18.05.11 19:52 Uhr
 94
 

Fußball: DFB-Sportgericht verurteilt Werder Bremen wegen Plastikbecher-Wurfs

Werder Bremen wurde jetzt vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu einer Geldstrafe in Höhe von 7.000 Euro verurteilt.

Bremen wurden unsportliches Verhalten sowie zu geringe Schutzmaßnahmen der Schiedsrichter vorgeworfen.

Am 23. April spielte Bremen auswärts gegen den FC St. Pauli. Dabei zündeten die Bremer Fans eine Rauchbombe. Weiterhin warfen die Fans von Werder Bremen am 29. April, im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg, zwei Plastikbecher auf die Schiedsrichter, als das Spiel bereits beendet war.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, DFB, Bremen, Wurf, Sportgericht
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale
Olympia: Deutschland steht im aktuellen Medaillenspiegel an zweiter Stelle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

7000 Euro Bescheid für Flüchtlinge: Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Einigung im Tarifstreit bei VW


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?