16.05.11 06:19 Uhr
 235
 

Neue Zusatzbeiträge und die BKK für Heilberufe vor dem Aus

Die BKK für Heilberufe hat 130.000 Versicherte und sucht nach einer Mitteilung vom 9.05.2011 einen Fusionspartner, da sonst die Zahlungsunfähigkeit droht. Eine Fusion ist günstiger für die BKK als eine Schließung. Ein Partner ist aber noch nicht gefunden.

Die BKK für Heilberufe wäre nach der City BKK damit die zweite Kasse, welcher eine Schließung widerfährt.

Die Vereinte IKK aus Düsseldorf hat circa 1,7 Millionen Mitglieder und ist fast zehnmal so groß wie die insolvente City BKK. Ohne externe Hilfe wird hier ein Zusatzbeitrag unvermeidbar sein. Der Verwaltungsrat der Kasse entschied am 13.05.2011, die Höhe des Zusatzbeitrags ist noch nicht entschieden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Berufspsycho
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Aus, Insolvenz, Krankenkasse, Versicherung, BKK
Quelle: www.haufe.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Syndrom: Nach Nasen-OP kann Schottin nicht mehr urinieren
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2011 06:19 Uhr von Berufspsycho
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weiter dreht sich das Krankenkassenkarussell. Frage mich nur ob es bei den anderen Kassen, welche unweigerlich folgen müssen, auch noch einen Aufschrei gibt oder das nur stillschweigend hingenommen wird...
Kommentar ansehen
16.05.2011 07:02 Uhr von wordbux
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Weg mit den unnützen kleinen Kassen.
Nur so kann das Gesundheitssystem gesunden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos
Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?