14.05.11 19:34 Uhr
 1.766
 

Barmer GEK schließt Kundencenter wegen Versicherten-Andrang der City BKK

Vor kurzem teilte die Krankenkasse City BKK mit, dass sie schließen muss, da sie pleite ist (ShortNews berichtete). Viele der Versicherten wollen offenbar zur Barmer GEK wechseln. Die Barmer GEK musste am gestrigen Freitag wegen dem Versichertenandrang das Kundencenter in Hamburg schließen.

"Wir haben hunderte von Anfragen jeden Tag. Nun müssen sich die Mitarbeiter erst einmal um die Anliegen unserer Versicherten kümmern", sagt Wolfgang Klink von der Barmer GEK Nord. Das hatte zur Folge, dass sich bereits einige Wechselwillige bei der Verbraucherzentrale beschwert haben.

Der Barmer GEK wird vorgeworfen, die Wechselwilligen absichtlich abzuwimmeln. Ein abgewiesener Versicherter teilte mit, dass er bei der Abweisung die Information erhielt, dass die Barmer GEK sich erst beraten muss, wie mit den Versicherten der City BKK umgegangen wird. Das soll einige Zeit dauern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Barmer, BKK, Andrang, Barmer GEK, City BKK
Quelle: www.gesundial.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2011 22:12 Uhr von DarkBluesky
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wieviele KK werden noch gehen? wenn das so ist das ich keine Krankenkassen wahl habe, muss sich der Gesundheitsminister in Berlin schleunichst was einfallen lassen. Sonst ist der auch bald weg den Gesunde Kassen gibt es nicht. Wird man nicht aufgenommen Verbraucherzetrale informieren. Aber Werbung im Radio machen dafür, die Barmer würde ich meiden!!!!!!!!!!!!! da is nix mit Hilfe oder Pflege das wird alles gekürzt. Pflege von 2 auf 1 100% Behindert auf 20 % da reicht. Nix Medikamente Gratis.
Kommentar ansehen
15.05.2011 09:59 Uhr von d-fiant
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch gut so es gibt viel zu viele Krankenkassen. Das ist als ob es in einem kleinen Dorf ausschließlich Metzger geben würde. Ein- oder zwei sind ok. Aber 200?
Kommentar ansehen
15.05.2011 11:33 Uhr von Frostkrieg
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Verständlich, dass die Barmer GEK erstmal davor zurückschreckt, die ehemaligen Versicherten der City BKK aufzunehmen. Schließlich haben die ihre Krankenkasse in den Ruin getrieben.
Kommentar ansehen
15.05.2011 12:04 Uhr von LLCoolJay
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
manche hier sind Vollpfosten: Wird über eine Erhöhung der KK-Beiträge berichtet wird rumeschrien das es zuviele KKs gibt.
Macht eine KK dicht wird rumgejammert das dies ja auch nicht in Ordnung ist.

Leute... das die Barmer einen vorübergehenden Aufnahmestop verhängt ist sogar sehr gut!
Wenn sie wirklich so viele Neuzugänge haben gibt es pro Fall sicher einiges aufzuarbeiten.
Wegen einem kurzfristig erhöhten Arbeitsaufkommen kann man keine neuen Leute einstellen.
Aber wenn man aus Geldgier neue Kunden annimmt und sie dann aber nicht ordentlich verwalten kann weil sich die Arbeit aufstaut dann ist das unverantwortlich.

Daher finde ich die Reaktion der Barmer gut. Bin bei denen auch schon einige Jahrzehnte und bin bisher sehr zufrieden.
Kommentar ansehen
15.05.2011 18:47 Uhr von Zephram
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@suisse: streiche "bald" setzte "jetzt"...

jm2p Zeph

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?