17.05.11 15:18 Uhr
 966
 

Chinesische Wassermelonen wegen Wachstumsbeschleuniger geplatzt

Der unsachgemäße Einsatz des Wachstumsbeschleunigers Forchlorfenuron durch damit unerfahrene Bauern sorgte in der Stadt Danyang für geplatzte Wassermelonen auf etwa 45 Hektar.

Da im letzten Jahr die Preise für Wassermelonen gestiegen ist, haben viele Bauern angefangen, Wassermelonen anzupflanzen.

Obwohl es während der Regenzeit nicht eingesetzt werden sollte, haben einige Bauern dann den Wachstumsbeschleuniger Forchlorfenuron auf ihren Feldern aufgebracht.


WebReporter: maxedl
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Explosion, Wachstum, Bauer, Melone
Quelle: news.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße
Walsrode: Pizzabote begegnet mitten in der Innenstadt einem Wolf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2011 15:18 Uhr von maxedl
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Entweder sind die Wassermelonen zu schnell gewachsen oder dieses Forchlorfenuron hat explosive Nebenwirkungen.
Kommentar ansehen
17.05.2011 16:53 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Scheiß Chemie: Bewirkt zwar das das Obst / Gemüse schnell riesengroß wird, schmecken tun die Produkte aber nach gar nicht´s...
Kommentar ansehen
18.05.2011 00:02 Uhr von lina-i
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gothminister: Morgen platzen die Wasserköpfe, die die Melonen gefuttert haben....
Kommentar ansehen
18.05.2011 08:53 Uhr von Jacdelad
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
AHA: Ist vielleicht noch ein Sack Reis umgefallen?

Ich habe neulich Kresse in einem Blumentopf auf einer Fläche von ca. 100 Quadratzentimetern gepflanzt, aber sie ist eingegangen. Wo ist meine News?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sterbenden Motorradfahrer gefilmt: Gaffer kommt mit 900 Euro Geldstrafe davon
Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?