19.05.11 09:56 Uhr
 710
 

Chemnitz: 20-jähriger Stricher soll Rotlichtkönig erschlagen haben

Ein 20-jähriger Stricher soll nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft Chemnitz für den Tod eines 50-jährigen Rotlichtkönigs verantwortlich sein. Christopher T. soll den Mann mit einem Baseballschläger erschlagen haben.

Der 20-Jährige habe nach Angaben von Oberstaatsanwalt Bernd Vogel die Tat gestanden. Das 50-jährige Opfer habe den Stricher zuvor massiv bedrängt, Staatsanwalt Vogel: "Daher hat er den Entschluss zur Tötung mit dem Baseballschläger gefasst."

Ein Nachbar des Opfers glaubt aber nicht an das Tatmotiv, dass der 50-Jährige eine engere Beziehung zu dem Stricher haben wollte, "Er hatte genug Jungs", so der 32-Jährige. Der mutmaßliche Täter sitzt in Untersuchungshaft und muss mit einer Mordanklage rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tötung, Chemnitz, Totschlag, Baseballschläger, Stricher
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet