17.05.11 11:16 Uhr
 445
 

Futuristische Uhr bezieht ihren Strom aus Windenergie

Eine besonders futuristisch anmutende Uhr hat der Designer Julien Moise jetzt vorgestellt. Ganz dem aktuellen Trend folgend bezieht die Uhr mit dem Namen "EOLE" seine Energie aus der Kraft des Windes.

Ist die Uhr im Ruhezustand, wird auf dem Display nichts angezeigt.

Das Display gibt erst alle Informationen preis, wenn sich der integrierte Rotor durch einen Luftzug in Bewegung setzt. Dieser ist der Stromlieferant der Uhr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Strom, Uhr, Windenergie, Rotor
Quelle: de.engadget.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2011 11:52 Uhr von >rno<
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: jetzt noch bitte den Grammatikfehler korrigieren, dann gibt´s auch "+"

_die_ Uhr mit dem Namen "EOLE" _ihre_ Energie
Kommentar ansehen
17.05.2011 12:03 Uhr von nchcom
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Fantastisch: Also wenn kein Wind da ist immer daran denken das ist eine Uhr die durch blasen motiviert wird :)
Kommentar ansehen
17.05.2011 14:44 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nchcom: wird dann wohl eher eine typische Damen-Uhr sein.

Mist. Und ich hab mich schon gefreut...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?