14.05.11 15:40 Uhr
 797
 

Uranpartikel verseuchen den gesamten Globus

Wir Menschen verbreiten bewusst oder unbewusst weltweit Unmengen an Uran - sei es zu Luft, im Wasser oder auf der Erde. In der Öffentlichkeit wird diese Gefahr ignoriert.

Phosphatdünger, der heute in der Agrarwirtschaft sehr stark eingesetzt wird, enthält 700 Gramm Uran auf einer Tonne Phosphat. Diesen Dünger nennen wir Superphosphat. Hochgerechnet auf den Ackerbau der letzten 50 Jahre, haben wir bereits rund 13.000 Tonnen Uran auf unser Gemüse gekippt.

Aber nicht nur in der Landwirtschaft, sondern auch im Bergbau verbrauchen wir das hochgradig gefährliche Element. In der Namib-Wüste gibt es die Rössing Mine, bei der jährlich rund 20 Tonnen Urangestein freigesprengt wird. Auch im Krieg wird Uranmunition (DU-Munition) eingesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SmittyWerben
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Luft, Gift, Uran, Globus
Quelle: www.mmnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2011 15:44 Uhr von SmittyWerben
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Für die Raucher unter uns: Das ist der Grund, wieso Zigaretten Radioaktivität abgeben. Die Tabakpflanze nimmt Polonium 121 auf, welches dann verdampft und inhaliert wird. Man nimmt die Aplhastrahlung über die Atemwege direkt in seinen Blutkreislauf auf.

Gibt schon genug Gründe um mit dem Rauchen aufzuhören, aber der sollte ganz weit vorne sein!

[ nachträglich editiert von SmittyWerben ]
Kommentar ansehen
14.05.2011 16:37 Uhr von ChaosKatze
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
*säufz*: wenns danach ginge und nach allem anderen müssten wir alle sofort umfallen -.-
Kommentar ansehen
14.05.2011 18:15 Uhr von K.T.M.
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"enthält 700 Gramm Uran auf einer Tonne Phosphat"

"enthält bis zu 700 gramm Uran" wäre passender, wobei ich mich auch Frage wo die Zahl herkommt. Rohphosphat enthält üblicherweise 13-75 mg/Kg und Triplesuperphosphate 85-192 mg/kg Uran.
Kommentar ansehen
14.05.2011 18:25 Uhr von kirgie
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
aja: Uran ist ein natürlich vorkommendes Element auf der Erde...

Anteil des Urans im Dünger (laut News) 7ppm, Massenanteil des Urans an der Erdhülle 3,2 ppm Uran

Was folgern wir daraus? Die Erde ist Radioaktiv und wird uns alle Töten - WIR WERDEN ALLE STERBEN - wer glaubt er wird ewig leben sollte mal zum Arzt
Kommentar ansehen
14.05.2011 19:10 Uhr von Phyra
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
genau, und nun am besten ienen betonmantel um die erde legen, damit sie uns nciht verstrahlen kann ;)
Kommentar ansehen
15.05.2011 00:45 Uhr von lina-i
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Im Bergbau wird Uran "verbraucht"? "Aber nicht nur in der Landwirtschaft, sondern auch im Bergbau verbrauchen wir das hochgradig gefährliche Element."

"freisetzen" wäre wohl das richtige Wort.

Der Phosphatdünger ist übrigens auch mineralisch und wird in bergmännischer Weise gewonnen.

Um uranhaltige Munition zu verbreiten, brauchen die USA keinen Krieg. Die verteilen den radioaktiven Abfall auch ohne.
Kommentar ansehen
15.05.2011 05:24 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich gibt es Uran in der Natur. Woher sonst sollten wir diesen gewinnen. Das Gefährliche am Uran ist doch nur, was der Mensch daraus macht, oder?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?