15.05.11 10:47 Uhr
 7.883
 

Fußballfan verkauft sein BVB-Auto, weil er öfter nach Gelsenkirchen fahren muss

Roland Domscheit hat seinen Audi liebevoll zu einem schwarz-gelben BVB-Meisterauto umgestaltet. Er hat das Fahrzeug umlackiert und einen zusätzlichen Fahnenhalter montiert.

Doch nun hat er bedenken. Domscheit muss beruflich öfter nach Gelsenkirchen und sieht nun sein Auto dem Neid und dem Hass von Anhängern von Schalke 04 ausgesetzt. Jetzt will er den Wagen verkaufen.

Der Erlös aus dem Verkauf soll der Krebsstation der Kinderklinik Datten zu gute kommen. "Man kann nicht mehr überall hinfahren", sagte Domscheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Auto, Verkauf, Fan, Gelsenkirchen
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Rekordpreis: Panini-Album von der WM 1970 in Mexiko für 12.000 Euro versteigert
Krefeld: Standesamt lehnt Mädchennamen Krefelda ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2011 11:33 Uhr von humantraffic
 
+38 | -3
 
ANZEIGEN
besser: ist das! hab mal im fernsehen so einen test gesehen, wo ein auto voll mit bvb-fanartikeln in gelsenkirchen abgestellt worden ist. jeder 2. der vorbeiging hat drauf gerotzt und nach ner stunde war das auto zerkratzt, zerbeult, antenne abgebrochen etc... :D
Kommentar ansehen
15.05.2011 11:36 Uhr von Alice_undergrounD
 
+35 | -15
 
ANZEIGEN
es ist ein audo a2: niemand empfindet neid oder hass für einen a2-fahrer, allenfalls mitleid und bedauern
Kommentar ansehen
15.05.2011 12:08 Uhr von Margez
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@humantraffic und @Funk-a-Tronic: Ihr meint vermutlich dieses Video:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
15.05.2011 13:06 Uhr von ohne_alles
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
http://www.derwesten.de/...

"Als ein 24-Jähriger in Gelsenkirchen-Erle Fanschals von Borussia Dortmund in seinen Kofferraum packen wollte, schlugen zwei Männer auf ihn ein. "

Noch Fragen?

Der kann sein Auto wirklich nicht in GE stehen lassen, das überlebt es nicht.
Kommentar ansehen
15.05.2011 15:06 Uhr von ScheisseBernd
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
naja. Deutschland.
...
Dort haben sowieso alle einen an der Macke.
Kommentar ansehen
15.05.2011 15:19 Uhr von jonnyswiss
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ehm, sieht man hier auf dem Video nun die durchschnittliche Intelligenz der Fussballfans - oder was?
Und keiner versucht überhaupt die Randalierer davon abzuhalten...

Krass was die da auf den Video anstellen, soviel Dummheit kann sich ein relativ normaler Mensch wohl kaum vorstellen
Kommentar ansehen
15.05.2011 15:30 Uhr von jonnyswiss
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Minipet: Gute Idee - hat bisher wohl nur noch niemand gemacht - und ich denke, normale Leute kommen auch nicht auf sowas, wobei ich das den Randalierern ja doch schon gönnen mögen würde....
Kommentar ansehen
15.05.2011 17:23 Uhr von requato
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man nach dem Video geht dann sind in diesem Fall die Assis zumindest in Dortmund gewesen und nicht in Gelsenkirchen. Die Dortmunder haben das Schalkeauto demoliert, in Gelsenkirchen hingegen ist dem dortmunder Wagen nichts passiert.

Aber ich würde ein "geschmücktes" Auto auch nicht in der entsprechend anderen Stadt stehen lassen. Ich finde aber, dass solche Randalierer die totalen Idioten sind. Ich habe mir heute zum "Spass" mal überlegt, einfach mit einem Schalke-Trikot zur Meisterfeier vom BVB zu gehen und zu gucken, was passiert. Habe ich dann aber letzen Endes doch nicht gemacht, da ich A) kein solches Trikot habe und B) keine Lust auf viele Bierduschen und Anrempeleien hatte.

Warum ist da eigentlich so eine tiefe Abneigung der Fanvereine gegeneinander?

[ nachträglich editiert von requato ]
Kommentar ansehen
15.05.2011 20:37 Uhr von xCheGuevarax
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN