18.05.11 15:26 Uhr
 10.158
 

Nach 50 Stunden: Polizei überwältigt mit einem Trick den Basler Ziegelwerfer

Fast 50 Stunden harrte er auf einem Basler Hausdach aus und warf immer wieder mit Ziegeln um sich, dann konnte die Polizei am Mittwoch den verwirrten Schweizer überwältigen. Der 31-Jährige blieb bei der Aktion unverletzt, klagte lediglich über Durst und bat darum, in Würde abtransportiert zu werden.

Diesem Wunsch kam die Polizei nach, der Ziegelwerfer wurde unter Ausschluss der Medienöffentlichkeit in einen Krankenwagen gebracht, der ihn in die Psychiatrische Uniklinik chauffierte.

Zuvor hatten Polizisten heimlich von innen einen Teil des Daches abgedeckt, um so dem Mann einen Fluchtweg abzuschneiden. Als dann der Mann kurz abgelenkt war, gelang es den Beamten, den Ziegelwerfer auf einen unterhalb gelegenen Balkon zu ziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pirata
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Schweiz, Trick, Wurf, Ziegelstein
Quelle: bazonline.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2011 16:42 Uhr von koelnerjunge
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich kann weder aus der News noch aus der Quelle die Hintergründe der Geschichte erkennen. Warum er 2 Tage auf dem Dach blieb?
Kommentar ansehen
18.05.2011 18:01 Uhr von freax
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@ruckzuck: Sorry, aber wenn er seine Ziegel auf mein Auto geworfen hätte, hätte ich ihm, aus dir sicherlich unverständlichen Gründen, auch einen an den Kopf zurückgeklatscht.
Kommentar ansehen
18.05.2011 19:32 Uhr von the_dark_shadow
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
erinnert mich: an den dümmsten Flugzeugentführer der Welt, der in Berlin Tegel aus einem Flugzeug der Austrian Airlines geschubst wurde.

brgds tds
Kommentar ansehen
18.05.2011 19:46 Uhr von D3FC0N
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@freax: Ich kann diese "Wie du mir so ich dir"-Art nicht ausstehen. Natürlich wäre ein solcher Vorfall, wie du ihn beschreibst sehr ärgerlich, aber man sollte meiner Meinung immer das Gesamtkonstrukt betrachten und berücksichtigen, anstatt sich als Mittelpunkt des Lebens zu sehen...
Kommentar ansehen
18.05.2011 19:50 Uhr von alexoo
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
oje: ich leide unter hebeprhenische schizophrenie und habe multible persönlichkeitsstörung.. ich werde aber nicht mit ziegeln werfen sondern mich selber einweisen :x

er tut mir leid, weil ich es langsam kennenlerne wie es ist wenn man kein normales leben führen und normal denken kann . wenigstens war er in behandlung.. meine krankheit sorgt ja noch dafür, dass ich nichtmal zum arzt gehen kann und deshalb seit 1 1/2 jahren in den tag hineinlebe.

alles gute

[ nachträglich editiert von alexoo ]
Kommentar ansehen
18.05.2011 21:38 Uhr von Wolfi4U
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Einfach: ein paar Ziegel zurückwerfen. Oder mit ner Luftpistole runter ballern, hätte man auch eine Jahrmarktsaktion draus machen können, wie mit dem Kerl der auf dem Brett sitzt und darunter ist ein Wasserbecken....
Kommentar ansehen
18.05.2011 22:15 Uhr von alexoo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
man sieht dass viele nicht wissen dass es sowas gibt und mein verhalten undgewollt extra ist.

http://www.gutefrage.net/...
Kommentar ansehen
19.05.2011 01:58 Uhr von Winkle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
haha der hatte sich nen richtigen Ziegelvorrat auf dem Schornstein angelegt. So geistesgegenwärtig war er dann doch noch, sich zu viel Lauferei zu ersparen.
Kommentar ansehen
19.05.2011 11:06 Uhr von Zerberus76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
in der Kürze liegt der Fehler 8bei shortys): "Zuvor hatten Polizisten heimlich von innen einen Teil des Daches abgedeckt, "


wie kann man heimlich ein Dach abdecken und dann auch noch von innen...?
Kommentar ansehen
19.05.2011 16:16 Uhr von freax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
D3FCON: Weisste, wenn der Staat in solchen Fällen genauso kulant reagieren würde und meinen Schaden reguliert, so wie bei den Banken, Griechenland etc., dann wäre es mir vollkommen egal. Ich hatte aber schoneinmal einen 4stelligen Schaden an meinem Auto, weil jemand unzurechnungsfähiges (in dem Fall ein Kind) mit Steinen um sich geworfen hat. Die Eltern mussten übrigens auch nicht zahlen, weil ihnen keine Verletzung der Aufsichtspflicht nachgewiesen werden konnte. Auf dem Schaden bin ich sitzengeblieben! Solange die Rechtslage hier so ist, würde ich mein Eigentum immer verteidigen wenn noch was zu retten ist.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?