14.05.11 16:30 Uhr
 2.420
 

Neuartige Computermaus läuft über WLAN - Batterie soll neun Monate halten

Hewlett-Packard stellte kürzlich eine neue Erfindung vor. Es handelt sich um eine Maus, die weder über USB, noch über Bluetooth funktionieren soll, sondern über Wi-Fi.

Es sind keine separaten Funkempfänger oder sonstiges nötig. Man muss die Maus nur mittels "Pairing" mit dem PC verbinden und schon läuft sie.

Laut Angaben von "HP" soll die Reichweite zehn Meter betragen. Außerdem sei die Batterie in der Lage, neun Monate durchzuhalten, da sie durch die Wi-Fi Technik kaum etwas verbraucht. Die Maus kostet in den USA 50 Dollar und bietet eine Maximalauflösung von 1600 dpi.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: WLAN, HP, Verbindung, Batterie, Wi-Fi, Computermaus
Quelle: www.tech-blog.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2011 18:48 Uhr von Zeptod
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Schön das ein Link innerhalb der Quelle gleich zum kaufen animiert und auf einen Artikel eines Online-Versandhandels führt. Schlecht das sich dieser Artikel bereits seit Januar 2007 im Angebot befindet und nicht der in der Quelle beschriebenen Neuentwicklung entspricht. Wer jetzt böses denkt...
Kommentar ansehen
14.05.2011 18:48 Uhr von KiLl3r
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
fortschritt: der technik ist schon eine schöne sache :)
Kommentar ansehen
14.05.2011 19:58 Uhr von LocNar
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ruckzuckzackzack: Kommt auch immer auf die Nutzung an.

Ich hatte einmal eine Funkmaus, die Batterien waren nach 2 Tagen leer.

Ich hatte damals CS gezockt und da hat man nun mal mehr Mausbewegungen als ein normaler Office- User oder SN- Leser.

Ich bleibe bei meiner kabelgebundenen Razer Copperhead 7- Tasten- Maus.
Kommentar ansehen
14.05.2011 20:22 Uhr von Leeson
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht gegen die News an sich aber: was ist daran jetzt besonders?
Meine Maus hält auch ewig und wenn die Akkus mal alle sind,
kommt das andere Paar rein.
Das ist für mich nun wirklich keine Prämisse beim Kauf einer Maus.
Trotz alledem, frage ich mich schon seid ein Paar Jahren, warum nicht alle Fernbedienungen etc. auf WLAN umgestellt werden !?
Man könnte dann alles mit seinem Handy steuern und spart sich so Batterien ohne Ende!
Das wäre mal ein Beitrag zum Umweltschutz!!!

Wer hätte dann das Nachsehen?
- UniversalFB? würde keiner mehr kaufen
- Batterien? Weniger Absatz, wobei viele andere Geräte weiterhin Batterien benötigen

Wer hätte einen Vorteil?
- FernbedienungsApps
Kommentar ansehen
15.05.2011 00:04 Uhr von jschling
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also ich weiss nicht: erstmal ja schön, dass auch WLan-Geräte lange mit Akkus betrieben werden können - bei allen anderen Geräten die ich so kenne (Laptop, Handy, Spielkonsole) ist die WLan-Funktion immer der Energie-Killer, der die Akkulaufzeit teilweise sogar halbiert.

Interessanter vielleicht der tägliche Gebrauch:
geh ich nochmal ins Internet ein bischen surfen ?
ach nee, anstelle mit dem Router lieber mit der WLan-Maus verbinden und noch ein Paar Mausspuren über den Desktop ziehen, oder im Dateimanager scrollen *g*
is glaub ich weniger was für mich - insbesondere wo jede halbwehs aktuelle Funkmaus einen Micro USB-Adaper besitzt, den man eigentlich nicht mehr entfernen braucht, da eigentlich keine Abbrechgefahr mehr besteht für ca 20 Euro
Kommentar ansehen
15.05.2011 10:10 Uhr von maretz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lol: naja, ich wünsche den Leuten ja viel Spass mit sowas... Die sind grad schön am Zocken - und jemand wirft auf dem Access-Point dann erstmal nen Download an... Schon hat man im dümmsten Fall Übertragungszeiten von mehreren 100 ms... Gut das die GraKa und der Monitor mit 10-15ms arbeitet, das die Pingzeiten für den Gameserver so gering sind - wenn die Maus dann so träge is ;)
Kommentar ansehen
15.05.2011 13:24 Uhr von NoGo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Verschlüsselung: Und wie geb ich bei dem Ding meinen WPA2-Key ein? Oder hat die so einen Knopf zum Pairen mit dem Router, wo man auf beiden Geräten den Knopf drückt und dann tauschen die den Key automatisch aus?

Aha, die Quelle ist Mies (die schreiben so Zeug wie "Adabter"-> könnte auch ein 12-jähriger geschrieben haben). Hab mir mal die Quelle der Quelle durchgelesen. Für mich liest sich dass so, als würde die Maus quasi als Accesspoint auftreten und die Verbindung wird dann durch den Treiber+Software auf dem Rechner hergestellt. Die Reichweite geben die mit 10 Metern an, daraus schließe ich, dass die Maus mit minimalem Energie-Output läuft, also vermutlich nicht durch eine Wand hindurch funktionieren würde. Bleibt die Frage: Wenn ich schon meine Maus am WLAN hängen habe, wie komme ich dann ins Netz? Für gewöhnlich kann der WLAN-Adapter nur eine Verbindung aufbauen.

[ nachträglich editiert von NoGo ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?