18.05.11 14:01 Uhr
 179
 

Mehr Sicherheit im Ford Focus

Der Ford Focus mit dem Verkaufsstart April 2011 wurde im Kinetic Design produziert und umfasst diverse Sicherheitssysteme, die zu Lebensrettern werden können. Dazu zählt unter anderem der Fahrspur-Assistent, der Toter-Winkel-Assistent oder der Müdigkeitswarner.

Der Müdigkeitswarner erkennt anhand einer Kamera, ob der Fahrer Auffälligkeiten zeigt, indem er zu oft von der Spur abkommt oder zu oft das Lenkrad ruckartig bewegt. Darauf wird der Fahrer mit gelben und roten Hinweisen und einem akustischen Signal gewarnt.

Der Fahrspur-Assistent beziehungsweise Fahrspurhalte-Assistent führt den Fahrer in die Spur zurück, wenn er diese ohne Blinken verlassen hat und warnt durch Vibration im Lenkrad.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MeinAuto
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sicherheit, Ford, System, Ford Focus
Quelle: blog.meinauto.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2011 14:33 Uhr von pilzspore
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
virales Marketing: ICH SEH WERBUNG WO IST DIE NEWS???
Kommentar ansehen
18.05.2011 15:37 Uhr von berndboy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
früher: früher sagte man, ich glaube ford mondeo hieß das fahrzeug.

wenn du in einem mondeo einen unfall hast sitzt du besser nicht drin.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?