15.05.11 16:47 Uhr
 172
 

Regierung: Vergünstigungen für Käufer von Elektro-Autos geplant

Die Bundesregierung hat allen Anschein nach vor, die Besitzer von Elektro-Autos nicht nur bei den Steuern, sondern auch mit besonderen Rechten im Straßenverkehr entgegen zu kommen.

Zunächst sollen unter anderem die Fahrzeuge, die unter 50 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer haben, für zehn Jahre von den Steuern befreit werden.

Im Straßenverkehr könnten für Elektro-Fahrzeuge Sonderparkflächen entstehen. Auch das Befahren von Fußgängerzonen könnte für Elektro-Autos möglich werden. Auch will man Kommunen entscheiden lassen, ob sie die Busspur für Elektro-Autos öffnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Steuer, Elektro, Elektroauto, Käufer, Sonderrecht
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea-Konflikt: USA wollen Raketenabwehr in der Praxis testen
G7-Gipfel: Donald Trump ignoriert Rede des italienischen Gastgebers
Verfassungsschutz: Szene der Reichsbürger umfasst 12.600 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2011 17:07 Uhr von leerpe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Suisse: Da magst du recht haben. Aber ich glaube, dass in dieser Preisklasse die Steuern nicht mehr die große Rolle bei der Kaufentscheidung spielen.
Kommentar ansehen
15.05.2011 17:38 Uhr von Nobody-66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin ja mal gespannt: wo die ganze energie für die elektroautos her kommen soll, wo wir doch keine atomkraft mehr wollen.
ach stimmt, wir haben ja noch kohle, die wir zur stromerzeugung nutzen können....

und dann sollen auch noch 2 mrd. euro förderung reingesteckt werden. die industrie hat doch selber das geld. die wollen doch schließlich autos verkaufen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea-Konflikt: USA wollen Raketenabwehr in der Praxis testen
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
G7-Gipfel: Donald Trump ignoriert Rede des italienischen Gastgebers


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?