16.05.11 16:40 Uhr
 424
 

FDP: Sabine Leutheusser-Schnarrenberger will News-Aggregatoren zur Kasse bitten

Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger hat ihre Ideen für ein sogenanntes Leistungssschutzrecht bekannt gegeben. Dabei soll eine neue Verwertungsgesellschaft, namentlich VG Snippet eingerichtet werden, die bei Seiten wie Google News Geld für die Urheber von News eintreiben soll.

Unklar ist noch, in welcher Höhe oder unter welchen Voraussetzungen Gebühren anfallen. Betreffen sollen Gebühren nur Seiten, die Auszüge aus Artikeln anzeigen und zu den entsprechenden Quellen verlinken.

Das Vorlegen des Gesetzesentwurfs wird voraussichtlich für viele Diskussionen sorgen. Fraglich ist, ob der Entwurf für Portale wie Google News durchführbar ist. Bei einer Einführung der Gebühren müssten diese entsprechend niedrig ausfallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Superbeck
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Google, FDP, Kasse, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
Quelle: www.gulli.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2011 17:25 Uhr von CrazyCatD
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das würde das Ende von ShortNews bedeuten: außer diese Seite hier Würde wiederum Geld von den Usern nehmen :-(

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]
Kommentar ansehen
16.05.2011 17:40 Uhr von Superbeck
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
da bin: ich mir nicht so sicher, ich vermute die Gebühren betreffen nur Seiten, die lediglich Auszüge der News anzeigen ohne eigene Inhalte zu liefern.
Kommentar ansehen
16.05.2011 17:59 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
gut, dann verbloeden wir noch mehr is doch nich verkehrt, wenn man beim Surfen an ein paar Aufhaengern haengen bleibt und dann weiterliest...diese gehen dadurch floeten und der Informationsfluss kann vom Staat noch besser gelenkt werden...dann gaebs auch keine schnelle Nachrichtenverbreitung mehr ueber Facebook etc, wo bei jeder Verlinkung eine textuelle Zusammenfassung auftaucht...
Kommentar ansehen
16.05.2011 18:06 Uhr von lina-i
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
SN bald tot? "außer diese Seite hier Würde wiederum Geld von den Usern nehmen"

Tut SN das nicht bereits? Die Werbung, die hier geschaltet ist, muss sehr lukrativ sein. Sollte also eine "raubkopierte" News Geld kosten, kann die Gebühr locker aus dem Werbeetat gezahlt werden. Ein bisschen mehr Werbung fällt da auch nicht mehr auf.
Kommentar ansehen
16.05.2011 20:17 Uhr von LLCoolJay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lina-i: Werbung? Danke AdBlock nicht ;)
Kommentar ansehen
16.05.2011 20:57 Uhr von NoGo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich dachte immer, dass ShortNews deswegen keine ganzen Formulierungen aus der Originalnews übernehmen dürfen, weil man damit verhindern will, dass der Urheber einen Grund für Mahnungen bekommt.
In dieser News hier geht es um Snippets, also Auszüge, die 1 zu 1 aus der Originalnews kopiert werden/wurden.
Kommentar ansehen
16.05.2011 22:00 Uhr von Didatus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Google News: Na wenn Google News dafür dann bezahlen muss, stellen die den Dienst vielleicht ein. Dann werden einige News Seiten sicher weit weniger besucht? Das ist doch kostenlose Werbung für die?! Die sollen sich doch freuen, dass andere kostenlos auf ihre Seite verlinken. Es geht hier um News Ausschnitte. Für den ganzen Artikel muss man immer noch auf den Link zur Quelle klicken. Und jetzt sollen Anbieter für kostenlose Werbung dafür auch noch Geld bezahlen, dass sie kostenlos Werbung für Newsseiten machen? Wie dämlich ist das bitte schön?
Kommentar ansehen
17.05.2011 02:39 Uhr von meisterthomas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Liberalen zeigen ihr neues Profil: Das ist in jedem Fall ein Angriff auf die freie Meinungsäusserung im Internet.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?