17.05.11 15:38 Uhr
 363
 

Guatemala reagiert auf Enthaupteten-Massaker und verhängt Notstand

In Guatemala hat ein Massaker stattgefunden, bei dem man 30 geköpfte Personen vorfand (ShortNews berichtete).

Die Regierung reagierte nun auf die grausige Tat und verhängte den Notstand. Hinter dem Massaker vermutet man die mexikanische Drogenbande "Los Zetas", obwohl die Opfer mit dem Drogenkrieg nichts zu tun hatten. Sie gerieten zufällig in die Fronten.

Zwei Verdächtige seien bereits verhaftet, zwei weitere mussten von den Polizisten erschossen werden, als sie sich einer Verhaftung verweigerten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Massaker, Notstand, Enthauptung, Guatemala
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2011 16:43 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gott: Was für eine kranke Welt !
Kommentar ansehen
18.05.2011 04:19 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich stoße immer wieder auf harte Kritik und vielen Minuspunkten, wenn ich sage Rauschgift ist gefährlich. Es bringt nicht nur die Konsumenten in Gefahr, nei es sterben auch andere Menschen, wie Dealer oder wie in diesem Falle Aussenstehende unschuldige Menschen.

Wenn Rauschgift nicht gefährlich ist, warum kann man es nicht bei Lidl, Edeka, Aldi kaufen? Dann würden auch die Bandenkriege aufhören.
Kommentar ansehen
18.05.2011 08:41 Uhr von Jacdelad
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Danke, dass du du uns endlich aufgeklärt hast.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?