16.05.11 17:04 Uhr
 294
 

20-Jähriger raubt behinderten Mann auf offener Straße aus

In Minden-Lübbecke wurde am Freitag ein geistig und körperlich behinderter Mann beim Spaziergang von einem Jugendlichen angesprochen.

Der 20-jährige Täter verwickelte ihn in ein Gespräch und nutzte dabei schamlos aus, dass der Mann behindert war. Er zog ihm einfach sein Portmonaie aus der Tasche, da er sowieso keine Gegenwehr leisten konnte.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu dem Täter machen können, welcher ungefähr 1,90 Meter groß sein soll und blaue Kleidung trug.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Straße, Raub, Behinderung, Spaziergang
Quelle: www.polizei.nrw.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab
Köln: Richter kopiert aus Faulheit seine Urteilsbegründung aus anderen zusammen
Neumünster: Gewalteskalation an Sprachschulen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2011 20:19 Uhr von sabun
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist vermutlich: kein Südländer mit Migrationshintergrund.
Wer trägt alles Blaue Bekleidung? Ordnungsamt? Polizei?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab
Köln: Richter kopiert aus Faulheit seine Urteilsbegründung aus anderen zusammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?