19.05.11 13:18 Uhr
 149
 

China fordert Mitsprache bei der Besetzung des IWF-Chefpostens

Dominique Strauss-Kahn sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Dem ehemaligen Direktor des IWF wird versuchte Vergewaltigung und sexuelle Nötigung vorgeworfen. Währenddessen wird nach einem Nachfolger gesucht. Nun hat das chinesische Außenministerium verkünden lassen, China will mitentscheiden.

Auf einer Pressekonferenz in Peking sagte eine Sprecherin: "Bei der Kür eines Nachfolgers sollten die Grundsätze der "Gerechtigkeit, Transparenz und Leistung gelten. Grundsätzlich glauben wir, dass die Schwellen- und Entwicklungsländer in den Spitzenpositionen vertreten sein sollten."

In chinesischen Zeitungen sollen sich Artikel mehren, dass die europäische Dominanz der IWF-Führung ein Ende haben muss. Die Bundesregierung dagegen besteht auf einen europäischen Nachfolger. Brasilien stellte aber jetzt schon die alte Ordnung in Frage und verlangt eine Entscheidung im G20-Kreis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: handstand
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Recht, IWF, Besetzung, G20, Mitsprache
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2011 13:50 Uhr von Lyko
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ist total normal und man kann den Chinesen nicht böse sein, schließlich will jeder einen Vertreter der die eigenen Interessen vertritt.
Es ist unmöglich auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen.


Es ist nichts anderes, als müssten die Vereine im Fußball, selber Schiedsrichter stellen...
Zum Glück gibt es da immer eine Organisation (DFB,FIFA usw) die "Neutral" ist, zumindest keinem Verein angehört.


Der IWF ist zwar international, jedoch nie der Chef bzw die anderen Leute die dort arbeiten.
Selbst wenn jede große Nation einen der ihren dort abstellen würde um über Entscheidungen abzustimmen (also mehrere Chefs wenn man so will),

würde das ganze wohl kaum funktionieren da viele Länder in Konkurenz stehen und des einen Freud ist des anderen Leid.
Es ist sehr schwierig etwas Internationales aufzubauen wenn jeder National denkt.
Kommentar ansehen
19.05.2011 13:56 Uhr von LenoX.Parker
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Vorallem China, die sowieso nicht eigenes auf die Reihe kriegen.
Kommentar ansehen
19.05.2011 14:01 Uhr von Lyko
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ LenoX.Parker: Wenns auch schwer fällt es zuzugeben...

China hat in den letzten Jahrzehnten mehr auf die Reihe bekommen als Europa oder die USA.

Mit welchen Mitteln die das geschaft haben spielt da keine Rolle, denn nur der Fakt zählt.
Kommentar ansehen
19.05.2011 14:40 Uhr von Sir_Waynealot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sollen sie doch mehr einbezahlen, dann dürfen sie auch mehr mitbestimmen.
Kommentar ansehen
19.05.2011 15:17 Uhr von Thimphu2003
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@ Lyko: Gebabbel !

Zitat
"Mit welchen Mitteln die das geschafft haben spielt keine Rolle, denn nur der Fakt zählt."

Klar!
Folter, Repressalien, Wirtschaftsspionage, Hinrichtungen, Umweltverseuchung, Rechtsbeugung, Erpressung, Ausweiden von Falun-Gong-Anhängern, Korruption, bewaffnete Unterdrückung von Minderheiten, Abmetzeln von demonstrierenden Studenten, willkürliche Verhaftungen, Verschleppung Oppositioneller, Meinungsunterdrückung, Menschenrechtsverletzungen, unterlassene Hilfeleistung gegenüber Nordkorea, Plagiatsbetrug, Protektionismus, Lebensmittelskandale mit Todesfolge, bedrohen von Rechtsanwälten, Ausweisung von Reportern, militärische Drohungen Richting Taiwan, Duldung von Sklavenarbeiter-import aus Myanmar, Kinderarbeit ...

habe ich noch was vergessen?

Alles egal, nicht wahr? Hauptsache die Partei hat Recht.
Heil mein Führer.

Wie kann man nur einen so dümmlich bornierten Satz schreiben... "... spielt keine Rolle..."
Abartig!

[ nachträglich editiert von Thimphu2003 ]
Kommentar ansehen
19.05.2011 16:52 Uhr von Lyko
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Thimphu2003: Sag mal hat dein Pfleger heute frei oder was is da los?


1. Wann habe ich nur ansatzweise angedeutet, dass ich Chinas Weg für den richtigen halte?
2. Was soll "Heil mein Führer"
3. "Spielt keine Rolle" ist Wirtschaftlich gesehen, China geht es immer besser und vielen Chinesen kommt das ganz recht.

Ich habe nicht ein einziges mal behauptet das China vernünftig ist und sich gut anstellt, NUR das die wirtschaftlich und politisch immer mehr Macht erhalten und WIE DIE DAS MACHEN, SPIELT KEINE ROLLE !!! und zwar deshalb, weil man nichts dagegen machen kann, die lassen sich ihre Macht nicht nehmen.

Und wenn du schon so klugscheißen musst und China scheinbar auf den Tod hasst, dann schau doch mal bitte nach welcher Gegenstände du Zuhase hast wo "made in China steht" oder von denen du weißt, dass die Firmen die an den Produkten arbeiten, auch in China ihre Firmen haben.

Dann packst du bitte die Dinge alle in einen Sack und schmeißt die in die Tonne.
Falls nicht, dann nerv bitte deinen Pfleger mit deiner Doppelmoral.

[ nachträglich editiert von Lyko ]
Kommentar ansehen
19.05.2011 23:50 Uhr von Thimphu2003
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Lyko: wenn jemand derart unreflektiert babbelt es sei völlig egal mit welchen Mitteln man ein Ziel erreicht, ist das unsagbar unreifes Geschwätz.

Und so behandele ich dich auch.

Mit einem dummen Jungen muß man eben so reden.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?