18.05.11 14:32 Uhr
 358
 

Hessen: LKW-Fahrer fuhr angeblich nur zu schnell, um seine Bremsen zu kühlen

Bei einer Verkehrskontrolle auf einer hessischen Bundesstraße ertappten Polizeibeamte einen LKW-Fahrer bei einer Geschwindigkeitsübertretung. Er fuhr in einer "60"-Zone 93 km/h.

Als Begründung gab der niederländische Fahrer an, dass er seine heißgelaufenen Bremsen abkühlen wolle.

Der Fahrer kann nun mit einem Bußgeld von 660 Euro plus Verwaltungsgebühren rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fahrer, Hessen, LKW, LKW-Fahrer, Bremsen
Quelle: www.mittelhessen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?
Donald Trump behauptet: "Ich mag das Twittern gar nicht"
Bayern: Polizei stellt Waffensammlung mit zwei VW-Bussen sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2011 14:58 Uhr von LenoX.Parker
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ja ja, die Ausreden.

>>Ich hab nicht telephoniert, ich wollte nur hören, ob mein Photoapparat noch spult.<<

>>Meine Windschutzscheibe ging kaputt, als ein gefrorenes Eichhörnchen vom Baum viel.<<

>>Als ich in eine Kurve fuhr, ging eine der Türen auf und ein gefrorener Kebab flog heraus, der ein vorbeifahrendes Auto beschädigte.<<

>>Außerdem bin ich vor meinem ersten Unfall und nach meinem letzten unfallfrei gefahren.<<

>>Ich konnte nich so lange auf Grün warten, ich hatte es sehr eilig.<<

>>Als ich auf die Bremse treten wollte, war sie nicht da.<<

>>Der Gegenverkehr hat mich geblendet, deshalb habe ich das Tempolimit übersehen.<<

>>Wegen der Sonneneinstrahlung hat die rote Ampel grün geschimmert.<<
Kommentar ansehen
18.05.2011 15:13 Uhr von ChaosKatze
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
nich schlecht parker ;): aber ich werd dann demnächst auch zu schnell fahren um die batterie aufzuladen und den auspuff zu kühlen ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Angriff auf Muslima in S-Bahn wohl frei erfunden
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein
Fall Niklas P.: Prozess gegen Walid S. beginnt morgen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?