19.05.11 13:36 Uhr
 226
 

Schlecker will Mitarbeiter mit mehr Fairness behandeln

Die Drogeriekette Schlecker, die einen äußerst schlechten Ruf im Zusammenhang mit dem Umgang mit Mitarbeitern hat, will sich jetzt in diesem Bereich stark verbessern.

Meike und Lars Schlecker, ihnen gehören Anteile am Unternehmen, teilten mit, dass für die leitenden Beschäftigten ein Papier erstellt wurde, in dem genaue Hinweise zum Umgang mit dem Personal aufgeführt sind.

Unter anderem ist dort festgehalten, dass ein Arbeitnehmer, der einmal zu spät zur Arbeit erscheint nicht sofort abgemahnt wird. Bei Differenzen sollen umgehend die Betriebsräte informiert werden.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Behandlung, Schlecker, Kette, Drogerie
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2011 13:48 Uhr von SyXxPaC01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Fairness dafür weniger Lohn
Kommentar ansehen
19.05.2011 13:59 Uhr von ollolo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fragt sich nur, wieviel bei denen "mehr" ist.....
Kommentar ansehen
19.05.2011 15:09 Uhr von Delios
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
laut: einigen Beschäftigten wird die Zukunft bei Schlecker sowieso so aussehen, dass nur noch 400 €-Beschäftigte dort arbeiten...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?