16.05.11 14:17 Uhr
 1.390
 

Großbritannien: 20-Jähriger entgeht wegen seiner Schmutzphobie Inhaftierung

Ein 14-fach verurteilter britischer Serientäter behauptete vor Gericht, dass er eine Phobie vor Dreck hat und konnte so einen Richter davon abbringen, ihn hinter Gitter zu sperren.

Der 20-Jährige erhielt lediglich eine zwölfmonatige Haftstrafe auf Bewährung mit der Auflage, dass er sich einer psychiatrischen Therapie unterzieht.

Der Richter begründete sein Urteil mit folgenden Worten: "Aus dem Bericht geht hervor, dass Sie eine Reihe psychologischer Probleme haben, die dringend behandelt werden müssen."


WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Richter, Hygiene, Dreck, Phobie, Inhaftierung, Schmutz
Quelle: www.dnews.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2011 14:27 Uhr von ZzaiH
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
oh mann: "ich will nicht in den knast"
"na gut dann nicht"

was für eine justiz...
Kommentar ansehen
16.05.2011 14:53 Uhr von Hansus
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
"was für eine justiz.."

Nein.. shortnews ist kein vertreter der justiz.. xD

Richtig müsste es heissen: "was für eine schrott-news.."


Defakto könnte es hier um.. Falschparken, schwarzfahren etc. handeln..
Kommentar ansehen
16.05.2011 17:23 Uhr von korem72
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@hansus: auch bei einer Quelle wie Dnews.de kann man (hier weggelassene) Infos finden...

>>Ein 20-jähriger Brite muss nach einer ganzen Serie von Einbrüchen nicht ins Gefängnis, weil er behauptet, an einer Dreckphobie zu leiden.
Zwei Mittäter wurden zu einer Haftstrafe verurteilt.<<

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Iran testet erfolgreich neue ballistische Rakete
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?