14.05.11 16:02 Uhr
 346
 

Schwerin: Mehrere tote Tiere einfach vergraben

An die 35 Rinder sind auf einem Bauernhof in Damm Ausbau entdeckt worden. Da der Fäulniszustand schon so groß war, konnte man die genaue Anzahl der toten Tiere nicht feststellen.

Gegen den Besitzer des Hofes wird nun ermittelt. "Wir hatten schon länger einen Verdacht, konnten aufgrund fehlender Beweise zunächst nichts unternehmen", so Dr. Cornelia Brüggemann, Parchimer Amtstierärztin.

Auch dem Bürgermeister Werner Grandt war der Gehöft der niederländischen Familie B. schon länger ein Dorn im Auge. Und auch im Dorf wurde gemunkelt, dass der Bauer die toten Tiere gesetzeswidrig entsorgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tier, Delikt, Schwerin, Entsorgung
Quelle: www.svz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Schweiz: Mann kauft zum schänden einen Deutschen
Neapel/Italien: Krankenhauspersonal macht nach System jahrelang blau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2011 19:31 Uhr von Seridur
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
die verantwortlichen: gleich hinterher werfen.lebend.
Kommentar ansehen
15.05.2011 05:18 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor(in) es muss heißen - das Gehöft --. Ich bin keine Klugscheißer, sollte nur angemerkt sein.

Wenn die Ermittler die Anzahl der vergrabenen Tiere nicht feststellen kann, hier mein Tipp für sie

Alle Unterschenkelknochen zählen und die Anzahl dieser einfach durch 4 dividieren. Dann kommt man 100% tig auf das richtige Ergebnis.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?