16.05.11 16:15 Uhr
 1.524
 

Wissenschaftler entdecken "Fettleibigkeits-Gen"

Es ist schon länger bekannt, dass das Gen KLF 14 in Zusammenhang mit Diabetes Typ 2 und dem Cholesterinspiegel steht. Laut Presseberichten war aber unklar, welche Funktion dieses Gen genau hat.

Britische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass dieses Gen andere Gene beeinflusst. Es wurden über 20.000 Gene im Fettgewebe von weiblichen Zwillingen untersucht.

Dabei wurde festgestellt, dass das Gen KLF 14 eine überwachende Funktion einnimmt.


WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Gen, Übergewicht, Fettleibigkeit
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2011 17:08 Uhr von MC_Kay
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Nichts neues: Ist doch bei Mäusen schon bekannt. Nur welches Gen es bei denen ist/war, weiß ich gerade nicht.
Kommentar ansehen
16.05.2011 22:31 Uhr von my_mystery
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Auch bekannt als Ma-Gen ...

... zum-Kühlschrank-Gen ...

... nie-genug-krie-Gen ...

oder ...

... alles-reinwür-Gen ...

*kau*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?