15.05.11 10:27 Uhr
 4.073
 

Christine Haderthauer (CSU, Bayern) fordert Sanktion gegen faule Arbeitslose

Laut Vhristine Haderthauer sind viele Arbeitslose zu faul, sich Arbeit zu suchen. Dies betreffe insbesondere Langzeitarbeitslose. Sie plädiert deshalb für die Möglichkeit der Einstellung von Hartz-IV-Leistungen.

Sie sagte: "Durch die hohe soziale Absicherung bei uns ist offensichtlich zu wenig Leidensdruck vorhanden". Des weiteren geht sie davon aus, "dass jeder, der als arbeitsfähig eingestuft ist, auch einsatzfähig gemacht werden muss und kann".

Die bayerische Arbeitsministerin ist außerdem für eine Ausweitung der Bürgerarbeit und Ein-Euro-Jobs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GoWithTheFlow
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, CSU, Sanktion, Arbeitslose, Christine Haderthauer
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

77 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2011 10:27 Uhr von GoWithTheFlow
 
+80 | -25
 
ANZEIGEN
Wieder jemand fern vom realen Leben. Die Persönlichkeit von Politikern sollte überprüft werden. Hat ein PolitikerIn eine Persönlichkeitsstörung die dazu führt dass die Person
* selbstverliebt ist und einen Mangel an Empathie für andere Menschen hat
* ständig die Schwächen (z.B. Naivität) anderer Menschen ausnutzt als wäre das vollkommen normal)
* ständig manipuliert und Unwahrheit verbreitet
dann sollte diese höchstens als Assistent eines Politikers arbeiten dürfen.
Kommentar ansehen
15.05.2011 10:41 Uhr von Klassenfeind
 
+92 | -14
 
ANZEIGEN
Das zeigt nur wieder: einmal, wie weit sich die Politiker von den Menschen entfernt haben.

Haaallooo !!

Diese Sanktionen gibt es schon !!


Und dann den 1 € Job - Sektor vergrößern..Die Tussi ( sorry ) hat doch von gar nicht´s irgend eine Ahnung...

Die hat doch den "Knall" nicht gehört !!
Kommentar ansehen
15.05.2011 10:42 Uhr von wordbux
 
+76 | -10
 
ANZEIGEN
Arbeit zu suchen: Eine Arbeit von der man auch (über)leben kann muss man erst mal finden.
Einen unterbezahlte Arbeit mit anschließender Aufstockung will niemand haben.
Dann soll die Tante doch richtig bezahlte Arbeitsplätze zur Verfügung stellen anstatt blödes Zeug zu quaken.
Kommentar ansehen
15.05.2011 11:03 Uhr von Mankind3
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
lol: Die gute Frau sollte sich vielleicht mal schlau machen in einem Jobcenter. Sanktionen gibt es doch schon längst für Leute die ihre Auflagen nicht erfüllen.
Kommentar ansehen
15.05.2011 11:16 Uhr von Nobody-66
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
bürgerarbeit? das ist doch nur geldwäsche. der großteil des geldes kommt von der EU. und dieses geld, was die leute in der bürgerarbeit verdienen, wird angerechnet. unterm strich werden 100% der gelder der EU angerechnet. also bezahlt die EU unsere arbeitslosen, damit sie einer arbeit nachgehen um den staat die fördermittel zufließen zu lassen.
Kommentar ansehen
15.05.2011 11:17 Uhr von keakzzz
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
der eigentliche Witz ist ja, daß wenn jemand sich offenkundig eine Arbeitsaufnahme vereitelt, ihm schon jetzt alles gekürzt werden kann.

ihr Vorschlag ist also entweder dummer Populismus ohne Hand und Fuß oder sie ist ernsthaft der Meinung, daß JEDEM, der länger arbeitslos ist, das Geld gestrichen wird.
Kommentar ansehen
15.05.2011 11:22 Uhr von Chuzpe87
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Vhristine Haderthauer? Lesen die News Checker überhaupt die Texte?

b2t: Die Alte macht sich doch nur wichtig. Sie soll selber mal von Hartz Fear leben.
Kommentar ansehen
15.05.2011 11:25 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+45 | -3
 
ANZEIGEN
Die Aussage ist wunderbar polemisch: Wie soll man denn in diesem Staat arbeiten gehen.
Alles was man heutzutage noch machen kann ist sich von einer Zeitarbeitsfirma für 5,50€ die stunde ausbeuten zu lassen wenn man nicht bereits eine abgeschlossene Ausbildung hat.

In Frankreich gibt es einen Mindestlohn von 9€ und Zeitarbeiter müssen 100-120% mehr Lohn bekommen als ein regulär angestellter.
Und warum gibt es das?
Damit das nicht passiert was ich darüber geschrieben habe.

Aber in Dummdeutschland gibt es anstatt vernünftiger und geistreicher Politik noch einen Arschtritt hinterher, weil man ja so "faul" ist und sich nicht ausbeuten lässt...
Kommentar ansehen
15.05.2011 11:33 Uhr von horus1024
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
In Lager stecken oder gleich erschießen? oder verhungern lassen? Was will man denn mit solchen Menschen Machen? Das möchte ich gerne mal einen von diesen CSU Ärsc... fangen. Wie die sich das denn sonnst vorstellen. Wo sind denn die ganzen Arbeitzpläze für gering Qualifiezierte, WO SOLLEN SIE DENN ARBEITEN!!!
Wenn einer meint er müßte von 350 Euro in Monat leben, kann er das von mir aus tun. Die wirklich asozialen alla Zumwikel, Gutenberg, Ackermann, kosten uns mehr Milliarden als diese par Assisi die keine Lobby haben und auf denen man gut rumhacken und gegen die man gut Stimmung machen kann!
Kommentar ansehen
15.05.2011 11:34 Uhr von ROBKAYE
 
+40 | -1
 
ANZEIGEN
Und ich fordere harte Sanktionen für Politiker, die ihre Doktorarbeiten gefälscht haben... bei der Politik die unsere "Volksvertreter" in Berlin machen, würde es mich absolut nicht wundern, wenn nur 2% der im Bundestag tätigen Doktoren Politiker, ihre Doktorarbeit selbst geschrieben haben.

Erst Mr. Copy-Paste Guttenberg, dann Silvana Koch-Mehrin und in zwei Wochen wird Phillip Rösler auf die Fresse bekommen... wetten?? Ich habe eben gelesen, dass nun eindeutig festgestellt wurde, dass er ebenfalls fromm und frei abgschrieben hat.

Wären diese Menschen wirklich gebildet und hätten ein ausgeprägtes Sozialverhalten, würden Sie ganz sicher eine ganz andere Politik machen.

Wofür bezahlen wir diese mindergebildeten Idioten überhaupt mit unseren Steuergeldern, wenn doch nur Gesetzte im Sinne von Industrie und Finanzwirtschaft erlassen werden, bei denen wir ständig als die Zahlmeister herhalten müssen und die Finanzelite das Geld als Boni wieder einstreicht?

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
15.05.2011 11:38 Uhr von CoffeMaker
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frau hat bestimmt wieder den Arno Dübel in der Presse gesehen und konnte somit gleich einschätzen das alle Arbeitslosen nur zu faul zum Arbeiten sind.
Frag mich manchmal wo diese Politiker überhaupt leben.

In meiner Region hätten die Arbeitgeber es gerne wenn man als Arbeiter das Geld mitbringt und dafür bezahlt das man arbeiten darf.......
Kommentar ansehen
15.05.2011 11:49 Uhr von CommanderRitchie
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn genug Arbeitsplätze vorhanden wären - Ok !! Bei diesen Aussagen vermisse ich allerdings Beispiele für Lösungen.

Laut Studien werden in den nächsten Jahren Millionen Fachkräfte aus dem Ausland für Deutschland benötigt.....
Als wenn alle Arbeitslose in Deutschland nur ungelernte Looser wären .....
Fragt sich nur, wofür die ganzen Fortbildungsmaßnahmen und Umschulungen nütze sind, woran die Arbeitslosen "zur Wieder-eingliederung in den Arbeitsmarkt" teilnehmen sollen.

Die Regierung und Unternehemen rühmen sich damit, Deutschland zum Hochtechnologieland aus/umzubauen - nur ausgebildet wird hier kaum - und Arbeitslose werden anscheinend in sinnlose Maßnahmen gesteckt.

Und sollte jemand "Qualifiziert" für irgendeinen Job sein - dann ist der Bewerber entweder zu Alt, nicht flexibel genug, oder hat überhöhte Gehaltsvorstellungen !!

Überhaupt ist es doch eigenartig - angeblich ist unser Bildungs - und Ausbildungssystem eines der besten der Welt - nur wenn es darum geht vernünftige (qualifizierte) Arbeitsplätze zu besetzen braucht man dringend Leute aus dem Ausland !!

In Wirklichkeit geht es doch nur ums liebe Geld: Warum in Deutschland ausbilden - warum die Arbeitslosen hier richtig Umschulen ..... wenn es doch viel biliger für die Unternehmen ist, Arbeiter aus dem Ausland anzuwerben.
Warum ?? Die haben nicht so hohe finanzielle Ansprüche und haben mit Gewerkschaften nichts am Hut !

Zu den 1 Euro Job´s: Das ist pure Ausnutzung - entweder ist Arbeit zum gerechten Lohn vorhanden - oder eben nicht !! Arbeit kann ja nicht eine erforderliche Arbeit werden - nur weil die nur noch einen Euro kostet.......
Und wer glaubt, das daraus ein Vollzeitarbeitsplatz für den "ein Euro Jobber" entsteht ? Fehlanzeige !!

Wir werden von "unwissenden politischen Nichtsnutzen" regiert - keinen Plan von nichts - lassen sich von Beratern aus der Wirtschaft einreden wie zu handeln ist - und glauben, die Welt ist in Ordnung............

Das schlimme daran ist, das die in den Medien ohne Kritik von anders denkenden Menschen solche Aussagen vom Stapel lassen können - und wenn mal jemand zu diesem Thema was anderes zu sagen hat - präsentiert man einen Arno Dübel - nur damit die Bevölkerung nicht merkt, wie sie von den Politikern veräppelt wird.

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
15.05.2011 11:56 Uhr von ROBKAYE
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Und noch was mit dieser Art billigem Populismus kann man vielleicht die Masse der hirnbefreiten Bild-Leser anstacheln. Eine Studie zur Leistungsbereitschaft von Arbeitlosen zeichnet jedoch ein ganz anderes Bild:

http://www.qualiboxx.de/...

Unsere "Volksvertreter" haben entweder keinen blassen Schimmer von dem Ressort in dem Sie arbeiten, oder meine Vermutung ist korrekt, dass die meisten Politiker, die einen Doktortitel haben, ihre Doktorarbeit kopiert haben.

Den ganzen verdammten Tag reden die Pfeifen, aber sagen nichts. Und wenn sie was sagen, lügen Sie uns kackendreist ins Gesicht und verkaufen uns irgendwelche neuen Gesetze als "sozial" die aber bei genauerer Betrachtung nur einen Zweck haben, nämlich unser Geld um mehre Ecken in die Säckel der Industrie- und Finanzelite oder die Staatskasse umzuleiten, damit wir brav die horrenden Staatsschulden bezahlen, die uns eine Handvoll minderbemittelter Idioten über Jahre hinweg durch verfehlte Politik und Misswirtschaft eingebrockt haben, damit wir der Industrie ihre Gewinne sichern dass die Aktionäre glücklich sind und den Bankern helfen wir dabei, dass sie, nachdem sie uns netterweise durch ihre GIER die übelste Krise des Jahrhunderts eingebrockt haben, auch wieder schön so weitermachen können, wie vor der Krise und dabei wieder schön ihre überzogenen Bonizahlungen kassieren können...

KANN MIR MAL JEMAND ERKLÄREN, WAS HIER NICHT STIMMT?

Ich bin mal sehr gespannt, wie lange sich die Menschen noch verarschen lassen...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
15.05.2011 11:59 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.05.2011 12:07 Uhr von Nebelfrost
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
da hat springer mit seinen ständigen berichten über arno d. ja ganze arbeit geleistet! danke springer, im namen des volkes!
Kommentar ansehen
15.05.2011 12:11 Uhr von CommanderRitchie
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
@Suisse: Es geht hier um die Wahrheit in einem korrupiertem Land !!

Und - Suisse - ich sonne mich in dem herrlichen Gefühl, hier die Wahrheit schreiben - und bei gegebenen Anlässen - diesen Abkochern, Abzockern und arroganten Möchtegern-Vorgesetzten diese Meinung sagen zu können - ohne Angst um meinen Arbeitsplatz haben zu müßen, ohne von der Arge zu Zwangsmaßnahmen genötigt zu werden.........

Ich bin Autark - ein Selfmade Man - Selbstständig !!

Und nur weil es einem selbst etwas besser geht - sollte man nicht aufhören, für eine gerechte Welt zu kämpfen (zumal ich diese tiefen Täler zwischen Billiglohn,Dienstleister für reiche Selbstdarsteller, Arbeitsamt und arroganten Vorgesetzten auch durchwandert habe) !!
NIE WIEDER !!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
15.05.2011 12:15 Uhr von Nobody-66
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: eine bekannte hat nach ihrer ausbildung sich sachsenweit beworben. nur ablehnungen. 2 bewerbungen nach hessen geschickt und sie hatte arbeit.
also ist es regional abhängig, ob man arbeit schnell findet oder nicht.
aber es kann auch nicht sinn der sache sein, das alle der arbeit hinterherziehen. in sachsen hat man so schon ein problem mit dem altersdurchschnitt. und mit sowas wird er nicht besser. das hat wieder folgen, die erst in ein paar jahren durchschlagen.
genauso wie die folgen der geburtenschwachen jahre und der vernachläsigten bildungspolitik der letzten jahre. die probleme kommen auch erst jetzt und in den nächsten jahren
Kommentar ansehen
15.05.2011 12:49 Uhr von GLOTIS2006
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
oh mann: Also ich bin ja auch sehr liberal eingestellt und finde unser System auch nicht wirklich angemessen für die Probleme, die wir haben, ABER solche Aussagen sind nicht nur Quatsch, sondern auch gefährlich.

Wie lange wird sich der sozialie Friede denn noch mit der Sozialhilfe erkaufen lassen....
Kommentar ansehen
15.05.2011 12:51 Uhr von CommanderRitchie
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
eine politische Weltfremde, abgewixte Mischpoke Zitat: Sie sagte: "Durch die hohe soziale Absicherung bei uns ist offensichtlich zu wenig Leidensdruck vorhanden".

Reicht es noch nicht, dass viele Menschen trotz Vollzeitarbeitsplatz noch finanzielle Unterstützung vom Sozialamt beziehen müßen ?? Das in einigen Berufszweigen 12 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, und bis zu 240 Stunden im Monat gearbeitet wird - nur um einigermaßen über die Runden zu kommen ??
Reicht es nicht, wenn Arbeiter in den unteren Gehaltsgruppen monatelang/ Jahrelang auf einen Teil des ihnen zustehenden Lohnes verzichten um ihre Arbeitsplätze zu retten - um am Ende doch wegsaniert zu werden ??
Die tariflichen Bindungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern ungestraft von den Unternehmen umgangen oder nicht eingehalten - und die Rechte der Arbeitnehmer mit Füssen getreten werden ??

Die Mischung zwischen nicht eingeführtem Mindestlohn, die gewollte Zuwanderung ausländischer Arbeitskräfte durch Unternehmen und Politik, die Ausübung von Druck auf Arbeitslose und Hartz 4rer (obwohl fast keine vernünftigen Arbeitsplätze zur Verfügung stehen) durch die zuständigen Ämter ...... dazu das einknicken unserer "Volksvertreter" vor den Drohungen der Unternehmen sie würden ihre Unternehmen in Deutschland dicht machen, wenn das Lohnniveau in Deutschland angehoben wird
......
Das alles zeigt, wo die Reise hingeht ..... für viele in die Armut ---- für einige wenige zu noch mehr Reichtum !!

Und das schärfste daran ist noch, das die Leute in unterbezahlten Billiglohnjobb´s mit ihren Steuern auch noch solche geistig minderbemittelte Politiker mitfinanzieren müssen !!



[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
15.05.2011 13:19 Uhr von CommanderRitchie
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Diditalkäese -was du da von dir gibst entspricht genau deinem User-Namen ........
Was soll denn aus den Menschen werden: Diebe, Mörder, Betrüger ??
Oder sollen die in Internierungslager ?? - aber genau das ist das Problem in Deutschland: Jeder ist ist sich selbst der nächste ..
Egal wie es anderen geht - hauptsache dein Tank ist voll - nicht wahr "Digitalkäese" !!

Kleiner Tipp: Manchmal ist Reden silber, schweigen jedoch Gold !!
Kommentar ansehen
15.05.2011 13:24 Uhr von BoltThrower321
 
+19 | -2