18.05.11 14:10 Uhr
 1.783
 

Fußball: Bastian Schweinsteiger spielte wochenlang mit gebrochenem Zeh

Der FC Bayern München-Spieler Bastian Schweinsteiger hat erst jetzt gestanden, dass er seit Wochen mit einem gebrochenen Zeh Fußball spielt.

Der 26-Jährige hatte sich die Verletzung bereits beim Spiel gegen Eintracht Frankfurt am 31. Spieltag geholt.

Ob die schlechte Form des Mittelfeldspielers mit dem lädierten Fuß zusammenhängt, wurde nicht bekannt gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Verletzung, Bastian Schweinsteiger, Zeh
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2011 14:13 Uhr von Mahoujin
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube da ist dir ein Fehler unterlaufen.

Schweini ist glaub ich von `85 (ungefähr so alt wie Poldi) und damit garantiert keine 31 Jahre!
Kommentar ansehen
18.05.2011 14:19 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Schweinsteiger ist 26 Jahre alt.

Den Zeh brach er sich am 31. Spieltag.

Das dürfte aber seinen Ausbruch auf der Pressekonferenz letztens erklären...."Ihr wisst doch gar nicht, ob ich mit Schmerzen spiele!"
Kommentar ansehen
18.05.2011 14:41 Uhr von korem72
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
wenn man bedenkt: wie oft man sich im Laufe seines Lebens einen Zeh bricht (gibt da irgendwo eine Statistik) dann ist das halb so schlimm solange es sich nicht grad um den "großen Onkel" handelt....
Ein Arzt umwickelt den Zeh mit Pflaster und verschreibt dir ca 2 Monate Ruhe, damit der Zeh nicht schief zusammenwächst... und das wars.
Da Herr Schweinsteiger scheinbar keine weiteren großen Schmerzen hatte ist ihm ein falsch zusammengewachsener Zehknochen warscheinlich egal

[ nachträglich editiert von korem72 ]
Kommentar ansehen
18.05.2011 15:35 Uhr von berndboy
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.05.2011 15:53 Uhr von ulb-pitty
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@berndboy: Vllt wollte er seiner Mannschaft helfen, vorallem in dieser schwierigen Phase???

Ich hab damals auch 2 Wochen mit einem gebrochenem Arm (nicht eingegipst) gespielt, da wir nur zu 11t waren in der Zeit und wir gegen Abstieg spielten.. (War kein offener Bruch und es stand nichts ab, aber der Arzt, der nach 2 Wochen geschaut hat, meinte er wäre gebrochen und hat mir dann nen Gips verpasst)

Wer Fußball liebt, der macht halt sowas.. Auch wenns weh tut..
Kommentar ansehen
18.05.2011 15:58 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
berndboy & korem72: Gezwungen?
Keiner redet davon, dass er gezwungen wurde.

Es wurde nur seitens des Vereins geheimgehalten, damit ihm nicht ein Gegenspieler absichtlich extra nochmal drauftritt. DAS tut dann definitiv weh...


@korem72:
Ist ja schön, dass man als "Normalo" mit einem gebrochenem Zeh überleben kann.

Wer sich schon mal nen Zeh gebrochen hat, weiß wie schmerzhaft da normales Gehen schon sein kann, ganz zu schweigen von Laufen (Sprints) und Schießen....

Natürlich hat Schweinsteiger aufgrund der Spritzen wohl keine großen Schmerzen gehabt, aber eben auch weniger Gefühl.

Wie gesagt, es ging hier um die Geheimhaltung damit kein Gegner absichtlich draufsteigt.
Kommentar ansehen
18.05.2011 16:02 Uhr von berndboy
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
ulb-pitty: ich kann dir leider nicht zustimmen.

dieses ehrenhafte verhalten mag es in der kreisklasse geben, sicherlich nicht in dieser "bayern elf" - ansonsten hätten sie in dieser saison gar keine "schwierige phase" gehabt.

dann wären sie auch zu beginn der saison als mannschaft aufgetreten.......denn, auch zu einer mannschaft gehört der trainer.
Kommentar ansehen
18.05.2011 18:02 Uhr von ulb-pitty
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@berndboy: Doch, das gab es.. Man hat es aber nicht gesehen, da nicht alle dieses Verhalten gezeigt haben! Es müssen alle an einem Strang ziehen, und das taten sie nicht..

Aber das sie in diese Phase kamen, lag auch nicht nur an solchen Einstellungen.. Es lag vorallem an der Rotation in der Abwehr!

"Der Angriff gewinnt die Spiele, die Abwehr die Meisterschaft."

So lautet eine Fußballweisheit. (2 € ins Phrasenschwein)

Und das stimmt auch, seh ich am eigenen Beispiel.
Wir spielen derzeit A-Jugend und wurden vor der Saison als Absteiger gehandelt, da wir immer um den Abstieg spielten.

Das lag vorallem daran, dass wir nie eine Abwehr hatten, sondern immer rotierten und so hinten massig Dinger kassierten.

Diese Saison kam ein neuer Trainer mit einer klaren Vorstellung, und dieser änderte die neu gefundene stabile Abwehr (vorallem die Innenverteidiger) nie, bis auf als sich ein IV verletzte. Der Ersatz war aber gleichwertig.

Nun haben wir die wenigsten Gegentore kassiert und sind am vorletzten Spieltag mit 3 Punkten Vorsprung Erster.

Wer hätte das von uns erwartet? Keiner, und der Zweite, der als sicherer Aufstiegskandidat galt, beißt sich in den Hintern.

Alles Dank einer kompakten Abwehr, aus der heraus unser Sturm gut angespielt wurde und die Dinger ruhig versenken konnte.

Zurück zum FC Bayern..

Der hatte nie eine stabile Innenverteidigung, immer wurde rotiert, nie gab es genug Sicherheit.. Dadurch vielen viele Tore, die einem die entscheidenden Punkte kostete und einen in so eine Phase hineindrängt..
Kommentar ansehen
18.05.2011 19:32 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
mcmoerphy: Nein, ich bin nicht 12.

Aber deinen IQ vermute ich in der Gegend....

Einmal nen sinnvollen Kommentar von dir, das wäre ein Wunder.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?