16.05.11 11:05 Uhr
 8.499
 

Faltbares AMOLED-Display von Samsung hat nach 100.000-fachem Knicken kein Problem

Der Elektronik-Konzern hat ein faltbares AMOLED-Display hergestellt, welches nach 100.000-fachem knicken immer noch keine Abnutzungserscheinungen zeigt.

Lediglich bei der Helligkeit waren nach dem Test sechs Prozent verloren gegangen. Samsung hat bei diesem Display die AMOLEDs versetzt in zwei Schichten installiert.

Dazwischen wurde eine Silikon-Schicht platziert und mit einer Glasschicht als Schutz abgedeckt. Anwendung könnte dieses Display dann bei zukünftig eventuell faltbaren Smartphones oder Tablet-PC finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Problem, Samsung, Display, AMOLED
Quelle: de.engadget.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2011 12:48 Uhr von SilentRebel
 
+6 | -111
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2011 12:56 Uhr von jens3001
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Super! Freu mich da schon drauf. Gibt sicher viele Möglichkeiten das anzuwenden.
Kommentar ansehen
16.05.2011 12:57 Uhr von JagdSieAlle
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
Samsung: in vielen Dingen einfach genial
Kommentar ansehen
16.05.2011 12:57 Uhr von Alice_undergrounD
 
+51 | -2
 
ANZEIGEN
@ SilentRebel: aha und wieso? oder einfach so weil du ein "Rebel" bist? dann sei aba auch bitte "Silent"
Kommentar ansehen
16.05.2011 13:05 Uhr von SilentRebel
 
+2 | -63
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2011 13:09 Uhr von Alice_undergrounD
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
@ SilentRebel: jo wenn jeder diese einstellung hätte würden wir noch mitm rechenschieber rumgurken...is besser wnen du dich aus solchen dingen raushältst xD
Kommentar ansehen
16.05.2011 13:24 Uhr von Holy-Devil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas stelle ich mir für den neuen Nintendo DS vor.
Kommentar ansehen
16.05.2011 14:44 Uhr von Gepard88
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2011 15:56 Uhr von Alice_undergrounD
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gepard88: natürlich nicht, ich glaube wir haben hier ein missverständnis und reden aneinander vorbei
bloss weil man vorhat es sich nicht zu kaufen heisst das doch noch nicht dass die entwicklung shize ist. vor 10 jahren hätt ich mir auch keinen tft-flachbildschirm gekauft aber warum hätt ich damals schreien sollen dass das alles rotz ist? wie man sieht haben sie sich heute durchgesetzt...man muss ja nicht alles gleich als erster haben aber generell dagegen sein ist einfach nur eine dämliche einstellung
Kommentar ansehen
16.05.2011 18:22 Uhr von chaotiker1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss es nicht haben genau wie I-Phones etc. . Aber wers mag und die Kohle dafür übrig hat, warum denn nicht?
Ich find die Sache ganz lustig, dann kannste dein Handy einrollen :-D
Kommentar ansehen
16.05.2011 19:22 Uhr von Gorli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Denke eher, dass Rollen die Zukunft wird. Eine Oled Folie die man einfach seitlich aus einem Stift rausziehen kann und dann die größte eines 7,5´´ Bildschirm hat. Das Falten halbiert die größe ja lediglich, mit Rollen hat man lediglich nur noch einen Bruchteil der alten ausdehnung
Kommentar ansehen
16.05.2011 19:28 Uhr von DrOtt
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
hmm Wie im Film Babylon A.D. wo der Typ ausm Kofferaum ne Landkarte nimmt und auseinanderfaltet, das war dann aber ein Display mit ner art google maps...

als ich das sah, hab ich mich gefragt, ob ich sowas noch erleben werde! und nun? gott segne den fortschritt!!! :D

Find ich gut!!!!! :)
Kommentar ansehen
16.05.2011 19:39 Uhr von Zephram
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
omg: die deppen bei samsung sollen mal lieber drann feilen den bedarf an normalen AMOLEDs zu decken, kann ja ned das die so knapp gehalten werden, siehe HTC und so weiter ^^

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
16.05.2011 20:19 Uhr von LocNar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es denn wirklich so viele Menschen, welche die neuen Entwicklungen so verfluchen ???

Unverständlich.

Ich wette, dass 80% der Meckerer vor einem LCD oder Plasmamonitor sitzen und vielleicht auch noch einen oder zwei Plasma- TVs haben.

Ihr habt doch irgendwann alle einen Nutzen der neuen Technologien.

@News: Coole Sache.... mich würde es nur mal interessieren wie die das mit der flexiblen Glasoberfläche hinbekommen haben.
Kommentar ansehen
16.05.2011 21:48 Uhr von Uli.H
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
DER Sticker! Ich stelle mir das gerade vor als T-Shirt Beschriftung mit animierten Texten.
Oder kannst Deinen Body gleich als Litfaßsäule vermieten. Naja - wenn das jeder macht, gibts da auch nicht mehr so richtig Schotter für - aber das Stadbild wird sich sehr verändern und am Kino klebt ein Plakat (oder faltbares Display): "Bitte schalten sie ihre T-Shirts aus"
Kommentar ansehen
17.05.2011 00:19 Uhr von Jaecko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tjo... silentrebel Schauen wir doch mal in 20...30...40... Jahren, oder irgendwann, wenn du mal medizinische Hilfe brauchst, was du dann sagst. Ob du dich dann mit alten schmerzhaften Steinzeitmethoden zufrieden gibst, oder ob du nicht doch den "hochmoderne[n] Scheißdreck" zur Behandlung willst.
(Der nächste Zahnarztbesuch kommt sicher...)

Es zwingt dich NIEMAND die heutige Technik zu benutzen. Dein Haus braucht keinen Stromanschluss. Du kannst immer noch mit Holz heizen. Dein Haus braucht keine LEDs/Energiesparlampen, du kannst immer noch mit Kerzen beleuchten. Du brauchst keinen teflonbeschichteten Pott, du kannst einfach in den Garten buttern; die Pflanzen freuen sich.

Achja... und deine Kommentare hast vermutlich per Brieftauben abgeschickt... oder über Rauchzeichen. Weil Internet haste ja mit deiner Einstellung eh nicht.
Kommentar ansehen
17.05.2011 00:27 Uhr von Phillsen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Fortschritt: Früher als es den ganzen neumodischen mist noch nicht gab hatten die Römer auch schon Ein Wirtschaftssystem, ein Bildungswesen, Fließend Wasser, Fußbodenheizung, einen Nachrichtendienst und so weiter. Könnte auch heute noch so funktionieren, müssten nur noch rausfinden woher dann jeder seine ca 25 Sklaven kriegt um Ihm das zu ermöglichen...
Ne mal Spass beiseite, technischer Fortschritt bedeutet doch ganz klar steigenden Wohlstand / Lebensqualität.
Das die eine oder andere Entwicklung evtl auf den ersten Blick nicht so Sinnvoll aussieht who cares.
Wie viele Leute haben sich 1980 das Internet vorgestellt? und wieviele, das wir es eines Tages alle in der Hosentasche mitschleppen?
Unser VWL Dozent sagt immer: Es ist das Privileg des Alters, zu glauben es gäbe nichts mehr zu entdecken und das Privileg der Jugend zu glauben, die Welt hätte vor Ihnen nicht existiert.
Kommentar ansehen
17.05.2011 10:29 Uhr von CinaySebeke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SilentRebel: du kannst wohl mit der technik nicht schritt halten, und regst dich deswegen auf das es schon wieder was neues gibt. internet hast du wohl erst vor kurzem kennengelernt.
Kommentar ansehen
17.05.2011 12:59 Uhr von jens3001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
SilentRebel: Wozu kann man diesen Fortschritt nutzen?

1. Zeitungen. Anstatt alles täglich zu drucken kann man es sich per Online-update hochladen.
Das Papier kann man sich sparen, genauso den Drucker, usw.

2. faltbare Handys. Gibts jetzt schon aber man ist doch sehr eingeschränkt. So gäbe es ein grösseres Display und mehr Formvarianten

3. Landkarten

4. zig Varianten für Spielzeug



Die Liste kann man sehr lange weiterführen.

Es gibt viele Erfindungen die man sich sparen könnte. Aber auch einige mit denen man definitiv besser dran ist.

ich wüde z.b. heutzutage keinen Kuchen ohne Rührgerät, bzw. Küchenmaschine backen wollen.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?