16.05.11 18:01 Uhr
 213
 

Studie: Frauen investieren mehr Zeit ins Shoppen als in das erste Date

In einer britischen Studie unter 3.000 Frauen wurde herausgefunden, dass Frauen die meiste Zeit ins Shoppen investieren. Im Durchschnitt verbringt eine Frau fast drei Stunden mit Einkaufen von Kleidung.

Das ist mehr, als die Zeit, die sie beispielsweise in Kneipentouren mit Freundinnen oder in das erste Date investieren. Für das erste Date nimmt eine Frau durchschnittlich eine Stunde und 43 Minuten in Anspruch.

Unterteilt man das Outfit-Shopping nochmals, benötigen Frauen rund eine Stunde und 31 Minuten um eine Hose zu finden, eine Stunde und 29 Minuten um ein Outfit für das Bewerbungsgespräch zu finden und 48 Minuten für das Kaufen von Unterwäsche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Studie, Zeit, Shoppen
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2011 19:01 Uhr von KingPR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also das ne Kneipentour: länger dauert als nen erstes Date ohne Happy end ist wohl klar :D Und wenn Mann ernsthaft shoppen geht, dauerts auch was länger, nur wir probieren nicht 100 Sachen an und kaufen dann 1 sondern wir probieren 3 Sachen an und kaufen davon 2 ... das spart Zeit^^
Kommentar ansehen
07.07.2011 06:28 Uhr von Schnoile1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon ziemlich: wichtig, zu erforschen, nach wie vielen Minuten der Sucherei eine Frau welches Kleidungsstück gefunden und gekauft hat ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?