14.05.11 20:13 Uhr
 504
 

Frankreich: Erben vom enteigneten Firmengründer Renault wollen Entschädigung

Die Enkel des Autobauers Louis Renault ziehen in Frankreich vor Gericht. Sie werfen dem Französischen Staat vor, man hätte bei Kriegsende das Familienunternehmen von Renault widerrechtlich konfisziert.

Sollten Renaults Nachfahren mit ihrer Klage gegen den Staat durchkommen, könnten sie anschließend eine enorme Schadensersatzforderung stellen. Frankreich ist Teilhaber des Unternehmens (15 Prozent) und zahlt regelmäßig Staatshilfen in Milliardenhöhe an Renault.

Erst vor kurzem war es den Enkeln von Renault gelungen, ein Foto aus einer Ausstellung entfernen zu lassen. Auf dem Bild ist Renault mit Hitler zu sehen. Dieses Bild soll belegen, dass Renault tatsächlich mit der deutschen Besatzungsmacht kollaborierte und das wäre nicht im Sinne der Enkel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Erbe, Renault, Entschädigung
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Mann kauft zum schänden einen Deutschen
Neapel/Italien: Krankenhauspersonal macht nach System jahrelang blau
Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erwürgt Mädchen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2011 05:03 Uhr von KamalaKurt
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Der letzte Abschnitt in der news Erst vor Kurzem war es den Enkeln von Renault gelungen, ein Foto aus einer Ausstellung entfernen zu lassen. Auf dem Bild ist Renault mit Hitler zu sehen. Dieses Bild soll belegen, dass Renault tatsächlich mit der deutschen Besatzungsmacht kollaborierte und das wäre nicht im Sinne der Enkel.

Aber dass Renault für die Enkel abermillionen Kapital angehäuft hat, war in ihrem Sinne. Ich denke die spinnen alle.

Hitler hat meinem Großvater auch die Hand gedrückt. Was kann ich als Enkel dagegen tun?NICHTS !!! Ich war zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht geboren und die Enkel des Autoherstellers auch nicht. Die sind durch nichts zu Millionen gekommen und wollen nun auch noch den Staat schröpfen, der diesen Pfeifen auch noch ihre Firma rettet.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?