17.05.11 11:32 Uhr
 420
 

Dresden: 23-Jähriger erschlug Mann mit einer Axt im Wahn

Ungewöhnlicher Prozessauftakt gestern am Landgericht Dresden. Obwohl der 23-jährige Philipp D. wegen heimtückischen Mordes angeklagt ist, verlaß der Staatsanwalt nicht die Anklageschrift, sondern brachte einen Antrag zur Unterbringung in dem Sicherungsverfahren ein.

Denn der 23-jährige Angeklagte leidet an einer paranoid-halluzinatorischen Schizophrenie. Im Dezember letzten Jahres hat Philipp D., mit einer Axt bewaffnet, die Wohnungstür eines 27-jährigen Mannes eingetreten und dann sofort auf den Wohnungsinhaber eingeschlagen.

Das Opfer verstarb durch Hiebe auf Kopf und Nacken. Der Angeklagte gestand die Vorwürfe, er soll von dem Opfer schikaniert und herabgesetzt worden sein. Die Tat geschah möglicherweise während eines wahnhaften Zustandes. Der Prozess wird Anfang Juni fortgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Dresden, Axt, Wahn
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2011 11:32 Uhr von Kamimaze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist mit leider nicht gelungen, das Video in die News einzubinden - daher der Link zum selben hier: http://www.mdr.de/...
Kommentar ansehen
17.05.2011 11:43 Uhr von RainerKoeln
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
toll: toll deutsch du sprechen
Kommentar ansehen
17.05.2011 12:06 Uhr von conetzin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Axt ausser Rand und Band: Welche Wahnvorstellungen hatte das Holzfällerwerkzeug wohl? Muss die Axt therapiert werden?
Kommentar ansehen
17.05.2011 12:24 Uhr von Astoreth
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin ein Pazifist: und gegen jede Form von Krieg zwischen Nationen, Gruppierungen etc..
Aber für private Kriege wie zB. Nachbarschaftskriege habe ich vollstes Verständnis.
Wer weiß wie weit die beiden Parteien sich vorher Provoziert und angegriffen haben bevor er Axtschwingend durch die Tür gestürmt kam.
"er soll von dem Opfer schikaniert und herabgesetzt worden sein." Diese Aussage lässt Interpretationen offen von einigen harmlosen Scherzen bishin zu intensivsten Mobbing.

Psychosen hin oder her, der Typ ist 23 Jahr auf der Welt gewandelt ohne eine Axt zu schwingen, also hat es das Opfer vermutlich arg übertrieben.

Und zugegeben, ich erwische mich selbst des öfteren, wie ich Strategien ausknobel um meinen eigenen Nachbarschaftskrieg ein jähes Ende zu setzen... ;)

[ nachträglich editiert von Astoreth ]
Kommentar ansehen
17.05.2011 17:01 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist doch ganz egal ob er Wahnvorstellungen hatte oder nicht. Er hat einen Menschen getötet und dies gehört dementsprechend bestraft.

Wie viel man haben sich Psychologen schon geirrt, haben solch einen Menschen als geheilt entlassen und Monate später musste wieder ein Mensch sein Leben lassen.
Kommentar ansehen
17.05.2011 17:44 Uhr von the_dark_shadow
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ conetzin: ich würde Dir am liebsten 1000 Pluspunkte geben!
Endlich mal ein Leser nach meinem Geschmack

Weiter so !!
Kommentar ansehen
17.05.2011 18:46 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Schwarzer Schatten melde deinen User hier bei SN wieder ab, bitte!!

Wenn du solche Kommentare für gut findest, hast du in diesem Forum nichts zu suchen.

Zitat von dir

Ich würde Dir am liebsten 1000 Pluspunkte geben!
Endlich mal ein Leser nach meinem Geschmack

Weiter so !!

Zitatende

Ich würde dir lieber diese Anzahl Liegestützen machen lassen, damit dein Hirn wieder normal arbeiten würde. Voraussetzung ist natürlich du hast welches.
Kommentar ansehen
18.05.2011 19:25 Uhr von the_dark_shadow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KalamaKurt: Natürlich werde ich mich sofort abmelden, wenn Du es wünschst.
Aber,….. Moment mal! Dann kann ich ja nichts mehr hier schreiben!
Dann mach ich’s doch nicht.

Nee, Spaß (oder in diesem Falle Ironie) beiseite.
Du hast Dir so viel Mühe mit diesem Posting gegeben, da will ich mich natürlich gleichfalls eingehend mit Deinem befassen.
Zu diesem Zweck werde ich versuchen, es so weit es mein begrenzter Intellekt gestattet, zu analysieren. Damit das Ganze den Rahmen nicht sprengt, werde ich mich auf 2 Aspekte beschränken: 1. Form und 2. Inhalt
Zu 1. :
- ich weiß gar nicht, ob ich überhaupt gemeint bin, denn es ist an einen „Schwarzen Schatten“ gerichtet. Mein Pseudonym hier ist aber „the_dark_shadow“, was übersetzt soviel wie „der dunkle Schatten“ bedeutet.
- Falls Du mich dennoch meinen solltest, wie kann ich meinen „User“ abmelden? Ich kann mich nur selber abmelden. Einen User habe ich nicht.
- Der Sinn eines Zitates ist es, den Teil, den man für signifikant hält, zu nehmen und ihn zu kommentieren. Wenn Du meinen gesamten Beitrag zitierst, ist das ungefähr so, als würde ich Tolstois „Krieg und Frieden“ zitieren und dann darunter schreiben „finde ich doof“
- Wenn man jemanden kritisiert, der sich über die fehlerhafte Grammatik eines Artikels (oder in diesem Falle einer Überschrift) amüsiert, sollte man tunlichst vermeiden selbst Grammatikfehler zu produzieren. Das ging in Deinem Fall leider daneben!
Kleiner Hinweis: „ich schenke DIR etwas“; und „ich lasse DICH für mich arbeiten“
Der Unterschied ist ersichtlich? Er liegt im Aktiv/Passiv des Objekts.

Und nun zu 2.
- ich kann beim besten Willen keinen Zusammenhang zwischen Liegestütze und Wiederherstellen normaler Hirnfunktion erkennen. Aber da (nach Deiner Analyse) meine Hirnfunktionen nicht normal sind, werde ich diesen Zusammenhang auch nie verstehen.
Ich stelle mir gerade vor, wie sich die Typen in der Muckiebude über die 10 verbleibenden Hilbertschen Probleme unterhalten, oder wie Therapeuten in Nervenkliniken bei schizoider Persönlichkeitsstörung erstmal 5000 Liegestütze verordnen.
- Das Hirn wird gemeinhin auch als „Denkmuskel“ bezeichnet, aber man kann einen Muskel nur trainieren, wenn man genau diesen beansprucht, und nicht irgendwelche anderen.
Sonst würde ich einen prima „Sixpack-Bauch“ bekommen, nur weil ich ganz schnell Sudokus lösen kann

Abschließend sollte ich eigentlich zu einem großen Finale kommen, aber ich verzichte hier mal auf solch billige Effekte.
Vielleicht hast Du nur die unfreiwillige Komik in der Überschrift nicht erfasst, und reagierst deshalb mit Unverständnis und Ablehnung. Also versuche ich mal, Dir zu helfen.
Frage: Wer machte Was mit Wem oder Womit ?
Antwort: 23-Jähriger erschlug Mann mit einer Axt im Wahn
Wer?:23-Jähriger! Machte was?: erschlug Mann! Womit?: mit einer Axt im Wahn!

Vermiete Wohnung an Frau mit großem Balkon
Verkaufe Handschuhe für Damen aus Ziegenleder
Frau vergiftet Ehemann mit Würstchen im Schlafrock
Na? … Klingelt’s ???

Grüsse aus dem Schatten

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?