18.05.11 10:03 Uhr
 2.692
 

Der Mann, der 2010 das Auto von Uwe Seeler rammte, muss nun doch ins Gefängnis

Im vergangenen Sommer rammte ein 23 Jahre alter Autofahrer mit 220 km/h ein Fahrzeug, in dem sich Fußballlegende Uwe Seeler befand. Seitdem ist er auf einem Ohr taub. Der Unfallfahrer hatte 1,6 Promille Alkohol im Blut und stand unter Drogen. Außerdem hatte er keinen Führerschein.

Damals verurteilte ihn ein Gericht zu zehn Monaten auf Bewährung. Das war dem Staatsanwalt zu wenig. Er ging in Berufung und hatte nun Erfolg. Der 23-Jährige wurde jetzt zu einer Freiheitsstrafe von 20 Monaten verurteilt.

Allerdings befindet sich in diesem Urteil gleichzeitig eine Strafe wegen einer Schlägerei. Der Mann muss dazu noch mit weiteren 20 Monaten Haft rechnen, die aus einer anderen Bewährungsstrafe herrühren. Diese Bewährung wird wohl nun widerrufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Auto, Unfall, Urteil, Gefängnis, Raser, Uwe Seeler
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uwe Seeler kann inzwischen über Wembley-Tor von 1966 lachen
Fußball: HSV-Idol Uwe Seeler sieht seinen Verein "auf der richtigen Bahn"
Fußball/Uwe Seeler zum HSV-Abstiegskampf: "Nicht mehr viel Hoffnung"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2011 10:24 Uhr von KingPiKe
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, wie man jemanden der betrunken und unter Drogen Auto fährt und keinen Führerschein besitzt nur 10 Monate auf Bewährung geben kann?!

Was war demm mit dem Richter los?
Selbst alkoholisiert und Drogen genommen?
Was das vielleicht sein Dealer??
Kommentar ansehen
18.05.2011 10:28 Uhr von Johnny Cache
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger: Richtig, aber in unserer bekloppten Welt ist es ja so daß besoffene und zugedröhnte Typen nicht mehr um Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte (sofern überhaupt vorhanden) sind, und folglich oft mit einer geringeren Strafe davon kommen.
Ich verstehe auch nicht warum es strafrechtlich einen Unterschied macht ob das Opfer wie durch ein Wunder überlebt oder nicht. Mord 20 Jahre, bei schlampiger Ausführung nur 5!?
Kommentar ansehen
18.05.2011 10:29 Uhr von shathh
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
OK, um das kurz zusammenzufassen: Ein wahrscheinlich polizei-bekannter Schläger fährt mit 1,6 Promille, ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss mit 220 km/h in ein anderes Auto und verursacht bleibende gesundheitliche Schäden beim Opfer.

Wie, zur Hölle, kann man da eine Bewährungsstrafe in erster Instanz aussprechen?

Zum Glück hat er nicht falsch geparkt oder wurde während seiner Drogenfahrt geblitzt. Dann wär vielleicht die Hölle los..
Kommentar ansehen
18.05.2011 11:09 Uhr von Geschichtenhasser
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Richtig so ein uwe seeler rammt man nicht ohne strafe..
Kommentar ansehen
18.05.2011 11:21 Uhr von netgerman
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
minus: MINUS
ups ich hab 2011 um 11:20 gefurzt
Kommentar ansehen
18.05.2011 11:21 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Wolfsburger: Ja das hast du Recht.

Es ist zwar einerseits schön, dass so ein Volldepp mal NICHT ungeschoren davon kommt und wenigstens etwas Bedenkzeit hinter Gittern bekommt... ABER:

Das trautige an der News ist immernoch der Beigeschmack, dass er nur verurteilt wird / wurde weil es hier einen Promi erwischt hat. - Hätte er einen PKW von irgend einer schwangeren Frau gerammt und sie ihr Kind verloren oder weiß der Geier, hätte er seine 1,5 Jahre Bewährung.

Das sind noch die Ecken und Kanten woran die Justiz zu feilen hat. Vor dem Gesetz ist eben NICHT Jeder Mensch gleich.
Kommentar ansehen
18.05.2011 11:37 Uhr von TestoBoost
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ausländer Es wird einfach Zeit, dass wir Menschen ausländischer Herkunft und deren Kinder und jetzt bitte genau lesen:

- die sich SO verhalten wie dieser Herr
- sich NICHT in die deutsche Kultur und Gesellschaft integrieren

aus unserem Land abschieben mit allen Mitteln und zur Not mit äußerster Gewalt.

Leute aus aller Welt

- die sich benehmen
- sich integrieren
- die arbeiten

sind natürlich herzlich Willkommen!

[ nachträglich editiert von TestoBoost ]
Kommentar ansehen
18.05.2011 12:08 Uhr von inabauer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich: wie hie geltendes Recht gedehnt wird:

Erstmal XY auf Bewährung:
XY Monate ist schont auf Bewährung auszusetzbar, alles über 12 Monate braucht aber BESONDERE UMSTÄNDE...leider ist das heute in der Praxis nicht mehr der Fall.

Neue Bewährungsstrafe trotz laufender Bewährungsfrist:
Völliger Unfug, aber in der Praxis häufig (überfüllte Gefängnisse...). Der Präventive Gedanke wird hierbei völlig ad absurdum geführt.

--> Die Deutsche Justiz ist völlig danaben
Kommentar ansehen
18.05.2011 12:29 Uhr von JensGibolde
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der fahrer ist jetzt auf einem ohr taub oder was? zumindest liest sich das so! aber is wohl eher der uwe wo taub is!
Kommentar ansehen
18.05.2011 13:54 Uhr von HuMbO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ steffi78: Willst du damit sagen, dass ein LKW-Fahrer (evt. mit Familie, Kinder) der eben auf den Job angewiesen ist, von seinem Chef druck bekommt und dadurch die Lenk und Ruhezeiten nicht einhalten kann, eine höhere Strafe verdient, als einer der bekifft und voll wie ne Haupitze ohne Führerschein, mit 220 über die Autobahn fliegt?

[ nachträglich editiert von HuMbO ]
Kommentar ansehen
20.05.2011 18:26 Uhr von DEMOSH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die falschen Richter: Der ehemalige Wolfsburger Verteidiger der Uwe Seeler in den
fünfziger Jahren im Strafraum umlegte, muß heute auf eine
höhere Strafe rechnen.
Nur kirchlicher Kindermissbrauch verjährt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uwe Seeler kann inzwischen über Wembley-Tor von 1966 lachen
Fußball: HSV-Idol Uwe Seeler sieht seinen Verein "auf der richtigen Bahn"
Fußball/Uwe Seeler zum HSV-Abstiegskampf: "Nicht mehr viel Hoffnung"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?