15.05.11 09:31 Uhr
 3.338
 

Eurovision Song Contest 2011: Die Punkteverteilung

Am gestrigen Samstag fand der Eurovision Song Contest in Düsseldorf statt. Lena Meyer-Landrut versuchte mit dem Lied "Taken By A Stranger" den Titel zu verteidigen, landete mit 107 Punkten jedoch nur auf Platz zehn (ShortNews berichtete). Sie erhielt aus keinem Land zwölf Punkte.

Den Wettbewerb gewann in diesem Jahr Aserbaidschan mit 221 Punkten. Ell/Nicki setzten sich mit dem Lied "Running Scared" an die Spitze. Italien landete mit 189 Punkten auf dem zweiten Platz.

Schweden belegte knapp dahinter Platz drei mit 185 Punkten. Platz vier ging an die Ukraine. Den allerletzten und somit 25. Platz belegte die Schweiz mit 19 Punkten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sieg, Song, Lena Meyer-Landrut, Eurovision Song Contest, Contest, Aserbaidschan, Mittelfeld, Punkteverteilung
Quelle: www.promiflash.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Portugal gewinnt den Eurovision Song Contest 2017
Russisches Staatsfernsehen überträgt diesjährigen Eurovision Song Contest nicht
Aborigine vertritt Australien beim Eurovision Song Contest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2011 09:47 Uhr von Klassenfeind
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Ich habe erst eingeschaltet: als die Point´s vergeben worden ( eigentlich der spannenste Teil der Sendung ) und ich meine alles in allem war das recht moderat .

Aserbaidschan hat zu recht gewonnen...
Kommentar ansehen
15.05.2011 09:56 Uhr von kostenix
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
es gab so viele: "freundschaftspunkte"... sei es politisch oder weils das nachbarland war... aber am besten hat mir der deutsche kommentator gefallen xD... "was 12 punkte an xxx? naja, sagen wir mal nichts dazu." so oder so ähnlich gings bei vielen ländern ab :)

und mMn hat das publikum in der halle lenas auftritt versaut... durch das ständige gegrölle hat man die leisen passagen des liedes kaum gehört... und ich sag nicht, dass sie hätte gewinnen können, nur vllt noch 10-20 punkte mehr holen könnte, wenn es bei ihrem auftritt nicht so laut gewesen wäre
Kommentar ansehen
15.05.2011 10:02 Uhr von Mankind3
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
ruf: habt ihr auch die Buuh Rufe aus dem Publikum gehört wenn sich die Oststaaten als die Punkte zugeschoben haben? ^^

Nunja, das Lena gewinnen würde war so oder so nicht zu erwarten. Im großen und ganzen kann sie mit Platz 10 zufrieden sein, immerhin viel besser als die meisten deutschen Acts der letzten Jahre beim ESC.

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]
Kommentar ansehen
15.05.2011 10:21 Uhr von borgdrone
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
nun: also mich hat Ksenija Symonowa begeistert


http://waschtrommler.org/...
Kommentar ansehen
15.05.2011 10:59 Uhr von CrazyWolf1981
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Lena: ist aber inzwischen auch unsympatisch geworden, muss man klar sagen. Die Tendenz des ESC war schon klar wo sie nichtmal wie sonst immer sich die Teilnahme aam ESC erarbeiten musste. Man hat der "Konkurrenz" gar nicht erst die Chance gegeben, und das war eben feige. Da war schon klar dass sie keine großen Chancen hat, sonst hätte sie / ihre Promoter damit auch kein Problem gehabt.
Naja, Michael Schumacher Syndrom. Statt einmal als "Legende" vom Platz zu gehn, lieber so lange weitermachen bis man gehen muss weil man nichts mehr bringt.
Kommentar ansehen
15.05.2011 11:07 Uhr von lesender
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind: wie kannst du beurteilen das Aserbaidschan zu recht gewonnen hat wenn du erst zur Punktevergabe eingeschaltet hast?
Kommentar ansehen
15.05.2011 11:24 Uhr von The_Outlaw
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ich habe: den Wettbewerb dieses Jahr zum ersten mal komplett verfolgt und musste feststellen, dass ich scheinbar zu viel erwartet habe, was Abwechslung betrifft. Die Beiträge, die NICHT in Englisch vorgetragen wurden, ließen sich ja an einer Hand abzählen... fand ich sehr schade.
Kommentar ansehen
15.05.2011 11:47 Uhr von delerium72
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Hoffendlich hat sich jetzt das Thema Lena erledigt. Naja, eigentlich müsste ja der Raab bestraft werden für das was er uns mit dieser Göre angetan hat, aber leider wird er wieder so davon kommen.
Kommentar ansehen
15.05.2011 12:10 Uhr von Kabeltrommel
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
lächerlich: finde ich das gezeter um das angebliche "Osteuropa-Kartell", das sich immer die Punkte zuschieben würde. deutschland gibt auch seinen nachbarn die meisten punkte, und dafür hat der sieger-titel, der wirklich gut war, keinen punkt aus d bekommen, wohl aber aus den meisten anderen staaten des "alten europa".
sollte es wirklich laute "buhrufe" während der bakanntgabe der punkte gegeben haben, wie hier einer schreibt, wäre das der gipfel der peinlichkeit und eines ausrichters nicht würdig. setzen sechs.

nochmals zu den kartell-vorwürfen: das gibt es geanauso bei den iberern mit andorra und frankreich, das gibt es bei den skandinaviern, die sogar teilweise immer zu den balten halten.

na ja, und von wem hat österreich die meisten punkte bekommen und ist ansonsten leer ausgegangen: richtig - von seinem nachbarn deutschland.

absolut affig, die vorurteile, die ausgerechnet meistens aus deutschland gegen die punktevergabe der anderen herausgebrüllt werden. nach dem motto: alle stimmen, die nicht für den deutschen beitrag abgegeben werden, sind gefälligkeitsstimmen. wie blasiert ist das denn, wie abgehoben, wie ignorant. wie kleinkariert...
Kommentar ansehen
15.05.2011 12:36 Uhr von Y-U-U-K-I
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"sollte es wirklich laute "buhrufe" während der bakanntgabe der punkte gegeben haben, wie hier einer schreibt, wäre das der gipfel der peinlichkeit und eines ausrichters nicht würdig. setzen sechs."

Oh ja, die gab es. Besonders, wenn ein Land 12 Punkte bekommen hat - da hat das Publikum gebuht wie blöd. Fand ich echt amüsant. :D

[ nachträglich editiert von Y-U-U-K-I ]
Kommentar ansehen
15.05.2011 13:38 Uhr von Aggronaut
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aserbaidschan: hat gewonnen und jedward sind in den itunes charts auf platz 2.
Kommentar ansehen
15.05.2011 14:44 Uhr von wildmieze
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
naja ich find den Siegertitel eher langweilig, und Italien und Schweden fand ich grausam .. mein Mann und ich haben bei der Punktevergabe nur immer wieder mit dem Kopf geschüttelt .. wie eigentlich fast jedes Jahr^^

Aber jut, der Renner waren die anderen Songs auch nicht .. angerufen hab ich einmal für Georgien ;)
Kommentar ansehen
15.05.2011 15:35 Uhr von WilleyWonder
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich war für Irland: und was ich nicht verstehe ist das jeeeedes furz-OstLand als eiges Land antritt.
Und Schottland-Wales-England-NordIrland als UnitedKingdom antreten, kann mir jemand erklären warum?
Kommentar ansehen
15.05.2011 16:07 Uhr von Rupur
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@WilleyWonder: Warum nicht? Darf nicht jedes Land so auftreten wie es möchte?

Warum sind nicht alle EU Staaten als EU aufgetreten?
Kommentar ansehen
16.05.2011 00:20 Uhr von berndboy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
berg: wer auf dem gipfel steht kann nur bergab gehen.

lena ist klasse, hätte / wäre aber besser nicht angetreten.

ein 10. platz ist dennoch ein gefühlter sieg.

die punkteverteilung habe ich in der news (war angekündigt) vermißt

und

die aussage lena het ihren titel souverän verteidigt habe ich nicht gesehen. wenn ich einen (als läufer) titel souverän verteidigt habe bin ich ERTSER.
Kommentar ansehen
16.05.2011 11:07 Uhr von Enny
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Punkte: Und nun gehts endlich wieder Bergab. Sie hat es sich verdient.
Kommentar ansehen
16.05.2011 13:30 Uhr von hugo_strasser
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
na und? die deutschen schanzen den österreichern und die österreicher den deutschen die punkte zu.
die skandinavier schanzen sich die punkte zu. die südeuropäer, die südosteuropäer. die ungarn den finnen.

Na und???

Es sind 43 Nationen, die abstimmen. da machen regionale Verbindungen oder politische Abneigungen am Ende nichts mehr aus. Denn am Ende siegt ein Titel, der allen gefallen hat.
Westeuropäische Beiträge bekommen auch viele Stimmen aus Osteuropa, wenn sie gut sind. Nordeuropa bekommt Stimmen aus Südeuropa, wenn es verdient ist.

Aserbaidschan hat von allen Stimmen bekommen, war halt ein gefälliger Titel. Nur Deutschland hat keinen Punkt gegeben.
Italien hat von überall (auch vom Balkan, auch vom Kaukasus, auch aus dem Baltikum) Punkte bekommen.
Ebenso die Dänen und Schweden.
Die Russen (Osten!) hingegen waren weit abgeschlagen.

Wo soll denn jetzt die Benachteiligung liegen? Für wen? Was gibt es denn zu kritisieren, außer dass eben jeder einen anderen Geschmack hat?

Lernt halt damit zu leben, dass nicht alle das Gleiche gutfinden wie ihr.
Und wenn ihr von euerm hohen Ross mal runterkommt, lernt ihr vielleicht sogar ein bisschen Verständnis für die Denkweise anderer Menschen zu entwickeln.
Kommentar ansehen
17.05.2011 21:36 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
D und Österreich: ENDLICH haben sie isch Punkte gegeben! In diesem Fall sollten die Nachbarländer mal zusammenhalten, andere tun das auch.....Früher war das mal anders!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Portugal gewinnt den Eurovision Song Contest 2017
Russisches Staatsfernsehen überträgt diesjährigen Eurovision Song Contest nicht
Aborigine vertritt Australien beim Eurovision Song Contest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?