17.05.11 21:38 Uhr
 3.711
 

Bekannte britische Künstlerin verwendet in Ausstellung eigene benutzte Tampons

Tracey Emin gehört zu den umstrittensten Künstlerinnen Großbritanniens. Nun stellt die 47-Jährige ihren Ruf erneut unter Beweis, indem sie im Rahmen der Ausstellung mit dem Titel "Love Is What You Want", die morgen in der Hayward Gallery in London startet, eigene gebrauchte Tampons zeigt.

Die Tampons sind zusammen mit einem Schwangerschaftstest als Teil des Ausstellungsobjekts "The History of Painting Part 1" zu sehen. Emin, die das Werk bereits vor zwölf Jahren kreierte, gibt zu, dass das Objekt ihr mittlerweile etwas peinlich ist.

Die Ausstellung, die bis zum 29 August zu sehen sein wird, enthält mehrere explizit gestaltete Kunstwerke, so dass Kinder unter 16 Jahren sie nur in Begleitung von Erwachsenen besuchen dürfen. Insgesamt 200 Objekte, unter anderem Skulpturen, Bilder und Fotos werden gezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Großbritannien, Ausstellung, Kunst, Tampon
Quelle: www.google.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2011 21:38 Uhr von irving
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Tracey Emin gehört zu der Bewegung "Young British Artists" (YBAs). Ihr Werk My Bed (Mein Bett), wurde 1999 in die Turner Prize-Ausstellung aufgenommen. Das Werk bestand aus ihrem ungemachten Bett, benutzten Kondomen und blutverschmierter Unterwäsche.
Kommentar ansehen
17.05.2011 21:53 Uhr von alphanova
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
"Eines ihrer Werke, My Bed (Mein Bett), wurde 1999 in die renommierte Turner Prize-Ausstellung aufgenommen. Es bestand aus ihrem ungemachten Bett, benutzten Kondomen und blutverschmierter Unterwäsche."

http://de.wikipedia.org/...

Ähnlichkeiten sind natürlich rein zufällig und nicht beabsichtigt.. ^^
Kommentar ansehen
17.05.2011 22:08 Uhr von jschling
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ja und ? Zitat Titel: Künstlerin benutzt in Ausstellung eigene benutzte Tampons
-
wo ist die Sensation ?
hätte sie die vorher klauen, rauchen, oder was auch immer sollen

PS: ich denke zumindest in Anlehnung an MeisterBaum´s Kommentar:
abschreckend, sowas braucht kein Mensch und will auch kein normaler Mensch (zumindest Mann) sehen. Aber naja, so abartig es auch ist, wenn es Geld bringt, ist es zumindest verständlich - Job ist Job *g*
pervers sind diejenigen, die für sowas auch noch Geld zahlen :-(( ist riechen im Preis enthalten, oder kostet das wie lecken extra ?
Inselaffen halt, bleibt dort
Kommentar ansehen
18.05.2011 08:31 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das Kunst oder kann das weg?
Kommentar ansehen
18.05.2011 09:40 Uhr von atrocity
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Oh mann: Schon erschreckend das hier Leute irgend etwas den Kunstcharakter absprechen.

Das letzte mal passierte so etwas im dritten Reich. Nannte sich "entartete Kunst". Das was damals als abartig bezeichnet wurde ist heute wieder zu Recht als Kunst historisch wertvoll eingestuft.

Alles kann Kunst sein. Nur weil es irgendwem nicht passt heißt das noch lange nicht das es keien Kunst ist.

get over it cry babies! Ihr müsst es euch ja nicht anschauen oder es kaufen!
Kommentar ansehen
18.05.2011 09:45 Uhr von AnotherHater
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@atrocity: Und wenn ich dir ´nen Haufen auf die Tastatur mache, Mikado-Stäbchen reinstecke und das dann "Igel auf Buchstaben" nenne, ist das auch Kunst? Für dich vermutlich.

Ansonsten ist die Nazi-Keule natürlich ein ganz tolles Argument um seine verwirrten Ansichten zu stützen. "Wer sagt, dass etwas nicht Kunst ist, ist ein Nazi." - ganz großes Kino.

[ nachträglich editiert von AnotherHater ]
Kommentar ansehen
18.05.2011 09:51 Uhr von atrocity
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@AnotherHater: Warum soll so etwas es keine Kunst sein?
Man muss es nicht gut finden. Man kann es sogar scheiße finden (was es ja auch wäre ;-) ) aber man kann ihm nicht einfach den Kunstcharakter absprechen.

Nicht alles Kunst verkauft sich oder wird gerne angesehen. Der Markt regelt das dann schon, keine Sorge.
Das hindert natürlich keinen Freak daran sich so etwas ins Wohnzimmer zu stellen. Wenn es ihm Spaß macht?

Ich finde Picasso auch scheiße. Und würde nie so ein Bild irgendwo hin hängen. Trotzdem ist und bleibt es Kunst.

Und bei dem Thema lässt es sich, genau wie bei z.B. Bücherverbrennungen einfach nicht vermeiden das man auf die Nazis zurück greift.
Die meinten auch bestimmen zu müssen was gut ist, was nicht gut ist und was das reine Volk verdirbt.

Sie es
Kommentar ansehen
18.05.2011 10:00 Uhr von mrshumway
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Kunst ist für mich etwas ästhetisch schönes, was ich gerne sehe. Was mir gefällt und wo mich vor allem kein Ekel packt.

Wen will diese Frau damit ansprechen!?!? Graf Dracula, der dann die gebrauchten Tampons vom Bild nimmt und sie als Teebeutel für ein Heissgetränk benutzt!?!?

Danke: ich will auf meinen Gesichtszügen ein Lächeln und keinen Kotzstrahl aus meinem Mund sehen, wenn ich etwas als Kunst akzeptieren soll.
Kommentar ansehen
18.05.2011 10:07 Uhr von AnotherHater
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@atrocity: Die "schönen Künste" wie bspw. Malerei, Bildhauerei, Musik, Tanz, Theater, Literatur, Architektur usw. sind Kunst, weil es erforderlich ist gewisse Fähigkeiten zu besitzen oder zu entwickeln um ein entsprechendes Kunstobjekt zu schaffen.

Was diese Frau macht, kann Jeder und daher seh ich es auch nicht als Kunst an. Man kann sicher vieles Kunst nennen, aber nicht alles davon ist auch Kunst.
Kommentar ansehen
18.05.2011 10:14 Uhr von atrocity
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@AnotherHater: Das hier ist, da sind sich alle einig, Kunst:
http://www.slowakische-kulturtage.de/...
http://alemania.pordescubrir.com/...

Ich sage so etwas kann jeder Schüler im Kunstunterricht selber machen, auch ohne das er irgendwas kann oder eine gewisse Fähigkeit zu besitzen.
Früher hielt man das auch für Geschmiere und nicht für Kunst. Es wandelt sich alles. Also sollte man sehr vorsichtig sein bevor man etwas den Kunstcharakter abspricht...

Wie gesagt, man muss etwas nicht gut finden. Ich habe nur ein Problem mit der Aussage: "Das ist keine Kunst!"
Kommentar ansehen
18.05.2011 10:20 Uhr von AnotherHater
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@atrocity: Und ich habe ein Problem mit der Aussage "Das ist Kunst!". In dem Sinne noch einen schönen Tag, denn ich muss nun los.

Im Übrigen halte ich Picasso auch nicht für einen großen Künstler.

[ nachträglich editiert von AnotherHater ]
Kommentar ansehen
18.05.2011 11:31 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
künstlerin? die meinen wohl eher schweinchen xD
Kommentar ansehen
18.05.2011 13:45 Uhr von str8fromthaNebula
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
einfach nur ekelhaft: .
mag ja sein das sie auch gute sachen macht,wie den knackarsch mit der flagge.. aber das is einfach bähh

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
18.05.2011 14:40 Uhr von Lommels
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bääähhh "Bekannte britische Künstlerin verwendet in Ausstellung eigene benutzte Tampons"

Das fängt doch an zu riechen^^
Kommentar ansehen
18.05.2011 14:56 Uhr von Pre
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@atrocity: Ich hätte damals, auf der Schule, meiner Lehrerin für "Bildende Kunst" also nur erzählen müssen, dass meine halbfertig und lieblos hingekritzelten Bilder einen künstlerischen Aspekt haben und das so gewollt sei.
Dann hätte sie mir stets eine Eins geben müssen anstatt einer Vier.

Skandal !
Kommentar ansehen
18.05.2011 16:46 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich dachte früher immer Kunst kommt von Können.

Aber im Endeffekt muss man es nur schaffen, dass die Leute GLAUBEN es handle sich um Kunst bzw. einfach nur genügend Aufmerksamkeit zu erhaschen.

Auch hier scheint mir die Dame eher die Aufmerksamkeit aufgrund des Skandals ausnutzen zu wollen als mit künstlerischen Fähigkeiten zu begeistern.
Kommentar ansehen
18.05.2011 17:40 Uhr von keakzzz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
atrocity hat so ziemlich auf ganzer Linie Recht. Schönheit liegt im Auge des Betrachters. irgendeinem Werk den "Kunststatus" abzusprechen weil es einem nicht zusagt ist lächerlich.
Kommentar ansehen
18.05.2011 18:21 Uhr von File-Hunter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bäähh...
Kommentar ansehen
19.05.2011 00:03 Uhr von kaderekusen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist jetzt jeder ein künstler der in die ecke kacken kann?
Kommentar ansehen
19.05.2011 14:15 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
atro: nein wir wollen ganz bestimmt niemanden den kunscharakter absprechen, wir finden nur einfach benutze schleimige tampons mit geronnen blut ekelhaft,sie hätte sich auch eine million anderer sachen raussuchen können die sie dann für kunst erklärt ...
Kommentar ansehen
19.05.2011 14:59 Uhr von weg_isser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ atrocity: "Alles kann Kunst sein."

Ja klar, dass ist super für völlig talentlose Gesellen.
So können sie sich wenigstens mit irgendwelchem Müll profilieren und wenigstens ein paar mal im Leben "wichtig" sein.
Kommentar ansehen
20.05.2011 02:40 Uhr von Ocain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wodka-Tampons: Waren sie vorher in Wodka getunkt? :-)

http://e-newschannel.de/...
Kommentar ansehen
20.05.2011 08:35 Uhr von Earaendil
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wenn es an inspiration fehlt,nehm ich einfach meine benutzten tampons und kleb sie zusammen,irgendwelche notgeilen dummvögel werden das schon lustig finden .....herr,lass es hirn regnen.

[ nachträglich editiert von Earaendil ]

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?