14.05.11 12:35 Uhr
 227
 

Honduras: TV-Journalist Francisco Medina vor eigenem Haus ermordet

Am letzten Dienstag wurde in Morazán (Honduras) der 35-jährige Fernsehjournalist Francisco Medina ermordet. Zwei bewaffnete Personen haben Medina vor seinem eigenem Haus erschossen, heißt es. Das Opfer wurde dreimal in den Rücken und einmal im Arm getroffen.

Medina erhielt in der Vergangenheit schon mehrfach Morddrohungen, nachdem er sich kritisch über Polizeibehörden und privat finanzierte Sicherheitsdienste geäußert hatte. Medinas Kollegen gehen davon aus, dass der Journalist wegen seiner Arbeit ermordet wurde.

In den letzten anderthalb Jahren wurden in Honduras mehrere Journalisten ermordet. Medina ist das elfte Todesopfer auf dieser Liste. Honduras wird als einer der gefährlichsten Länder für Journalisten betrachtet.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: TV, Haus, Journalist, Honduras, Ermordung, Francisco Medina
Quelle: www.ticotimes.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?