17.05.11 19:12 Uhr
 200
 

Bottrop: Das "junge museum" zeigt neue Ausstellung von Fotograf Thomas Eickholt

Das Bottroper "junge museum" zeigt in einer neuen Ausstellung Bilder des Fotografen Thomas Eickholt. Eickholt fotografiert Alltagssituationen, die er vorwiegend in Ruhrgebietsstädten vorfindet.

Zu sehen in der Schau "Fotografie" sind jetzt 40 Aufnahmen, die unter anderem das Drama um die Loveparade in Duisburg dokumentieren. Für interessierte Besucher ist die Ausstellung noch bis zum 12. Juni geöffnet.

"Die meisten Bilder meiner Ausstellung sind relativ aktuell. Ich möchte damit zeigen, dass wir mitunter auf hohem Niveau jammern, während es genug Menschen gibt, denen es wesentlich schlechter geht als uns. Denen wird aber kaum Beachtung geschenkt", sagte Thomas Eickholt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Kunst, Schau, Fotograf, Bottrop, Thomas Eickholt
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immaterielles Kulturgut? Auf Mallorca darf es keine blutigen Stierkämpfe mehr geben
Bayreuth: Katharina Wagner bei ihrer "Tristan"-Inszenierung lautstark ausgebuht
Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?