18.05.11 15:00 Uhr
 3.406
 

Formel 1: FIA erwägt Verbot des Auspuffsystems

Seit dieser Saison setzen die Topteams eine neuartige Abgasanlage mit aerodynamischem Effekt ein. Dieses System steht nun erneut im Visier der FIA: Ein Verbot des Systems könnte vor allem Red Bull, aber auch alle anderen Teams treffen. Christian Horner vermutet gar eine Benachteiligung von Red Bull.

Das System stand schon vor dem Türkei-Grand Prix auf der Kippe, doch konnten sich die Teams dann doch durchsetzen. Die FIA möchte diese weitreichende Entscheidung nicht übereilen, könnte aber noch vor dem nächsten Grand Prix in Barcelona zumindest ein Verbot des automatischen Zwischengases aussprechen.

Nach dem Verbot des Doppeldiffusors suchten die Teams nach einem adäquaten Ersatz. Die Abgase werden gezielt über den Unterboden geleitet, so dass sie die Luft an den entscheidenden Stellen beschleunigen und so für einen Sog-Effekt sorgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jolly.Roger
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Verbot, FIA, Auspuff
Quelle: sport.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2011 15:00 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Inzwischen scheint auch ein Verbot vor dem Barcelona-GP vom Tisch zu sein. Dennoch wird es interessant zu beobachten, wie die Sache weitergeht.

Ich halte es für schwer einzuschätzen, wer davon am meisten profitiert. Horner sieht sich und sein Team natürlich als Opfer, dessen Dominanz man im Sinne eines spannenden Wettkampfes brechen will.

Würde zumindest in die jahrzehntelange Tradition der FIA passen.....
Kommentar ansehen
18.05.2011 16:10 Uhr von Boomzill
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Heißt ja nicht umsonst: Renn-"Zirkus" :)
Kommentar ansehen
18.05.2011 16:16 Uhr von FFFogel
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
königsklasse: Die Klasse mit den besten Fahrern und den besten Ingenieuren - und an beiden enden wird dafür gesorgt dass ihre arbeit so unangenehm wird nur nur erdenklich...
Kommentar ansehen
18.05.2011 16:39 Uhr von andi_25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon: Seit heute Morgen 11:30 vorbei, FIA hat eingelenkt :

http://www.motorsport-total.com/...
Kommentar ansehen
18.05.2011 16:52 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@andi_25: Wie ich in meinem Kommentar schrieb....

Allerdings auch in deiner Quelle:

"Das Thema ist damit allerdings längst nicht vom Tisch - es soll beim nächsten Treffen der Technischen Arbeitsgruppe neu aufgerollt werden."
Kommentar ansehen
18.05.2011 17:36 Uhr von Allmightyrandom
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
Und: ich dachte immer, Formel 1 soll zeigen was technisch machbar ist. Und nicht, was man alles verbieten kann...
Kommentar ansehen
18.05.2011 17:56 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: Durch Verbote kommen neue Innovationen. Vielleicht hats auch Vorteile, dassdieses Verbot kommt, auch wenn ich derzeit das eher weniger sehe.
Momentan gängeln sich die Teams und die FIA leider zu sehr, als dass es Sinn machen würde... Leider
Kommentar ansehen
18.05.2011 18:47 Uhr von LocNar
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Verbietet doch die FIA so langsam kotzt es mich an.

In jeder Saison neue (schwachsinnige) Fahrzeugvorschriften, neue Reifenvorschriften, neue Tankvorschriften und nun noch Auspuffvorschriften.

Lasst die Teams doch fahren wie sie wollen, und wenn sie zehn Mal Reifen wechseln wollen dann sollen sie halt machen.

So langsam kotzt mich die F1 ehrlich an mit ihren ganzen Reglements.

Fahrer ins Auto - Start - und es kommt wie es kommt - fertig.

Möge der Beste gewinnen.
Kommentar ansehen
18.05.2011 20:11 Uhr von jschling
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich finds auch nicht gut: ich hab Verständniss für die generellen Regeländerungen die es bei jeder Saison gibt (auch wenn die Wagen mittlerweile hässlicher sind als mein Smart)
aber so man den betroffenen Teams so direkt keinen Regelverstoss vorhalten kann (sonst wärs a kein Thema), muss man einfach sagen: selber Schuld, zu blöd gewesen, vielleicht klappts ja nächstes Jahr *g*
Kommentar ansehen
18.05.2011 22:16 Uhr von face
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
ganz einfach die Formel X... gründen...

6 Regeln..

1. Das Fahrzeug muss mindestens 4 Räder haben und darf
maximal 4 Räder haben.
2. das Fahrzeug muss über das ganze rennen von einem
Menschen gesteuert werden.
3. Das Rennen endet nach 250 Runden.
4. Das Fahrzeug muss durch einen Motor im Fahrzeug
angetrieben werden
5. Der erste erhält 5 Punkte, der zweite 4 Punkte, der dritte
3 Punkte. Nach dem ende der Saison gewinnt der mit den
meisten Punkten.
6. Alles andere bestimmt das Rennteam selbst.

dann sollte es richtig Spaß und Action auf der Piste geben.

[ nachträglich editiert von face ]
Kommentar ansehen
19.05.2011 02:04 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Nein, nur zwei Regeln @face: 1. Das Budget begrenzen.

Natürlich im realistischen Sinn. Nicht so, dass diese Regel sich an einem finanziell *sehr* schwachen Team orientieren muss.

Es sollten schon alle Kohle haben, um was zu entwickeln.

Und dann... Macht was ihr wollt! 6 Räder, 4 Räder, Achtzylinder Turbo, Zwöfzylinder ohne, 5L Hubraum, 2L Hubraum, Grosser Tank, kleiner Tank, Spoiler hier oder da... Das bessere Auto mit dem besseren Fahrer soll gewinnen.

2. Kein ABS, ASR, ESP.
Kommentar ansehen
19.05.2011 08:56 Uhr von Scientog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zuschauerquoten: Bei der Formel Eins geht es doch gar nicht mehr um den Rennsport.
Vielmehr nur um die TV-Quoten. Alle Änderungen basierten meist nur darauf weil es vermeintlich Zuschauer zu langweilig wurde und deshalb nicht mehr zuschauten.
Stellen wir uns aber mal vor man würde es überall so machen.
Dann ändern sich beim Fussball ja auch ständig die Regeln.
Es ist doch klasse, wenn Teams erfinderisch sind. Dazu kommen dann aber die anderen Teams die neidisch sind, weil sie eben nicht so kluge Köpfe in der Mannschaft haben.

Allein diese Flügelverstellung wenn jemand eine Sekunde hinter dem anderen herfährt um ihn dann überholen zu können ist doch purer Blödsinn.
Die Regeln sind doch einfach nur noch absoluter Schwachsinn, so macht einem das Zuschauen bestimmt keinen Spaß mehr.
Kommentar ansehen
19.05.2011 09:16 Uhr von Funkensturm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich find: das immer wieder erstaunlich auf was die für ideen kommen, wenn ma eins verboten wird. Ein Jahr später wieder ne super idee, die aber auch wieder verboten wird.

Nächstes Jahr is bestimmt wieder was ganz neues am Start.

Echt erstanlich find ich
Kommentar ansehen
19.05.2011 10:20 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Meinung ist, dass die Formel 1 von den technischen Ideen leben sollte.
Wer sich für Rennserien interessiert, bei denen es (vorwiegend) um die fahrerische Leistung geht, sollte sich Markenpokale wie die Seat Leon Supercopa oder den Polo-Cup anschauen.

In der Formel 1 macht diese Gleichmacherei doch keinen Sinn. Die Hersteller werden nur in ihren Ideen beschnitten. Bestes Beispiel war der Doppel-Diffusor von BrawnGP. Die sind mit dieser genialen Idee Weltmeister geworden! Und das IMHO verdient.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?