19.05.11 06:17 Uhr
 3.321
 

Scientology gewinnt vor Gericht und erlangt Akteneinsicht

Die "Scientology Kirche Deutschland" gewann in einem Prozess vor dem Bundesverwaltungsgericht gegen das Bundesverwaltungsamt und erlangt so Einsicht in über die "Scientology Kirche" geführten Akten, welche die Behörde bisher verweigerte.

Das Bundesverwaltungsgericht kam zu dem Entschluss, dass eine generelle Verweigerung, Einsicht in die Akten zu gewähren, nicht rechtens war.

Das Bundesverwaltungsgericht beschloss weiterhin, dass das Bundesverwaltungsamt die Akten nicht vernichten darf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Webdesigner-1976
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Urteil, Entscheidung, Scientology, Akte
Quelle: religo.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2011 06:17 Uhr von Webdesigner-1976
 
+5 | -95
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2011 07:08 Uhr von weg_isser
 
+38 | -3
 
ANZEIGEN
ein kleiner Sieg für die Sekte und deren Cashcows...ähh...Anhänger.

[ nachträglich editiert von weg_isser ]
Kommentar ansehen
19.05.2011 07:29 Uhr von Ocain
 
+58 | -4
 
ANZEIGEN
@autor: ui .. jetzt wird hier schon Scientology-propaganda gemacht...

wer sagt dass es panikmache ist? Wie Scientology mit Aussteigern umgeht ist allgemein bekannt.
Kommentar ansehen
19.05.2011 07:48 Uhr von Air0r
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
@Autorenkommentar: "Es wird endlich mal Zeit, diejenigen Personen aufzudecken, die hinter dieser Panikmache gegen Scientology stecken." Damit man sie endlich ausschalten kann, was?

[ nachträglich editiert von Air0r ]
Kommentar ansehen
19.05.2011 08:02 Uhr von Earaendil
 
+12 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2011 08:04 Uhr von theG8
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
Es wird Zeit , dass Scientology endlich kein Bein mehr auf den Boden bekommt!!!
Kommentar ansehen
19.05.2011 08:44 Uhr von grandmasterchef
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Scientlogy mit Kirche der Vergleich hinkt. Bei letzterem kannsu freiwillig austreten und es juckt keine Sau, wenn du nur zur Weihnachten hingehst. Schon garnicht mussu jeden Tag beten oder mit dem Pastor quatschen, auch kannste heiraten wen du willst und der Besitz bleibt deiner etc.

ODer verspürt einer von auch Druck von der Kirche?Nee, oder? ;]
Kommentar ansehen
19.05.2011 09:33 Uhr von Magnatus
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Bitte keine wirren Theorien hier verbreiten. Scientology ist und bleibt eine Sekte, die darauf aus ist Geld und Macht zu bekommen.
Kommentar ansehen
19.05.2011 09:54 Uhr von bummerlunder
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Für Geld und Macht: kämpft die kath. Kirche auch. Mir ist schon bewusst, dass die Scientologen ne Spur krasser sind. Aber man sollte auch nicht vergessen, die kath. Kirche macht sehr viel Jugendarbeit, wie z.B. Ferienprogramme, Sprach/Musikunterricht, Musikveranstaltungen mit Rockbands, Freizeitprogramme uvm.
Ohne eine solche Jugendarbeit würde die Kriminalitätsrate um vieles höher aussehen. Klar propagiert die Kirche ihre Ideologie und versucht die Jugendlichen an die Religion zu binden. Aber das tun Staat, Fussballvereine und Subkulturen um nur ein paar Beispiele zu nennen auch.

Was ich sagen will: es gibt nicht immer nur schwarz/weiß, gut oder böse. Meiner Meinung nach sollte Jugendarbeit vom Staat ganz demokratisch und interessant organisiert werden.

ps: wo zum teufel kann man die nachrichten abrufen? bekomme bei jedem neuen fenster immer den dialog "du hast post".

[ nachträglich editiert von bummerlunder ]
Kommentar ansehen
19.05.2011 10:01 Uhr von IceWolf316
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Religionen, egal welche, sind heut zu tage leider nicht mehr tragbar, nicht weil ihre Lehren alles schwachsinn ist oder solche dinge. Nein, sondern weil es zuviel Streitereien und Kriege im Namen der Religion gibt. Scientology ist nichts anderes als eine Gefährliche art der Religion, welche allgemein als Sekte bezeichnet wird. Die Christen waren auch einmal nur eine Sekte, bis sie es schafften das römische Reich zu bekehren.

Aber ich schweife ab.
Die größten Konflikte, z.B. der Westen gegen den Terrorismus, werden zumindest einseitig durch religiöse Motive gerecht fertigt dabei sollte man mal hinterfragen ob ein göttliches Wesen überhaupt soetwas wie Krieg will oder gut heißen würde, wo er doch mit einem Finger schnippen ganze Völker auslöschen könnte.

Scientology steckt im endeffekt in den Kinderschuhen, aber kann genauso zu einer Bedrohung werden.
Kommentar ansehen
19.05.2011 10:06 Uhr von Montrey
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Vernichtet: sie endlich !

edit: also Scientology ;)

[ nachträglich editiert von Montrey ]
Kommentar ansehen
19.05.2011 10:07 Uhr von aminosaeure
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Praktikanten: Jetzt mal eben schnell eine nPraktikanten einstellen, der die Akten "kopieren" soll....man zeige Ihm den Aktenvernichter....
Kommentar ansehen
19.05.2011 10:20 Uhr von jens3001
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Earendil: informier dich bitte bevor du polemische Sprüche kloppst.

Was an deinem "Argument" nicht stimmt wurde schon geschrieben.


@News. Ist gut so das man Akteneinsicht gewährt. Das steht ihnen zu.

@Autor: Leg dir mal etwas Hirn zu. Oder wurde das schon von deiner Sekte beschlagnahmt?
Könnte ja sein das du angefangen hast zuviel nachzudenken?!
Kommentar ansehen
19.05.2011 10:21 Uhr von bummerlunder
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ohne Religion: würden sie andere Gründe finden Krieg zu führen. Im Grunde sind es Interessenverbände, genauso wie Fussball-Vereine. Die Hooligans führen auch regelrechte Kriege miteinandern. Wobei der eigentlich Fussball-Verein das garnicht unterstützt. ähnlich verhält es sich mit Religion. Die die den Krieg anzetteln missbrauchen die Religion für ihre Zwecke. Seien es islamische Terroristen, der Kukux-Klan, die Adeligen und Königshäuser im Mittelalter oder die USA. Die eigentlich Religion (wie z.B. die Klöster und Mönche) hat mit den Kriegen nix zu tun.
Kommentar ansehen
19.05.2011 10:24 Uhr von jens3001
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
bummerlunder: "Meiner Meinung nach sollte Jugendarbeit vom Staat ganz demokratisch und interessant organisiert werden. "

Oh. Das gab es schonmal. Das wollen wir aber nicht mehr. Das die Jugend vom Staat erzogen wird und von Anfang an eingetrichtert bekommt wie toll doch die Demokratie und die Wirtschaft in Deutschland ist.
Kommentar ansehen
19.05.2011 10:39 Uhr von bummerlunder
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
jens3001: Ok auf das worauf du anspielst, bin ich glaub ich noch zu jung um das mitbekommen zu haben.
Kommentar ansehen
19.05.2011 11:01 Uhr von Klecks13
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das Urteil: ist eigentlich nur logisch: So lange Scientology nicht verboten ist, steht ihnen auch Akteneinsicht zu. Das ist der Preis einer Demokratie: Sie schützt auch ihre Feinde.
Kommentar ansehen
19.05.2011 11:25 Uhr von bummerlunder
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Tom: Cruise :)
Kommentar ansehen
19.05.2011 11:28 Uhr von Anawak
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@bummerlunder: Aber man schlägt doch niemanden der kleiner ist als man selbst. :D
Kommentar ansehen
19.05.2011 11:35 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
bei allen Sekten geht es nur um´s Geld: das gilt auch für das Christentum.
Bei Scientology wird immer ein riesen Trara veranstaltet.
Das Geschäftsmodell von denen ist pure Ausbeutung,
dennoch ist die Hysterie die deswegen betrieben wird völlig übertrieben. Bei Astro-TV und ähnlichem Schund werden die Leute genauso ausgenommen...

http://topdocumentaryfilms.com/...

Earaendil:

Buddhismus ist keine Religion und eine Sekte schon gar nicht.



[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
19.05.2011 13:26 Uhr von bummerlunder
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
meine freundin hat immer gesagt, die größe spielt keine rolle!
Kommentar ansehen
19.05.2011 15:03 Uhr von Webdesigner-1976
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Scientology wurde in der Vergangenheit unterdrückt: Ich nehme mal an, dass die meisten Kommentatoren hier keine Ahnung haben, worum es bei Scientology überhaupt geht. Ich kann nur jedem empfehlen sich selbst ein Bild zu machen. Scientology ist im übrigen international anerkannt. Und wir kennen das ja schon, sobald jemand etwas besonders und hilfreiches entdeckt hat, wird es von allen Seiten angegriffen. So war es bei fast allen großen Entdeckungen. Mir und unzähligen anderen hat es über alle Erwartungen hinaus extrem geholfen. Das verdient Respekt und keine Missachtung. Ich möchte mal wissen, welche andere WELTRELIGION so etwas anbietet. Wie gesagt, man muß mal beide Seiten gehört haben. Also bitte informiert euch nicht nur bei den Gegnern von Scientology. Um sich nur einen kleinen Überblick zu verschaffen, rate ich jedem, sich zumindest mal auf scientology.de umzuschauen, um auch nur ein bisschen zu verstehen, was Scientology wirklich will, anstatt nur der Panikmache, dem Nachgeplapper und der Uninformiertheit in den Medien zu lauschen.
Kommentar ansehen
19.05.2011 23:27 Uhr von Serverhorst32
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ich kann mich Webdesigner nur anschließen Die meisten von euch verurteilen Scientology nur deshalb, weil sie blind der Hetze aus den bekannten Medien glauben schenken.

Bevor ihr schimpft und hetzt solltet ihr mal in eine Scientology Kirche in eurer Nähe gehen und einfach mit den Leuten reden. Dabei werdet ihr feststellen, dass das keineswegs irgendwelche kranken Sektenspinner sind sondern ganz normale Menschen die mit der Technologie einen Weg gefunden haben ihr Leben zu verbessern und teilweise sogar einen neuen Sinn zu geben.
Kommentar ansehen
20.05.2011 19:25 Uhr von Ahira
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wer ist ein Anarchist? Die Antwort auf die Frage im Titel dieses Kommentars ist relativ einfach zu beantworten, wenn man nur mal die Kommentare dieses Artikels berücksichtigt.
Da gibt es zum Beispiel Anarak, der offen gesteht, dass er Scientologen verprügeln würde, welche sich ihm als solche zu erkennen geben. Niveau!
Die Befürworter solcher Kommentare sind meiner Meinung nach aber noch schlimmer und sollten sich einfach schämen.
Ich habe diesen Kommentar auch Shortnews gemeldet, es ist aber bis jetzt noch nichts passiert. Dies ist noch irritierender das der Kommentar selbst.

[ nachträglich editiert von Ahira ]
Kommentar ansehen
10.06.2011 08:50 Uhr von derleo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
fragt man doch nach der geistigen Gesundheit des Richters. Das Justizia Blind ist wissen wir ja, aber Blöd ist mir neu!

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?