16.05.11 15:37 Uhr
 322
 

Niedersachsen: Polizei verhaftet falsche Polizisten

Ein angeblicher Polizist hat in der Nähe von Hannover auf einer Bundesstraße eine Familie anhalten lassen, um sie zu kontrollieren. Der 46-jährige Mann zeigte den Opfern einen Ausweis, der sich später als Rettungsdienstausweis herausstellte.

Die Ehefrau, die auf dem Beifahrersitz saß, alarmierte noch währen der angeblichen Polizeiaktion die echte Polizei, da ihr das Verhalten des Mannes sehr komisch vorkam.

Daraufhin flüchtete der falsche Polizist, konnte aber wenig später in seiner Wohnung verhaftet werden. Das Motiv für seine Tat behielt der Mann zunächst für sich.


WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Auto, Kontrolle, Niedersachsen, Fake
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2011 20:30 Uhr von sabun
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Er wollte: sich auch mal wichtig machen und damit Respekt verschaffen.
Vermutlich wurde Er in seinem Leben immer hin und hergeschoben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?