Handyverbot? Gibts an unserer Schule schon. Handys und andere Speichermedien dürfen während des Unterrichts, aber auch während der Pausen nicht eingeschaltet sein. Es ist aber unmöglich sowas zu überwachen, sodass sich genau keiner an dieses Handyverbot hält. Ich wage deshalb vorherzusagen, dass man mit einem Handyverbot aus welchen dubiosen Begründungen auch immer auf keiner Schule Erfolg haben wird. Deshalb kann man sowas gleich sein lassen und sich wieder wichtigeren Sachen widmen.
Kommentar ansehen
19.05.2011 17:35 Uhr von BadBorgBarclay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: bei uns waren Handys Verboten weil sie den Unterricht stören und die Meisten ihre Handys im Unterricht nicht Stumm oder Ausgeschaltet haben.
Kommentar ansehen
19.05.2011 17:43 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
handyverbot ist einfach durchzusetzen: gsm-jammer und gut ist´s. :)
Kommentar ansehen
19.05.2011 17:52 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt: Der war gut. Ich warte echt drauf daß ein Idiot auf diesen Gedanken kommt um die gefährliche Strahlung zu unterbinden. ;)
Kommentar ansehen
19.05.2011 20:36 Uhr von Phyra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
einfach die waende der schule mit mumetall auskleiden und das problem erledigt sich von selbst :p
Kommentar ansehen
19.05.2011 22:22 Uhr von sesh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Ja, es gibt diese Leute.
Weil sie ihre Welt nichht wissenschaftlich verstehen können oder wollen lassen sie sich irgendeine esoterische, schädigende Strahlung einfallen.
Kommentar ansehen
20.05.2011 09:30 Uhr von Phyra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@sesh: wer hier nichts von der wissenschaft versteht bist wohl eher du^^
"irgendeine esoterische strahlung"
wenn die techniker, die eben diese handys entwerfen, erst einestrahlung erfinden muessten um die signale zu uebertragen waere es doch echt seltsam, nicht? ;)
handys funktionieren bei 900 bzw 1800 MHz, diese Strahlung kann durchaus schädlich sein, das noch cniht nachgewiesen werden konnte ob es auch wirklich so ist liegt an der geringen leistung ist der diese abgestrahlt wird, generell gilt aber, dass jede form von strahlung schaden kann, sei es nun uv, ir oder sogar das sichtbare licht in genuegend hoher intensitaet.
Kommentar ansehen
20.05.2011 12:04 Uhr von BadBorgBarclay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: eine Hochschule auf der ich war bestand nur aus Glas und Stahlträgern, da hatten Handys kein Empfang, man konnte nur Draussen im Hof telefonieren.
Kommentar ansehen
30.05.2011 01:04 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strahlung :D: Was für ne beschissene Begründung um Handys in Schulen zu verbieten :D

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?