17.05.11 12:08 Uhr
 3.680
 

Arnold Schwarzenegger hat ein uneheliches Kind

Nun ist der wahre Grund für Arnold Schwarzeneggers Trennung mit seiner Frau Maria Shriver Anfang des Monats herausgekommen.

Arnold zeugte vor über zehn Jahren ein uneheliches Kind mit seiner Angestellten, die bis zum Januar sogar noch für die Familie arbeitete. Als er seiner Ehefrau dieses Geständnis machte, zog sie umgehend aus.

Arnold bereute nun in einer Rede, dass er dieses Geheimnis solange verschwieg. Er fordert, dass man ihn dafür verantwortlich macht und kritisiert, seine Familie samt Kindern aber in Ruhe lassen soll. Weiterhin behauptet er, seine Frau Maria und er würden sich immernoch lieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kind, Angestellte, Arnold Schwarzenegger, Maria Shriver
Quelle: www.spielfilm.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"
Arnold Schwarzenegger verlässt Reality-Show "The Apprentice" wegen Donald Trump
Arnold Schwarzenegger wollte Donald Trumps "Gesicht auf Tischplatte schmettern"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2011 12:18 Uhr von Noseman
 
+16 | -10
 
ANZEIGEN
Also: Ich finde, die sollen sich mal wie Erwachsene benehmen. So ein Fehltritt kann in 25 Jahren mal passieren, und wenns dann auch noch zehn Jahre her ist...


Ich mag Arnie als Politiker nicht, als Mensch auch nicht besonders, als Schauspieler sehr, aber das spielt gar keine rolle. Ein oder zwei seiner Kinder sind noch knapp minderjährig, und für DIE hoffe ich, dass sich die beiden wieder zusammenraufen.
Kommentar ansehen
17.05.2011 12:19 Uhr von atrocity
 
+19 | -14
 
ANZEIGEN
lol: Nun haben die 10 Jahre lang trotz unehelichem Kind super zusammen gelebt, er hat einen Anflug von Ehrlichkeit und gesteht es, und sie verlässt ihn? Wie dumm ist den das?
Wegen so Menschen wie dieser Frau lügen Menschen. Weil man ihnen immer wieder zeigt das Lügen besser ist wie die Wahrheit.
Kommentar ansehen
17.05.2011 12:37 Uhr von Bokaj
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Beziehungen sind immer kompliziert. Ich hoffe, er hat auch gut für das uneheliche Kind gesorgt.

Wenn seine Ehe bis auf diesen Fehltritt in Ordnung gewesen wäre, hätte seine Frau ihn nicht verlassen, denke ich.
Kommentar ansehen
17.05.2011 12:56 Uhr von Sarkastomat
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@atrocity: Ein "Anflug" von Ehrlichkeit... nach 10 JAHREN! Das spricht doch eigentlich für sich... Ich glaub das es für jeden schwer wäre dem Partner noch zu vertrauen, wenn irgendwann mal rauskommt, dass er zehn Jahre lang gelogen hat... davon abgesehen, man weiss ja nicht was ihm zu diesem Geständnis nun letztendlich wirklich bewogen hat....
Kommentar ansehen
17.05.2011 13:07 Uhr von artefaktum
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Gehört sich denn das für einen Republikaner?
Kommentar ansehen
17.05.2011 13:08 Uhr von 16669
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
immer die pseudomoral!!! wann verstehen die leute endlich, dass es gegen die menschliche natur ist, in sog. monogamie zu leben.

ich kann beide seiten verstehen, denn nach so vielen ehejahren sucht man schnell mal eine neuen kick und wenn die gelegenheit da ist, dann werden viele schwach.
das sie dann so reagiert, als sie es erfahren hat, kann ich auch gut verstehen, denn eigentlich bricht dann eine kleine welt zusammen.

vielleicht sind beide stark genug, um ihrer beziehung doch noch eine zweite chance zu geben, wenn da wirklich noch liebe sein sollte.
Kommentar ansehen
17.05.2011 13:46 Uhr von crzg
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@t6669: "wann verstehen die leute endlich, dass es gegen die menschliche natur ist, in sog. monogamie zu leben."

komisch nur, dass oma und opa das auch konnten und sogar glücklich damit waren..
Kommentar ansehen
17.05.2011 13:56 Uhr von Didatus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Puh, Glück gehabt! Puh, da hat die Presse ja nochmal Glück gehabt. Fast sah es so aus, als würde eine Promi Ehe in die Brüche gehen ganz ohne Skandal. Aber jetzt ist ja doch noch eine Kleinigkeit aufgetreten, die man schön ausschlachten und zu einen handfesten Skandal aufbauschen kann. Die Presse ist gerettet und freut sich uns mit handfesten Fakten beglücken zu können.

... oh man ...
Kommentar ansehen
17.05.2011 13:56 Uhr von lieberBiber
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Noseman/atrocity/16669: Ich denke nicht, daß man anderen Menschen vorschreiben kann, wie sie ihre Beziehung zu führen haben.

Das man den Sachverhalt als "Fehltritt" herunterspielt, es durch die Zeit relativiert und seine "Ehrlichkeit" feiert, spricht gegen die Erziehung der betroffenen Kommentarschreiber. Von welcher Ehrlichkeit wird hier überhaupt gesprochen? Es ist gerade bei Promis sehr unwahrscheinlich, daß sowas nie auffliegt. Aufrichtig wäre die sofortige Meldung an die Ehefrau gewesen. Nach 10 Jahren begeht man lediglich Schadensbegrenzung. Hätte seine Frau davon in der Zeitung gelesen, wäre der Schaden größer.

Leider tauchen bei solchen Themen immer Menschen wie 16669 auf. Dies sage ich nicht als hoffnungsloser Romantiker, er verklärt lediglich den Sachverhalt. Der Mensch ist in der Lage seine Natur selbst zu schaffen. Unterschwellig werden wir von Urinstinkten geleitet, dennoch handeln wir bewusst. Das unterscheidet uns vom Tier. Aber auf eben diese Urinstinkte beziehen sich Leute wie 16669. Leider nur sehr einseitig, denn Tiere haben unterschiedliche Sexualpartner damit sie mit größerer Wahrscheinlichkeit ihre Gene weitergeben. Man kann sich aber denken, daß der Großteil der Polygamisten die Polygamie nicht wegen der Fortpflanzung betreibt. Der Hintergrund von Dreier-Gangbang ist wohl immer der Spaß. Spaß erleben wir bewusst und hat damit nichts mit den Trieben und der "menschlichen Natur" zu tun. Daher sind Kommentare wie der des 16669 unsinnig.

Ich denke, daß es sinnfrei ist eine Beziehung einzugehen die sich durch Monogamie identifiziert, wenn man (wissentlich) nicht treu sein kann. Schon aus Rücksicht auf den Partner sollte man diese Experimente lassen. Da gibts dann doch andere Wege...
Kommentar ansehen
17.05.2011 14:28 Uhr von 16669
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@lieberBiber: wie mich solches grosskotzige wichtigtuer gelaber, wie dein geschwafel nervt!!!

wach endlich auf, du "romantiker?"! das leben ist nicht schwarz/weiss.

dinge passieren eben, auch wenn man für sein handeln letztendlich selbst verantwortlich ist.
trotzdem handeln menschen nicht immer logisch und razional, sondern lassen sich von gefühlen und instinkten leiten.

viel wichtiger ist es doch zu verstehen, warum menschen sich oft zu bestimmten sachen verleiten lassen.

was wir unter moral, anstand und sitte verstehen, ist von unserer gesellschaft und unserem "glauben" geprägt und alles gegen die "norm" lässt und den kopf schütteln, die augen rollen und dann oft noch mit dem finger zeigen, aber niemals hinter die fassade blicken.
Kommentar ansehen
17.05.2011 14:28 Uhr von Duschkopf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Arnie ist so doll lieb und ehrlich ! er sollte Präsident werden.
Kommentar ansehen
17.05.2011 14:38 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie schwer verhüten doch sein kann ^^
Kommentar ansehen
17.05.2011 14:48 Uhr von T¡ppfehler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man könnte sagen, nach 10 Jahren war er ehrlich: und wurde wegens seiner plötzlichen Ehrlichkeit verlassen.
Ich würde eher sagen, dass er 10 Jahre lang gelogen hat und seiner Frau so wenig vertraut hat, dass er ihr nicht die Wahrheit sagen konnte.
Mit dieser Vorgeschichte wäre er vermutlich auch nicht Gouvernator geworden.
Eine Trennung war wegen des mangelnden Vertrauens gar nicht mehr zu vermeiden.
Kommentar ansehen
17.05.2011 14:59 Uhr von realCaleb
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Lümmel! Und das in dem Alter!

Hoffentlich dreht er bald nen neuen Terminator!!!
Kommentar ansehen
17.05.2011 15:42 Uhr von Earaendil
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Was Schlimmeres kann man seiner Frau/seiner Familie garnicht antun.
Dazu noch 10 Jahre Lügerei..

Was hat er mit dem unehelichen Kind gemacht?Versteckt?
Durfte das warscheinlich niemandem sagen wer sein Papa ist?Kennt es den überhaupt?

So ein Arschloch vor dem Herren..da brauch hier keiner zu sagen "Das passiert schonmal"... das passiert nur,wenn man ein ausgemachtes Dreckschwein ist.
Wenn die Olle schwanger geworden ist von dem,hat er es ohne Gummi mit ihr gemacht.Heisst also,er hätte sich bei der sonstwas wegholen können,und seine Frau hätt´ sich später vlt gewundert,warums so juckt unten rum...
Und wenn das die Einzigste war,mit der der fremdgegangen ist , fress ich meinen Besen samt Stiel.

@16669
Du laaaaberst gaaaaaanz dummmmmmen MÜLL!
Aber das hab ich dir ja schon häufiger gesagt... ;)

[ nachträglich editiert von Earaendil ]
Kommentar ansehen
17.05.2011 15:49 Uhr von kingmax
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
der sperminator: http://www.viruete.com/...
Kommentar ansehen
17.05.2011 16:44 Uhr von crzg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kingmax: der begriff sperminator ist so alt wie das internet selbst ^^
Kommentar ansehen
17.05.2011 16:56 Uhr von lieberBiber
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@16669: Ich kann Earaendil nur beipflichten, du lebst in deiner eigenen Welt.

Nichts passiert einfach so. Wer behauptet, daß Fremdgehen einfach passiert, weist die Schuld von sich ab. Ziemlich feige und inkonsequent. Denn man lässt ja schließlich auch alle Situationen vor dem Fremdgehen zu.

-das Austauschen der Nummern
-die erneuten Treffen
-die Art des Umgangs(schmutzige Gespräche/Berührungen)
-eventuellen Alkoholkonsum

Man hätte bei jeder dieser Situation STOP sagen können. Hat der Fremdgeher aber nicht. Entweder belügt man sich selbst, andere oder ist einfach nur geistig beschränkt, wenn man sagt dies passiere einfach.

Letztendlich hat Fremdgehen viel mit der Einstellung zu tun. Wer es so locker sieht wie du, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit eher fremdgehen als jemand für den Ehrlichkeit und Treue ein Bestandteil seiner Ehre sind.

[ nachträglich editiert von lieberBiber ]
Kommentar ansehen
17.05.2011 17:09 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@lieberbiber: Und trotzdem ist die Monogamie eine Erfindung der Menschen, entgegen der Natur, um die Frauen abzusichern.

Und das es früher so gut geklapt hat liegt eher an dem Druck der von draußen bestand. Man muss eben den Schein wahren.

Und zum Glück geht man nur Fremd wenn der Partner nichts davon weiß ^^
Kommentar ansehen
17.05.2011 17:24 Uhr von lieberBiber
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Betrachtet man die ältere Geschichte, hast du recht.

Wenn man aber die Generation unserer Großeltern betrachtet, sieht man ein anderes Bild. Ein gewisser Druck bestand bei denen mit Sicherheit auch, aber auf gesellschaftlicher Ebene. Dieser Druck ist in einem gewissen Maße produktiv. Er verhinderte, daß man sich wegen unbedeutenden Dingen trennte und zum/zur Nächsten rennt.

Schau dir doch mal eine heutige 20jährige Frau an. Von Männern rede ich da mal bewusst nicht. ;-)

Diese Frau wird normalerweise wohl schon min. 6 Partner gehabt haben. Viele sind weit darüber. Durch diesen fehlenden Druck, wird der eigentlichen Partnerwahl und Konfliktbewältigung(in schlechten Zeiten) weniger Zeit gewidmet. Die Folge sind schnelle und vor allem verhältnismäßig viele Trennungen.

Denn...was bringt eine ("normale") Beziehung, wenn mans mit einigen Bestandteilen nicht ernst nimmt. "Braucht" man Abwechslung, sollte man dies frühzeitig sagen und mit dem Partner klären. Dann wird aus einem solchen "Skandal" auch keiner.
Kommentar ansehen
17.05.2011 17:28 Uhr von Maedy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon komisch: dass das nicht von irgendjemanden während der Amtszeit oder während der Kanditatur das in Erfahrung gebracht hat und dann an die große Glocke gehängt hat.Letztendlich ist alles nur menschlich ,auch die Reaktion von seiner Frau.
Kommentar ansehen
17.05.2011 17:53 Uhr von Earaendil
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Dracul: Du vergisst da was ganz entscheidendes:

Die Natur an sich hat garnicht so viele Menschen auf den Planeten geschmissen.
Monagamie ist nicht nötig,wenn die Anzahl der potenziellen Partner "normal" ist.. wir leben aber in Großstädten,zusammengepfercht und in großen Haufen.
Wenn jetzt diese Millionen einfach wild drauf los poppen und Massen an Kinder in die Welt setzen,geht das ganz schnell hier hoch wie ne Bombe.
Geschlechtskrankheiten verbreiten sich nicht umsonst so fix und sind kaum auszurotten (obs der in zwischen recht harmlose Tripper oder Hepatitis A-Z ist).
Drum hat die Natur uns noch etwas anderes mitgegeben ausser Pillemann und Mumu:
Die Fähigkeit,ethisch zu urteilen und eine Moral zu entwickeln.Tiere haben das nicht...weil sie es schlicht nicht entwickeln mussten um ihre Art am Laufen zu halten.
Wir Menschen pflanzen uns nicht so fort wie Bäume,Blumen oder Tiere...wir sind Säuger,bis unsere Jungen groß sind braucht es zwei Jahrzehnte.
Drum kannste nicht sagen:Hey,Monogamie ist nicht natürlich..machen die Tiere ja auch net.
Nö,machen die nicht.. weil sie es nicht nötig haben ;)
Kommentar ansehen
17.05.2011 19:39 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@lieberBiber @ earaendil: "Diese Frau wird normalerweise wohl schon min. 6 Partner gehabt haben. Viele sind weit darüber."

Stört mich ehrlich gesagt nicht. Bevorzuge ich sogar. Selbst für feste Partnerschaften ist das besser. Schau dir doch mal die 20 Jährigen an die mit 16 ihren Freund finden den mit 20 Heiraten und dann mit 28 ausbrechen.

Super ^^

Wir sind nunmal keine Roboter und dann lieber vorher ausleben als hinterher.

""Braucht" man Abwechslung, sollte man dies frühzeitig sagen und mit dem Partner klären. Dann wird aus einem solchen "Skandal" auch keiner."

Nichts anderes habe ich gesagt ;) Nur durch diese "Monogamie Ole" Bewegung ist das ja total verpönt.

@Earaendil
"Wenn jetzt diese Millionen einfach wild drauf los poppen und Massen an Kinder in die Welt setzen,geht das ganz schnell hier hoch wie ne Bombe."

Krrzzz 2010 an 1900, es gibt mitlerweile Kondome und Pille und viele andere Sachen. Natürlich gibt es auch Leute die zu doof sind es zu benutzen. Aber die beachte ich nicht, darf ja schließlich auch jeder Wählen ohne die zu beachten.

"Wir Menschen pflanzen uns nicht so fort wie Bäume,Blumen oder Tiere...wir sind Säuger,bis unsere Jungen groß sind braucht es zwei Jahrzehnte."

Jop und mitlerweile braucht es keinen "Versorger" dafür. Die Gesellschaft sollte sich eigentlich darum Kümmern das die Kinder gut aufwachsen. Daher sind auch trennungen einfacher.

"Hey,Monogamie ist nicht natürlich..machen die Tiere ja auch net.
Nö,machen die nicht.. weil sie es nicht nötig haben ;)"

Uh Fail, gibt ja durchaus Tiere die das machen. Interessant istaber auch das es Tiere gibt die Sex einsetzen um Politik zu machen. Bonobos z.b. ist da mal Stress im Karton wird gepoppt und zufrieden sind alle. Ist schon interessant zu was Geschlechtsverkehr führt wenn sich kein sexuell gestörter Pope vorne hinstellt und predigt wie schlecht er doch ist.

Wir leben in einer Gegenwart in der es eigentlich keinen wirklichen Vorteil bei Monogamie gibt. Und damit meine ich nicht das sich Väter verpissen und von Trulla zu Trulla hoppen. Ich meine eher das es Heutzutage eigentlich möglich ist sich seine Abwechslung zu suchen ohne das daraus Nachteile entstehen.

Das einzige was dem entgegen steht ist das ewige rumgeseier von Monogamie und Schlampen und was weiss ich nicht.

Die Frau hat 10 Jahre mit dem Mann zusammengelebt ohne etwas gemerkt zu haben. Sie war sehr wahrscheinlich Glücklich und jetzt das Ende weil sie eine Moralverstellung hat die mehr kaputtmacht als sie hilft.

Super ^^
Kommentar ansehen
17.05.2011 20:02 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich steh zu arnold: die soll sich nicht so anstellen, oder hat sie ersnthaft gedacht sie kann mister universum zähmen ? muahaha conan wurde langweilig als er sein reich hatte hat sie das etwa vergessen

aber mal im ernst,er war doch ehrlich und auch wenn nach 10jahren hat sie es voll von ihm erfahren ohne den hintergrund das ds jemand öffentlich machen wollte oder so...is zumindest nich bekannt..also die 2 sind doch erwachsen was soll das

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
17.05.2011 20:50 Uhr von lieberBiber
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Du hast meine Aussage bezüglich der Partnerzahl nicht verstanden.
--------------------------------------------------

"Die Frau hat 10 Jahre mit dem Mann zusammengelebt ohne etwas gemerkt zu haben. Sie war sehr wahrscheinlich Glücklich und jetzt das Ende weil sie eine Moralverstellung hat die mehr kaputtmacht als sie hilft."

Ich verstehe nicht was die Moralvorstellung mit einem Vertrauensbruch zu tun hat. Dein Gesicht will ich sehen, wenn deine Freundin/Frau von nem anderen Mann schwanger ist.

"Nur durch diese "Monogamie Ole" Bewegung ist das ja total verpönt."

Es ist nicht verpönt, die anderen wollen nur nicht. Denn ein Großteil der Menschen verbindet Sex mit Sicherheit und Geborgenheit. Menschen haben (wie ihre Vorfahren) ein ausgeprägtes Gruppenverhalten, bleiben daher gern im selben Umfeld. Auch haben gerade Frauen weniger Interesse an mehreren Sexualpartnern, weil sie sich dabei nicht wohlfühlen. Macht für eine Frau auch keinen Sinn, sie kann eh nur das Sperma von einem verwerten. Deine ausschließlich männliche Sicht, verklärt daher alles. Daran ändern auch 1-2 Frauen die sich an Gangbangs aufgeilen nichts.

Da dir die Meinung der "Monogamie Ole"-Bewegung (sprich: Gesellschaft) offensichtlich wichtig ist, wirst du deine Sätze sowieso nicht offen ausleben. Denn...Leute die mit sich im Reinen sind, interessieren sich nicht für die Meinung der Gesellschaft. ;-)

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"
Arnold Schwarzenegger verlässt Reality-Show "The Apprentice" wegen Donald Trump
Arnold Schwarzenegger wollte Donald Trumps "Gesicht auf Tischplatte schmettern"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?