16.05.11 19:38 Uhr
 144
 

Vatikan gibt Richtlinien im Kampf gegen sexuellen Missbrauch vor

Die katholische Kirche will weiter gegen sexuellen Missbrauch an Minderjährigen vorgehen. Der Vatikan erließ daher neue Richtlinien und wies die Bischöfe an, jeden Verdachtsfall sofort der Justiz zu melden.

In einem vom Vatikan veröffentlichten Brief werden die Bischöfe aufgefordert, "auf eventuelle Fälle sexuellen Missbrauchs Minderjähriger durch Kleriker angemessen zu reagieren".

Auch auf die Auswahl von Ordensleuten und Priestern solle sorgsam geachtet werden. Für die Umsetzung der Vorgaben sei eine Zeit von einem Jahr eingeräumt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kampf, Missbrauch, Vatikan, Sexueller Missbrauch, Katholische Kirche, Richtlinie
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2011 19:51 Uhr von burAK-47
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich mal wieder: eine positive Nachricht von seiten der Kirche :-)
Hoffentlich bringt das auch was.
Kommentar ansehen
16.05.2011 23:07 Uhr von mokzumquadrat
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Auch auf die Auswahl von Ordensleuten und Priestern solle sorgsam geachtet werden"
also keine aktenkundigen kinderschänder einstellen.

hört sich für mich alles nach sehr schwammiger imageaufbesserung an
Kommentar ansehen
17.05.2011 04:02 Uhr von Hexe_123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
""auf eventuelle Fälle sexuellen Missbrauchs Minderjähriger durch Kleriker angemessen zu reagieren".

diese anweisung gab es vorher schon. angemessen hieß in dem fall versetzung und damit sicherheit der täter.

die kirche ist und bleibt meister darin, sich schwammig auszudrücken... aber man sollte die hoffnung ja nie aufgeben^^
Kommentar ansehen
17.05.2011 04:58 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch alles WISCHI WASCHI. Es wäre an der Zeit, dass der Vatikan Nägel mit Köpfen macht und die Priester heiraten dürften. Die predigen doch vom sündenfreien Leben führen und sündigen mehr als ein normaler Mensch. Wo bleibt denn da die Glaubwürdigkeit dieser Herren und der Sinn der 10 Gebote und der Bibel.
Kommentar ansehen
24.06.2011 00:02 Uhr von lappicher
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ kamalakurt: du bist wohl noch einer von denen die an Gott und den ganzen scheiss glauben was.

Ich würde sämtliche Organisationen sofort verbieten lassen und das ganze Geld wo an die Kirche geht , sinnvoll nutzen und das sind Milliarden, alleine durch Kirchensteuer, was diese Verbrecher an Spenden einnehmen will ich garnicht wissen
Kommentar ansehen
24.06.2011 04:43 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lappicher diesen Eindruck wollte ich nicht hinterlassen. Aber man kann die Religionen nicht einfach abschaffen, das sieht ja zumindest unser Grundgesetz vor.

Ich selbst bin vor 39 Jahren aus der Kirche aus Überzeugung ausgetreten, weil mich mitunter solche Zustände gestört haben.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?