18.05.11 13:35 Uhr
 381
 

Köln: Trickbetrüger geben sich als Glühbirnendetektive aus

In Köln schlugen Trickbetrüger mit einer kuriosen Masche zu. In gleich zwei Fällen verschafften sich die Gauner Zutritt zu den Häusern der Opfer, indem sie den Besitzern erzählten, ihre Glühbirnen aufgrund des Glühbirnenverbots überprüfen zu müssen.

In Heimersdorf wurde ein 81-Jähriger überrumpelt, ihm fiel zwar ein unseriöses Verhalten der Personen auf, jedoch bemerkte er erst im Nachhinein, dass seine Geldbörse entwendet wurde.

Ebenfalls in Ehrenfeld kam es zu einer ähnlichen Tat. Hier erbeuteten die Betrüger Ringe einer Rentnerin. Die Polizei rät zur Vorsicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Betrug, Glühbirne, Trickbetrüger
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 15.000-Volt-Leitung landet auf ICE - Fahrgäste saßen stundenlang fest