16.05.11 15:50 Uhr
 111
 

Trotz massiver Mehreinnahmen von Bund und Ländern keine Steuersenkungen in Sicht

Bundesminister Wolfgang Schäuble erteilte im Zuge von deutlichen Mehreinnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden, Rufen nach Steuersenkungen eine Abfuhr. Die Mehreinnahmen seien zum Großteil bereits verplant.

Allenfalls könnten die Mehreinnahmen verwendet werden, um der sogenannten "kalten Progression" entgegen zu treten. Dabei handelt es sich um Einkommenssteigerungen, die sofort wieder durch die, mit dem höheren Einkommen verbundene, höheren Steuersätze verschlungen werden.

Der Minister rechnet auch für 2012 für keine Abflachung des Aufschwungs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jani123
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wolfgang Schäuble, Bund, Steuersenkung, Sicht, Merheinnahmen
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"