17.05.11 07:08 Uhr
 3.483
 

Erste Fakten zum neuen "James Bond"-Film "Bond 23"

Seit dem letzten Bond-Streifen sind mittlerweile drei Jahre vergangen. Für Fans gibt es jetzt aber die ersten Fakten zum neuen 007-Film, der unter dem Arbeitstitel "Bond 23" produziert wird. So soll der Film am 9.11.2012 in den Kinos anlaufen.

Mit dabei sein wird auch wieder die 76-jährige Judi Dench als "M". Ihr rutschte in einem Interview raus, dass der Drehstart im November sein soll. Weiterhin sind wieder einmal Neal Purvis und Robert Wade für das Drehbuch verantwortlich.

Als Bösewicht sollen Ralph Fiennes und Javier Bardem zur Auswahl stehen. Auf dem Regiestuhl soll dieses Mal Sam Mendes sitzen ("American Beauty"). Fraglich ist noch, ob Daniel Craig es schafft, im November zu den Dreharbeiten anzutreten, da er dieses Jahr vier weitere Filme in der Warteschlange hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Kino, James Bond, Bond 23
Quelle: de.eonline.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Burt Reynolds lehnte Rollen wie "James Bond" oder "Han Solo" ab
Ian Fleming soll "James Bond"-Idee von Autorin gestohlen haben
Neu-Wrestler Tim Wiese träumt von Bösewicht-Rolle in James Bond

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2011 07:55 Uhr von bomboclaat
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
mal schaun was diesmal dabei raus kommt... casino royale und ein quantum trost sind zwar gute filme aber für mich keine "richtigen" bond filme... kann aber auch daran liegen das mein erster bond film goldeneye war und pierce brosnan doch eher den smarten agenten verkörpert und daniel craig eher die rambo version ist...
Kommentar ansehen
17.05.2011 08:26 Uhr von unwichtig
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
seh ich ähnlich ich vermisse bei den neuen Bond Filmen vorallem die ganzen kleinen Gadgets und technischen Spielereien die einen Bond ausmachen.

Hoffentlich gehts mal back to the roots....