19.05.11 12:02 Uhr
 46
 

Berlin: Challenge Bibendum informiert über Elektroautos und alternative Antriebe

Gestern öffnete die Challenge Bibendum 2011 in Berlin ihre Pforten, womit deren Erfinder, Michelin, Deutschland für die Erfindung des Autos vor 125. Jahren ehrt. Am Wochenende ist die "Challenge" sogar für Besucher geöffnet.

Über 5.000 Aussteller aus Medien, Wirtschaft und Politik zeigen ihre Ideen, mit dabei sind beispielsweise auch Toyota, Opel und Citroën.

Toyota zeigt seine Hybridmodelle wie Auris HSD oder Lexus CT 200h, Opel seinen Range Extender Ampera, Citroën wieder sein E-Auto C-Zero und die Sportwagen-Studie Survolt mit Elektroantrieb.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Berlin, Auto, Ausstellung, Elektroauto, Challenge
Quelle: www.green-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2011 12:02 Uhr von DP79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer am Wochenende in Berlin ist und zufällig am Flughafen Tempelhof vorbeikommt, sollte man vorbeischauen. Der Survolt sieht schon rassig aus, Toyota soll zudem Probefahrten im Plug-in-Hybrid anbieten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?