16.05.11 14:17 Uhr
 1.387
 

Großbritannien: 20-Jähriger entgeht wegen seiner Schmutzphobie Inhaftierung

Ein 14-fach verurteilter britischer Serientäter behauptete vor Gericht, dass er eine Phobie vor Dreck hat und konnte so einen Richter davon abbringen, ihn hinter Gitter zu sperren.

Der 20-Jährige erhielt lediglich eine zwölfmonatige Haftstrafe auf Bewährung mit der Auflage, dass er sich einer psychiatrischen Therapie unterzieht.

Der Richter begründete sein Urteil mit folgenden Worten: "Aus dem Bericht geht hervor, dass Sie eine Reihe psychologischer Probleme haben, die dringend behandelt werden müssen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Richter, Hygiene, Dreck, Phobie, Inhaftierung, Schmutz
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen