17.05.11 11:29 Uhr
 200
 

Neuburg an der Donau bekommt ab 2012 atomfreien Strom

Die Stadtwerke von Neuburg an der Donau und der Stromkonzern Eon Bayern haben gestern ein Abkommen unterschrieben, wonach die Stadt ab 2012 nur noch Energie aus Wasserkraft bekommt.

Bei der Unterzeichnung des Vertrages waren viele Medienvertreter anwesend. Neuburg ist die erste Stadt im Freistaat Bayern, die nur Energie aus Wasserkraft bekommt.

"Wir können damit die Energiewende nicht beschleunigen, aber wir können ein Zeichen setzen", erklärte Neuburgs Oberbürgermeister Bernhard Gmehling.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Strom, Donau, Neuburg, Wasserkraft
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2011 12:42 Uhr von jens3001
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Augenwischerei: Wie bertl058 schon sagte.

Der Strom kann nicht unterschieden werden. Lediglich der Anteil der Wind/Wasserenergie am Gesamtaufkommen kann sich erhöhen.

Aber die Stadt selbst wird kaum sämtliche Stromanbindungen kappen und sich exklusiv von einem Wasser/Windkraftwerk bedienen lassen.
Kommentar ansehen
17.05.2011 13:26 Uhr von pillum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe mal: es wird nich für jede neue atomfreie stadt eine news geschrieben :/

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?