16.05.11 23:08 Uhr
 82
 

Frankfurter Börse: Festnahme von Dominique Strauss-Kahn (IWF) sorgte für Verluste

Dominique Strauss-Kahn, der Vorsitzende des Internationalen Währungsfonds (IWF), wurde in den Vereinigten Staaten von Amerika festgenommen, ShortNews berichtete bereits mehrfach. Dies hatte negative Auswirkungen auf die Frankfurter Börse, auch die Euro-Schuldenkrise sorgte für Belastung.

An der Frankfurter Börse gab es für den Deutschen Aktienindex (DAX) im Handelsverlauf größere Verluste, die zum Handelsschluss dann allerdings etwas niedriger ausfielen. Der deutsche Leitindex verlor 0,2 Prozent auf 7.388 Zähler.

Der MDAX büßte 0,5 Prozent auf 10.795 Punkte ein, während der TecDAX 0,4 Prozent auf 925 Stellen nachgab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Festnahme, Frankfurter Börse, IWF, Dominique Strauss-Kahn
Quelle: www.business-wissen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?