14.05.11 16:07 Uhr
 2.294
 

BMW: 5-er Limousine mit berührungsloser Öffnung der Heckklappe ab Herbst erhältlich

Eine für viele Autofahrer willkommene und praktische Erleichterung wird ab kommenden Herbst in den 5-er BMW Limousinen und Touringsbaureihen erhältlich sein. Die Heckklappe kann über einen "Smart Opener" ohne manuelle Berührung geöffnet werden.

Eine bisher nur mittels Antippen einer Fernbedienung öffnende Funktion des Kofferraums wird damit zu einer vergangenen Errungenschaft. Jetzt sind alle Hände frei und der Autofahrer braucht eine größere Last nicht mehr vor dem Einladen auf den Boden abstellen.

Mit einer bestimmten Fußbewegung unter dem Heck wird die Heckklappe wie von Geisterhand aufgehen. Auf dem nächsten Pariser Automobilsalon wird diese "Sesam öffne dich" - Funktion vorgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, BMW, Herbst, Öffnung, Limo
Quelle: www.bimmertoday.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2011 16:37 Uhr von NetCrack
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
von vw geklaut das ganze is weit nicht so innovativ, wie es hier dargestellt wird. die selbe technik hat vw bereits vor einiger zeit mit dem neuen passat eingeführt.
Kommentar ansehen
14.05.2011 16:51 Uhr von Blutfaust2010
 
+33 | -3
 
ANZEIGEN
@NetCrack: Kenn ich. Man muß nur ordentlich dagegen treten, dann geht die Heckklappe auf.
Kommentar ansehen
14.05.2011 17:46 Uhr von jschling
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
wie soll das gehen ? hört sich ja erstmal toll an, dass ich den Bierkasten nicht abstellen und nach dem Schlüssel suchen muss, grundsätzlich ein sehr fittes Feature

wir reden hier ja offensichtlich nicht von einem simplen Funk-Schlüssel, das gibts ja seit Jahren

aber "eine Fussbewegung" ?! so nicht jeder Hansel meinen Kofferraum öffnen soll, verlangt das dann, dass ich erst einen 2minütigen Steptanz (mit dem für den Kofferaum bestimmten Inhalt aufm Arm) hinlegen muss ?
oder ist es Abhängig von der Entfernung zum Schlüssel ? dann möchte ich nicht wissen, wieviele Trickdiebe sich zukünftig auf Supermarkt-Parkplätze spezialisieren, um den Kofferraum-Öffner unbemerkt kurz nach dem Aussteigen des Fahrers auszulösen
Kommentar ansehen
14.05.2011 18:01 Uhr von LuckyBull
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@jschling, ein Anderer als der: Autobesitzer wird wohl nicht in der Lage sein, den Kofferraum mit dieser Fußbewegung öffnen zu können.
Es kann ja nur im Zusammenhang mit dem zuständigen Zündschlüssel einhergehen, auch wenn dieser in der Hosentasche steckt.

@NetCrack, du bleibst mit deiner Behauptung so lange auf der Strecke, bis Du dezidierte Hinweise auf diesen VW-Hinweis gibst...
Kommentar ansehen
14.05.2011 18:30 Uhr von jschling
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Lucky: ja und WIE ????
es kann ja nur die Entfernung zum Schlüssel genuzt werden, um den "zum Öffnen berechtigten Fahrer" zu erkennen (so ich mir nicht nen "AddOn" von BMW auf die Fusspitze nageln muss, was wohl auch keiner will/indiskutabel

selbst mit Timerschutz (Kofferraum-Fussöffner tuts erst 10-20 Sekunden nach dem Abschliessen des Wagens) wird das für Trickdiebe eine Goldgrube. Insbesondere bei den Herren wird eine charmante, unbedarfte, aber hübsche Frau auch problemlos >2 Minuten Timerschutz "überlisten" während ihr Komplize bereits hinterm Wagen hockt...
Kommentar ansehen
14.05.2011 19:02 Uhr von LuckyBull
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ jschling, bin keiner aus: dem BMW-Entwicklungs-Team. Kann natürlich die Prozedur dieses Smart Opener auch nur erahnen, mehr nicht.

Bei AUDI gibt es z.Bsp. auch einen in der Hosentasche steckenden Komfort-Schlüssel, den man nicht mehr betätigen braucht. So stelle ich mir eben das System vor, wie es bei BMW dieses Öffnen des Kofferraums bewirken kann.
Kommentar ansehen
14.05.2011 19:10 Uhr von Chuzpe87
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Was hier schon wieder abgeht. Was für Trickdiebe überhaupt? Meint ihr die Leute, die sowas entwickeln sind so blöde, als das sie nicht auch daran gedacht hätten?
Kommentar ansehen
14.05.2011 19:21 Uhr von Showtime85
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
merkt das keiner? wenn ich unter der stossstange mit dem fuß rumwerkle bekomm ich dann nicht die riesen heckklappe in die fresse gehauen??? oder muss ich mich erstmal wieder entfernen vom heck?
ich finde die lösung schlecht...
Kommentar ansehen
14.05.2011 19:37 Uhr von WTMReaper
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Showtimer85: muhahaha :D:D:D
herrliches bild, wenn man beim getränkemarkt jmd. sieht, der den riesen flügel voll in die schnauze kriegt und rückwärts samt bier umkippt. :D:D:D
*schwarzer humor off*
Kommentar ansehen
14.05.2011 21:03 Uhr von LuckyBull
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt noch einige Ratlosigkeiten: zu diesem Teil:
"Aber wie funkt. das Teil? Erkennt das Auto den Schlüssel ca. 1 Meter vorm Auto und scannt den Raum unterm Stossfänger? Mit welcher Technik? Stell mir gerade ne total vollgesiffte Autobahn-Kiste vor. Oder Ablagerungen von Salz und Schnee, kann mir echt nicht vorstellen das es dauerhaft einwandfrei funktioniert."

Oder ein Anderer, der so fantasiert:

"Stell ich mir spassig vor, vor dem Supermarkt:
Rechts das Kind links die vollen Taschen und dann tanzt die Mutter vor der Klappe, weil die Bewegung nicht erkannt wird.".

Daraufhin ein Fachmann in einem Forum:

"Das ist ein Kapazitiver Schalter, der funktioniert auch wenn das Auto dreckig ist. Ist von Brose, ich such das bei Gelegenheit mal raus."

Vielleicht hilft Eich das weiter.
Kommentar ansehen
14.05.2011 21:55 Uhr von AdiSimpson
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ppff: meine geht auch auf, meine frau ist so nett.

"Jetzt sind alle Hände frei und der Autofahrer braucht eine größere Last nicht mehr vor dem Einladen auf den Boden abstellen."

scheint noch viele geschäfte ohne einkaufswagen zu geben...
Kommentar ansehen
15.05.2011 00:22 Uhr von Alice_undergrounD
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ jschling: "es kann ja nur die Entfernung zum Schlüssel genuzt werden, um den "zum Öffnen berechtigten Fahrer" zu erkennen"

richtig :)

"Bei AUDI gibt es z.Bsp. auch einen in der Hosentasche steckenden Komfort-Schlüssel, den man nicht mehr betätigen braucht."

gibts auch bei bmw schon

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
15.05.2011 10:08 Uhr von Alex.R
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Easy Open: NetCrack hat recht, diese Funktion gibt es tatsächlich schon seit einigen Monaten im aktuellen VW Passat.
Nennt sich Easy Open und wird auch mit dem Fuß unter der Heckstoßstange aktiviert, funktioniert allerdings auch nur, wenn der Funkschlüssel in der Tasche mitgeführt wird.

Quelle: http://www.motorvision.de/...

Gruss
Kommentar ansehen
15.05.2011 12:11 Uhr von LuckyBull
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Beschreibung des Herstellers: Das Teil ist -wie gesagt- von Brose und wird so beschrieben:
"Kapazitiver Schalter für komfortables Öffnen und Schließen
des Kofferraums
Mehr Komfort beim Be- und Entladen durch berührungslose Betätigung
Der kapazitive Schalter für Heckklappen und -deckel, den der
Automobilzulieferer Brose erstmals auf der IAA 2009 in Frankfurt vorstellte, macht das Be- und Entladen von Fahrzeugen mit elektrisch angetriebenen Klappen und Deckeln noch komfortabler. Eine einfache Fußbewegung genügt, und der Kofferraum öffnet bzw. schließt sich.
Ein kapazitiver Sensor unterhalb des Stoßfängers reagiert auf eine einfache Fußbewegung und gibt diese Information an das Keyless-Entry-Steuergerät im Fahrzeug weiter. Dieses überprüft die Berechtigung des Schlüsselbesitzers und
übermittelt an das Heckklappensteuergerät das Signal zum selbsttätigen Öffnen bzw. Schließen. Störfaktoren wie Nässe auf dem Stoßfänger oder Passanten, die dem Auto nahe kommen, beeinträchtigen die Funktionsweise nicht.
Mit dieser neuen Entwicklung kann Brose den Automobilherstellern ein komplettes Komfortpaket für das Laderaummanagement anbieten: vom Schloss mit Zuziehhilfe über den Heckklappenantrieb mit Einklemmschutz, den elektrischen Ladeboden mit Laderaumabdeckung bis zum kapazitiven Heckklappenschalter zum berührungslosen Öffnen und Schließen.
Nur ein halbes Jahr nach seiner Premiere auf der IAA 2009 entwickelt sich die Neuentwicklung von Brose zum Trend: Zwei Automobilhersteller werden künftig insgesamt acht ihrer Fahrzeugmodelle mit dieser Funktion ausstatten."
Kommentar ansehen
15.05.2011 12:59 Uhr von UrHaloman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum meckern? Warum meckern hier einige so rum.
Es wurde doch nicht gesagt, dass BMW diese Technik als erste entwickelt haben? Sie bringen sie halt demnächst raus. Ich meine, so schlecht wird der ganze Ablauf nicht sein und oft is es doch so, dass man eben mit vollen Händen aus dem Supermarkt rauskommt. Nach dem Motto: "Ich kauf nur ne Kleinigkeit!"
Ich persönlich fände es praktisch in Verbindung mit dem normalen Komfortöffnen (was wahrscheinlich auch so kommen wird, nehm ich an).
Achja und an Netcracker:
Nimm mal das Beispiel iDrive und / oder Start/Stop-Automatik.
BMW hats serienmäßig verbaut - alle Hersteller haben es dann auch mehr oder weniger kopiert und eingebaut. Auch VW bzw. Audi. Und VW wirbt heute speziell mit Start/Stop, als ob sie es erfunden hätten.
Einparkautomatik ist auch so ein Beispiel. VW hat diese Technik glaube ich zuerst in ihrem Touran(?) verbaut. Inzwischen gibt´s das bei jedem Hersteller. So ist das in der Automobilindustrie (und überall sonst). Schwimm mit dem Fluss oder ertrinke :)
Kommentar ansehen
16.05.2011 08:42 Uhr von weg_isser
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch völlig Schnuppe obs das bei VW schon gibt, in de News steht nix von "Weltneuheit" oder so.
Es wird einfach nur informiert, dass es ab dann und dann in dem und dem Fahrzeug erhältlich sein wird und das es auf der nächsten Messe an dem Wagen zu sehen/testen ist.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?