17.05.11 17:31 Uhr
 96
 

Ölpreise stoppen ihren Abwärtstrend

Die Ölpreise konnten am heutigen Dienstag ihren Abwärtstrend stoppen. Ausschlaggebend war, dass der "Gegenwind in Form eines etwas schwächeren Dollars" nachließ.

Am späten Dienstagmittag wurde ein Fass (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent (Juli-Auslieferung) mit 111,10 (Montag: 110,84) US-Dollar gehandelt.

Zu diesem Zeitpunkt war ein Barrel Öl der Sorte West Texas Intermediate (Juni-Auslieferung) 97,34 (Montag: 97,31) US-Dollar wert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Ölpreis, Rohstoff, Talfahrt
Quelle: www.finanznachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2011 17:46 Uhr von wrigley
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gleich mal den Sprit an der Tanke um 10 Cent erhöhen :rolleyes
Kommentar ansehen
17.05.2011 22:46 Uhr von Eisbaer3180
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht mehr lange: Dies wird sich spätestens ändern, wenn der Dollar in den nächsten Tagen bzw. Wochen einbricht. Und wir unser Öl mit Euro kaufen müssen. Bzw. die USA weniger Öl mehr im mittleren Osten kauft (neue Bohrungen sind bereits geplant). Dann sinkt dort (Mittlerer Osten) die Nachfrage und sie müssten ihre Preise erhöhen. Folglich wird der Sprit bei uns wieder teurer. Falls der Dollarcrash nicht noch andere Auswirkungen hat und wir gar kein Öl mehr brauchen.
Hinzukommen steigende Goldpreise, was die Goldbesitzer freuen dürfte.
Die USA ist am 2. August bankrott!!!!
Faktisch gesehen war sie das schon länger, doch vor ein paar Tagen konnten Massnahmen, wie Stop der Renteneinzahlungen für Regierungsangestellte, Einfrieren von Investmentfonds und das Zurückgreifen auf die Notreserve (50 Milliarden) das ganze noch etwas verzögern.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?