15.05.11 09:10 Uhr
 5.469
 

Hass auf Juden: Beleidigung in Berlins U-Bahnhof Hermannplatz

Eine antisemitisch motivierte Beleidigung hat eine 49-Jährige am gestrigen Samstag gegen 10:00 Uhr auf dem U-Bahnhof Hermannplatz einer alarmierten Funkwagenbesatzung angezeigt.

Ein Unbekannter habe sie in einem Zug der Linie 8 im Hinblick auf einen Davidstern, den sie an einer Kette um den Hals trug, beleidigt und den Inhalt eines Kaffeebechers in ihre Richtung geschüttet.

Der Mann, der gebrochen Deutsch sprach und einen Migrationshintergrund haben soll, ist am Kottbusser Tor ausgestiegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ISR
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bahnhof, Beleidigung, Hass, Davidstern
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2011 09:36 Uhr von Afkpu
 
+65 | -22
 
ANZEIGEN
idioten die menschen: aufgrund ihres äußeren, ihrer hautfarbe, ihrer religion oder ihres kulturellen hintergrundes beleidigen gibts eben immer noch. viele versuchen ihre eigene dummheit/unfähigkeit und faulheit eben auf andere gruppen abzuwälzen. auch wenn das tragen eines davidsterns auch nicht unbedingt bedeutet, dass man jude/jüdin ist. wenn ich mir z.b mal die verbreitung modebedingter buddhismustatoos etc ansehe.
Kommentar ansehen
15.05.2011 09:44 Uhr von Afkpu
 
+32 | -22
 
ANZEIGEN
nanu? habe ich hier einen wunden punkt getroffen oder warum hagelt es minusbewertungen? sind hier so viele menschen mit qualifiziertem schulabschluss und ausbildung aufgrund böserböser migranten etc arbeitslos? ich habe bisher niemand getroffen der so ein schwachsinnsargument belegen konnte.
Kommentar ansehen
15.05.2011 09:45 Uhr von Johnny Cache
 
+46 | -48
 
ANZEIGEN
@Afkpu: Der Typ war offensichtlich kein Deutscher, vielleicht kommt er ja aus einer Gegend in der man vollkommen zurecht gegen die Juden bzw. Israel ist?
Nur so ein Gedanke...
Kommentar ansehen
15.05.2011 09:50 Uhr von Afkpu
 
+36 | -4
 
ANZEIGEN
@ johnny: man kann, je nach region begründete argumente gegen israels politik führen, auch wenn einseitige argumentation zu nichts führt (zu solchen konflikten gehören eben immer zwei seiten), ABER (großes aber): juden und israel sind NICHT das gleiche. das ist als ob (blöder vergleich) man allen deutschen unterstellt die preussischen tugenden einzuhalten, volksmusik zu hören o.ä. Judentum ist eine religiöse kofenssion und als jude bist du nicht zwangsweise israeli. und selbst als israeli musst du nicht für jede aktion deiner regierung stehen. oder lässt sich hier jmd gerne für jede bekloppte aktion unserer regierung kritisieren? Egal aus welchen Gründen der Mann was gegen Israel hat (wenn er aus Prinzip Antisemit ist, was in Osteuropa ja nicht unbedingt wenig verbreitet ist in manchen Ländern), dann glaube ich nicht, dass er irgendwelche wirklichen Argumente anführen kann.
Kommentar ansehen
15.05.2011 09:52 Uhr von quade34
 
+26 | -10
 
ANZEIGEN
Cache! solche Argumente vergiften das Zusammenleben in unserer Stadt. Das sind Aufforderungen zu verbaler Gewalt.
Kommentar ansehen
15.05.2011 09:53 Uhr von MaxBoulet
 
+13 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.05.2011 09:56 Uhr von Afkpu
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
max: das weiß ich durchaus, aber ist dir bewusst, dass in anderen Ländern immer noch viele Juden Leben? In der Nähe meines Heimatortes gibt es noch jüdische Schulen (und das sind keine Einwanderer) Amerika hat eine große jüdische Gemeinde, und Oh Wunder.. es gibt sogar israelische Saatsbürger die keine jüdische Konfession tragen ;). Ich habe nirgends bezweifelt, dass Israelis zum großen Teil die jüdische Konfession haben, ich habe nur bezweifelt, dass weltweit alle Juden Israelis sind. Einige meiner Kommilitonen würden dir da stark was husten wenn Sie zu diesem Haufen gehören müssten. Glaube <> Staatsangehörigkeit

[ nachträglich editiert von Afkpu ]
Kommentar ansehen
15.05.2011 10:05 Uhr von maretz
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
@Johnny Cache: Mir macht deine Äusserung Angst. Denn wie kann ich vollkommen zurecht etwas gegen einen Menschen haben den ich nicht kenne?

Punkt 1 daran: BEIDE leben in Deutschland. D.h. es ist gar nicht möglich das man weiss ob diese Person irgendwas mit irgendwelchen Streitigkeiten zu tun hat - oder ggf. schon seid 30 Jahren hier lebt.

Punkt 2: Selbst dort vor Ort muss man doch immer überlegen: Nur weil sich irgendwelche Politiker in den Haaren haben - hat DER mensch mir wirklich was getan?

Ich finde es äussert bedenklich wenn man solche Verallgemeinerungen auch nur Ansatzweise unterstützt. Denn es ist nur ein kleiner Schritt um dann auf die Idee zu kommen: Der Ausländer auf dem Arbeitsamt hat ggf. irgendwo noch nebenbei schwarz gearbeitet -> die Verallgemeinerung: Ausländer sind Betrüger -> Konsequenz: Braune Hemden anziehen und über die Straßen marschieren...

Sorry - aber die EINZIGE Art warum ich etwas "zurecht" gegen einen Menschen haben kann: Er hat MIR etwas angetan. Und zwar nicht Menschen die zufällig seiner Religion, seiner Heimat oder sonstwas angehören - sondern GENAU diese Person. Alles andere ist bulls*it -> und nen Zeichen von mangelnder Intelligenz. Denn wenn ich heute mal so über ne Grenze schaue - oh wunder, da leben Menschen genauso wie ich. Die fressen keine kleinen Kinder, die haben nicht 8 Beine und 3 Köpfe - nichts. Die sehen aus wie ich, sprechen ggf. sogar dieselbe Sprache wie ich bzw. man kann sich auf eine gemeinsame Sprache einigen - und wenn die mich zum Essen einladen dann essen die genauso wie ich... Warum kann ich also gegen diese Menschen etwas "zurecht" haben?
Kommentar ansehen
15.05.2011 10:27 Uhr von LoneZealot
 
+15 | -18
 
ANZEIGEN
Normalität: Das ist eben die Normalität, der Mann ist aufgefallen und wurde attackiert.

Bei SN gibt es einige die genauso denken wie dieser Kerl, sieht man ja daran wieviel Pluspunkte Leute wie "Johnny Cache " und "MaxBoulet " schon haben.
Solche Leute werden nennen sich dann "Israelkritiker" :))

Guckt mal gleich MEINE Minuspunkte :)
Kommentar ansehen
15.05.2011 10:28 Uhr von Philippba
 
+18 | -9
 
ANZEIGEN
Ist doch einfach: Der Mann müsste abgeschoben werden, weil er ein Iditiot ist. Leider holt sich Deutschland die Idioten ins Land und gibt denen noch Geld dafür. Ich schäme mich sehr für Deutschland.
Kommentar ansehen
15.05.2011 11:10 Uhr von keakzzz
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@MaxBoulet
http://de.wikipedia.org/...

80% jüdisch, fast 20% muslimisch
Kommentar ansehen
15.05.2011 11:26 Uhr von ROBKAYE
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn wir alle Idioten abschieben würden, die irgendwann mal andere Menschen beleidigt oder Ihnen ein Bier ins Gesicht geschüttet hätten, dann hätten wir jetzt vermutlich kaum mehr Arbeitslose :-))

Scherz beiseite! Generell finde ich so eine Aktion daneben und solche Idioten gehören für ein Jahr ins Arbeitslager in den Steinbruch, was ich aber an der News mal wieder völlig daneben finde, ist, dass die Geschichte mal wieder extrem polarisiert um Quote zu machen. Solche Nachrichten reißen die eh schon sehr tiefen Gräben zwischen den Glaubensgemeinschaften nur noch weiter auf.

Wäre das Opfer kein Angehöriger der jüdischen Glaubensrichtung, sondern ein Katholik, würde sich keine Sau das Maul darüber zerreißen. Alle Menschen auf dieser Welt sind gleich und sollten generell respektvoll und fair miteinander umgehen! Und genauso sollten wir auch endlich mal aufhören, solche Vorfälle als "Sensation" hochzupuschen nur weil der eine ein Jude und der Andere ein Moslem ist! Bei so einer wertenden Berichterstattung muss man sich nicht wundern, dass sich diese Parteien ständig gegenseitig in die Luft sprengen.

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
15.05.2011 12:01 Uhr von Randall_Flagg
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
"ich habe nur bezweifelt, dass weltweit alle Juden Israelis sind. Einige meiner Kommilitonen würden dir da stark was husten wenn Sie zu diesem Haufen gehören müssten. Glaube <> Staatsangehörigkeit"

Mit sowas wäre ich hier vorsichtig, hier gibt es Leute die vehement behaupten, dass jeder Jude ein israelischer Patriot ist und Israel über alles liebt usw *g*
Aber du hast natürlich recht, nur weil´s Juden sind, sind es keine Israelis, punkt aus. Die Aktion war schwachsinnig, aber ich denke mal dass der Typ aus einer Ecke kam, wo noch den Kindern erzählt wird, dass jeder jüdische Mensch total böse ist usw. Wäre eine Erklärung, aber keine Rechtfertigung.

Und, so ungern ich das auch mache, ich muss sogar LoneZealot einmal recht geben: Wenn man auffällt dann ist die Wahrscheinlichkeit größer, Probleme zu kriegen. Wobei ich jetzt eine Halskette mit einem Davidstern nicht als auffällig bezeichnen würde. Ich fänds ja amüsant, wenn´s nur ein Pentagram war und ein Idiot das für einen Davidstern gehalten hat, solche Idioten gibt´s ja immer wieder.
Kommentar ansehen
15.05.2011 12:12 Uhr von Afkpu
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
im umkehrschluss: halten auch viele menschen nen drudenfuß fürn davidstern ;) aber die überwältigende mehrheit ist was sowas angeht eben ungebildet
Kommentar ansehen
15.05.2011 12:20 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@Randall_Flagg: "Aber du hast natürlich recht, nur weil´s Juden sind, sind es keine Israelis, punkt aus."

Aber wenns ein Israeli gewesen wäre, dannn schon. Dann hätte man ihm kochenden Kaffee auf den Kopf kippen können oder erschiessen, oder?

"Die Aktion war schwachsinnig, aber ich denke mal dass der Typ aus einer Ecke kam, wo noch den Kindern erzählt wird, dass jeder jüdische Mensch total böse ist usw."

Sowas wird doch oft genug auch von Deutschen erzählt, zumindest muss man das annehmen wenn man liest was teilweise hier geschrieben wird.

"Und, so ungern ich das auch mache, ich muss sogar LoneZealot einmal recht geben: Wenn man auffällt dann ist die Wahrscheinlichkeit größer, Probleme zu kriegen."

Genau, aus dem Grund muss man sich selbst im demokratischen-rechtstaatlichen Deutschland verstecken, wie es sich gehört. Es waren auch sich genau in dem Zeitpunkt als der Übergriff passierte niemand da der hätte helfen können, man guckt ja gerne weg, auch wenn Leute vor den eigenen Augen totgeschlagen werden.

"Wobei ich jetzt eine Halskette mit einem Davidstern nicht als auffällig bezeichnen würde."

Dann versuch Dich doch mal mit einer Kippah auf dem Kopf frei in Deutschland zu bewegen und dann berichte uns von Deinen Erfahrungen wenn Du aus dem Wachkoma erwachst bist.
Ehrlichgesagt glaube ich nichtmal das dann Deutsche unbedingt diejenigen sein werden die Dir was antun.

"Ich fänds ja amüsant, wenn´s nur ein Pentagram war und ein Idiot das für einen Davidstern gehalten hat, solche Idioten gibt´s ja immer wieder. "

Das hätte dann eine interessante Parallele zur "Reichskritallnacht. Da wurden auch Personen von Deutschen totgeschlagen oder verletzt die in ihren Augen jüdisch aussahen, es aber nicht waren. Daraufhin musste erstmal der "Judenstern" eingeführt werden damit man nach "Recht und Ordung" Menschen ermorden konnte.

Ich hoffe Du stimmst mir jetzt NICHT mehr zu.
Kommentar ansehen
15.05.2011 13:20 Uhr von Johnny Cache
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Offensichtlich können hier auch die meisten nicht zwischen einer potentiellen Meinung des Täters und meiner, welche ich zu diesem Thema überhaupt nicht geäußert habe, unterscheiden.
Es ist ja so viel einfach jemanden eine Meinung unterzuschieben als selber mal darüber nachzudenken.

Aber falls es jemanden interessiert, ich habe etwas gegen Menschen die älter als 10 Jahre sind und immer noch imaginäre Freunde haben.
Kommentar ansehen
15.05.2011 13:26 Uhr von Afkpu
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
und wieder ein falscher schluss von johnny^^: nicht jeder der in eine religion hineingeboren wurde ist religiös., ich bin ebenfalls getaufter christ und mache mir nichts aus religion. und nicht jeder der einen davidstern trägt muss jude sein, es gibt dieses symbol auch in einem anderen kontext. für dich ist also jeder jude oder jeder mensch der irgendein symbol trägt, welches man mit religiosität in verbindung bringen kann ein legitimes ziel für anfeindungen?
Kommentar ansehen
15.05.2011 13:33 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Und wieder falsch Ich sagte daß ich was gegen Leute mit imaginären Freunden habe, deswegen muß sich sie sicher nicht beleidigen, aber niemand kann mich zwingen diese geistigen Kinder für voll zu nehmen.

Was die Symbole angeht ist aber klar daß die jeder freiwillig trägt, was also nichts damit zu tun hat daß man da rein geboren wurde. In einem Anfall von geistigem Tiefflug hat mich meine Mutter auch taufen lassen, was ich ihr bis heute übel nehme.
Es ist jedem Überlassen was er aus solchen Zeichen macht, ich habe nur versucht zu erklären was der Täter womöglich gedacht haben mag, was aber in keiner Weise bedeutet daß ich mit dessen Gedanken oder gar Taten einverstanden bin.

[ nachträglich editiert von Johnny Cache ]
Kommentar ansehen
15.05.2011 14:06 Uhr von TheBearez
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.05.2011 14:09 Uhr von maretz
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@johnny Cache: Du hast eindeutig folgendes geschrieben:

"vielleicht kommt er ja aus einer Gegend in der man vollkommen zurecht gegen die Juden bzw. Israel ist?"

Das ist keine Meinung - sondern eine Aussage um solche Taten zu rechtfertigen. Und genau da beginnt schon das fatale - denn es gibt für solche Dinge keine Rechtfertigung.

Zum einen: Jeder der hier lebt muss - unabhängig von seinem Glauben, seiner Herkunft u.ä. - eben *unsere* regeln akzeptieren. Das bedeutet NICHT das der nen chritlichen Glauben annehmen muss - aber eben das wir hier auch bestimmte Normen und Werte haben. Wie würdest du es z.B. finden wenn hier jemand eine Frau anzündet statt sich scheiden zu lassen - ist da das Argument das er aus einem Land kommt in dem sowas durchaus nicht so selten ist ok? Diesen ganzen "Familienehre-Quark" lass ich mal ganz aus - denn das sowas nur bulls*it ist dürfte wohl klar sein, oder?

Zum anderen: Egal was ich über eine Person denke - durch Herkunft, Religion o.ä. -> es gibt keine Begründung die deshalb anzugreiffen. Natürlich gibt es auch Menschen die guckt man einfach nur an und denkt sich "was nen A...loch". Ohne die zu kennen, ohne je mit denen geredet zu haben. Dann kann man sich von denen einfach fernhalten und ganz einfach das ganze lösen.

Und nur mal zum drüber nachdenken: Stell dir mal vor du hast 2 Gäste in der Wohnung die sich gegenseitig nicht mögen. Kannst du es nachvollziehen wenn dann einer den anderen angreifft - weil er mehr Hausrecht als der andere hat? Sorry - aber hier meint ein Ausländer das er nen anderen Angreiffen darf weil ... ach, weil er einfach glaubt das der irgendwo anders herkommt? Gut - dann wäre doch die logische Konsequenz das 3 deutsche aufstehen und den Ausländer umhauen - weil DER kommt ja nicht aus Deutschland und nimmt hier (hier beliebige braune Parole einsetzen....)?

Von daher finde ich die Aussage bedenklich. Ich habe KEIN Verständnis für diese Vollpfosten - egal woher die kommen. Soweit ich nämlich meine Haustür hinter mir zumache bin ich genauso ein Fremder wie jeder andere auch. Dafür das ich nämlich deutscher bin habe _ICH_ nichts geleistet (das waren wenn meine Eltern). Also bin ich genauso Gast wie jeder andere auch...
Kommentar ansehen
15.05.2011 14:09 Uhr von Afkpu
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
bearez: jap in der vergangenheit, heutzutage sind das schwachsinnige minderheiten, oder wie in diesem fall vllt nichtmal deutsche. wenn du dir das buch "deutschlandbilder" mal genauer ansiehst wirst du auch sehen, dass das ansehen deutschlands in israel, vor allem bei generationen mittleren und jüngeren alters so hoch ist wie lange nicht mehr...
Kommentar ansehen
15.05.2011 14:10 Uhr von certicek
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Jagdszenen in Kreuzberg: Es ging da in Kreuzberg nicht nur gegen Juden. Erstaunlich, daß dieser Vorfall isoliert dargestellt wurde, weil in Kreuzberg noch ganz andere Sachen los waren:

"Neonazis gehen in U-Bahnhof auf Migranten los"

http://www.tagesspiegel.de/...

"Gespenstische Szenen spielten sich am Samstagmittag auf dem Mehringdamm ab, mitten in Kreuzberg. Rund 120 Rechtsextremisten wollten von dort zum Polizeipräsidium nach Tempelhof marschieren. Mehr als 400 Gegendemonstranten verhinderten den Aufmarsch. Politiker und Initiativen gegen Rechts kritisierten die Taktik der Polizei, die den Aufzug bis zuletzt geheim gehalten hatte."

Eine Katastrophe in Berlin. Zum Glück gibt es in dieser Stadt viele Leute mit Gehirn, Verstand, Herz und Mut, die Schlimmeres verhindern!
Kommentar ansehen
15.05.2011 14:18 Uhr von Schilfheini8
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Beleidigung? Täglich werden in Deutschland tausende Deutsche in U- Bahnen durch Ausländer beleidigt.
Trifft es mal einen Juden, so ist das ein Nachricht wert???
Komische Welt!
Kommentar ansehen
15.05.2011 15:11 Uhr von ScheisseBernd
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
meh. unserer Stadt ?
... naaajaa.
Moslems und Juden haben nun mal einen "Streit"
Deshalb ist die Aussage "Jeder der Juden nicht mag ist ein National Sozialist" seit langem überholt.

Aber Allah sei Dank bin ich kein Deutscher.
Denn als Deutscher darf man natürlich kein Haar krümmen an den Juden.

Hitler ist seit 65 Jahren tot. Kommt mal darüber weg.
Ihr dürft wieder Juden hassen.
Genauso wie Schweizer, Holländer und Polen.

Nur weil man ein Land bzw. deren Bevölkerung nicht mag, heißt es nicht das man ein Nazi ist.

Nur leider kommt ihr Deutsche ja nicht über euren Hitler-komplex hinweg.
Kommentar ansehen
15.05.2011 15:21 Uhr von certicek
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath: Du scheinst, die Quelle gelesen zu haben.

„Deutschland den Deutschen, Ausländer raus“, skandieren die fast ausschließlich in Schwarz gekleideten Rechtsextremisten.

Ich bin für Meinungsfreiheit und Demonstrationsfreiheit, aber wer solche volksverhetzenden Parolen brüllt, hat sein Demonstrationsrecht verwirkt.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?