16.05.11 11:40 Uhr
 901
 

Forscher: Folgen eines Schlaganfalls können durch PC-Spiele gelindert werden

Wissenschaftler der University of Medicine and Dentistry of New Jersey (USA) haben in einer Studie mit zwölf Schlaganfallpatienten festgestellt, dass PC-Spiele, bei richtigem Einsatz, die Folgen eines Schlaganfalls lindern können.

Die Patienten, die durch ihren Schlaganfall bei mindestens einem Arm die Motorik verloren, bekamen einen Datenhandschuh, mit dem sie acht Tage lang für jeweils bis zu drei Stunden bestimmte PC-Spiele spielten und damit verschiedensten Bewegungen trainierten.

Nach Auswertung der Bewegungen mit dem Datenhandschuh zeigten sich eindeutige Verbesserungen. Ein Forscher sagte: "Die Patienten verbesserten ihre klinischen Bewegungswerte in diesen acht Tagen im Schnitt um 20 bis 22 Prozent." Bei einer gesunden Vergleichsgruppe hatten die Spiele keine Auswirkung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forscher, PC, Folge, Schlaganfall, Linderung
Quelle: wissen.de.msn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2011 12:26 Uhr von Lucotus
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Verdammt! "Bei einer gesunden Vergleichsgruppe hatten die Spiele keine Auswirkung"

Ich hatte schon gedacht, dass regelmäßiges Zocken als Schlaganfall-Prophylaxe herhalten kann...
Kommentar ansehen
07.06.2011 17:20 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lol in der news ist von PC-Spielen die Rede, aber auf dem Bild sind Spiele für die KONSOLE Xbox 360 abgebildet... Das nenn ich etwas paradox^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?