17.05.11 06:02 Uhr
 1.245
 

Thermodynamik: Simulation zeigt veränderte Eigenschaften von unterkühltem Wasser

Ein internationales Forschungsteam um Giancarlo Franzese von der Universidad de Barcelona hat mit Hilfe komplexer Simulationen neue Erkenntnisse über die Eigenschaften von Wasser gewonnen. Die Ergebnisse könnten zum Beispiel im Bereich medizinischer Konservierungstechnologien angewandt werden.

Die Forscher benutzten so genannte Monte-Carlo-Simulationen, um das Verhalten von unterkühltem Wasser zu studieren. Unterkühltes Wasser befindet sich im flüssigen Aggregatzustand, obwohl seine Temperatur unter dem Schmelzpunkt liegt. Nach Hinzugabe von Nanopartikeln zeigten sich ungewöhnliche Veränderungen.

Die einen Nanometer dicke Wasserschicht wies in den Simulationen unter bestimmten Druckbedingungen plötzlich andere thermodynamische Eigenschaften auf. So konnte eine andere Kompressibilität, ein veränderter Wärmeausdehnungskoeffizient und eine abweichende Wärmekapazität festgestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Simulation, Flüssigkeit, Unterkühlung, Konservierung
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2011 06:02 Uhr von alphanova
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wasser nimmt in vielerlei Hinsicht eine Sonderstellung ein. Es ist sehr bedeutend für unzählige biologische Prozesse auf der Erde und besitzt zugleich Eigenschaften, die es von anderen Flüssigkeiten unterscheidet, was bei vielen technischen Anwendungen von Vorteil ist.
Kommentar ansehen
17.05.2011 09:31 Uhr von MC_Kay
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Simulation: Bislang ist das nichts weiter als eine Simulation, die erst noch in der Praxis belegt werden muss!
Schließlich kann man vieles durch Simulation "beweisen", was aber nicht der Realität entspricht. Schließlich wissen wir längst noch nicht alles über die Vorgänge in der Natur und der Physik. Unser Wissen wird zwar immer mehr und fundierter, aber es reicht noch lange nicht aus, um alle Prozesse durch Simulation eindeutig zu belegen!
Erst wenn wir die "Weltformel" haben, brauchen wir keine praktischen Experimente mehr.

Aber nichts desto weniger ist diese Simulation ein "Indiz" für überraschende und unerwartete Prozesse in der Physik.

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]
Kommentar ansehen
17.05.2011 11:55 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ MC_Kay: so sehr wir wohl alle der Weltformel entgegenfiebern, selbst WENN wir sie hätten, du bräuchtest Simulationen um die Ergebnisse auch irgendwie brauchbar zu machen. Die vielen vollständig mathematisch beschreibbaren Sachverhalte die wir haben werden trotzdem ständig simuliert ;)

(auch wenn ich bezweifel dass jemals eine Weltformel gefunden werden kann)
Kommentar ansehen
17.05.2011 12:36 Uhr von Dodge93
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
afaik: ist ja auch Wasser die eigenartigste Verbindung.
Vom Volumen bis zu den elektro-chemischen Eigenschaften.

Eine alltägliche Verbindung, die uns immer wieder ins Staunen versetzt...
Kommentar ansehen
17.05.2011 12:36 Uhr von Trekki1990
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Leute wir sind alle Teil einer Simulation ;-)
Kommentar ansehen
17.05.2011 17:47 Uhr von Sh@dowknight99
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mich wunderts, dass das unterkühlte Wasser durch die Hinzugabe von Nanopartikeln als Keimbildner nicht sofort kristallisierte.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?